Abo
  • IT-Karriere:

Android-Smartphone: Google zeigt versehentlich Pixel 3a im Store

Nach ersten Leaks zur Ausstattung scheint ein Mittelklasse-Pixel-Smartphone von Google immer wahrscheinlicher zu werden: Das Unternehmen hatte am Wochenende kurzzeitig einen entsprechenden Eintrag in seinem Onlineshop angezeigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL könnten bald preiswertere Modelle zur Seite gestellt bekommen.
Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL könnten bald preiswertere Modelle zur Seite gestellt bekommen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Die Anzeichen für ein neues Pixel-Smartphone häufen sich: Google hat für kurze Zeit und wahrscheinlich aus Versehen einen Eintrag in seinem Onlineshop angezeigt, der auf ein Pixel 3a verwies. Das Pixel 3a ist den Gerüchten zufolge Googles Mittelklasse-Pixel; von der Smartphone-Reihe gibt es bisher nur Geräte mit Oberklasseausstattung und -preis.

Stellenmarkt
  1. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt
  2. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Wie 9to5Google berichtet, erschien der Eintrag zum neuen Pixel in der Navigationsleiste zusammen mit dem aktuellen Pixel 3. Der Menüpunkt ist mittlerweile nicht mehr verfügbar, jedwede Links, die 9to5Google gesammelt hat, sind offline. Dazu gehören auch Verknüpfungen zu Zubehör wie einer Smartphone-Hülle.

Technische Details wurden offenbar nicht aufgedeckt. Ein früherer Leak hingegen beschreibt das Pixel 3a und das Pixel 3a XL als Mittelklasse-Smartphones mit einem Snapdragon 670 als SoC, 4 GByte Arbeitsspeicher, 64 GByte Flash-Speicher, dem Titan-M-Sicherheits-Chip und einer 12-Megapixel-Kamera.

Das Pixel 3a soll einen 5,6 Zoll großen OLED-Bildschirm mit einer Auflösung von 2.220 x 1.080 Pixeln haben, das XL-Modell hingegen ein 6-Zoll-Display mit 2.160 x 1.080 Pixeln. Beide Geräte sollen mit Android 9 ausgeliefert werden, zu den Preisen ist bisher nichts bekannt.

Bisher hat Google keine Mittelklasse-Smartphones unter eigenem Namen veröffentlicht. Die bisherigen Pixel-Smartphones waren stets Topgeräte mit entsprechender Ausstattung und Preisen. Möglich ist, dass Google die Smartphones auf der kommenden Google I/O vorstellt, die vom 7. bis zum 9. Mai 2019 stattfindet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 51,99€
  2. 229,00€
  3. (-78%) 4,39€

muggi 09. Apr 2019

Witzig, genau diese subtile Vibration vermisse ich gerade auf mein Note 9 :D

bigm 09. Apr 2019

Dann kauft euch doch ein 5" Smartphone.. Ich denke Xiaomi hat da was. Dieses denken. "ich...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019)

Das Ideapad S540 hat ein fast unsichtbares Touchpad, das einige Schwierigkeiten bereitet. Doch ist das Gerät trotzdem ein gutes Ryzen-Notebook? Golem.de schaut es sich an.

Lenovo Ideapad S540 - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
Deutsche Bahn
Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
Eine Reportage von Caspar Schwietering

  1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
  2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
  3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    •  /