Android: Samsung zeigt neues Tablet mit Notch

Auf einer Hilfeseite taucht ein neues Samsung-Tablet mit Notch auf - es könnte sich um das Galaxy Tab S8 Ultra handeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Tablet von Samsung mit Notch
Das neue Tablet von Samsung mit Notch (Bild: Samsung)

Samsung hat auf einer Hilfeseite zu seinem Sprachassistenten Bixby ein Photo veröffentlicht, auf dem neben einem Smartphone auch ein bislang unbekanntes Samsung-Tablet zu sehen ist. Das Gerät ist leicht von bisherigen Tablet-Modellen des südkoreanischen Herstellers zu unterscheiden, da es eine Notch hat.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator - Digitalisierungsprojekte Energie (m/w/d)
    Technische Werke Staßfurt GmbH, Staßfurt
  2. Systemadministrator / Netzwerkadministrator (w/m/d)
    imbus AG, Möhrendorf (bei Erlangen)
Detailsuche

Wie The Verge schreibt, entspricht das Aussehen des Tablets geleakten Renderings des kommenden Galaxy Tab S8 Ultra. Das Android-Tablet soll Leaks von Winfuture folgend ebenfalls mit einer Notch kommen, in der zwei 12-Megapixel-Kameras eingebaut sind.

Das Display des Tablets soll 14,6 Zoll groß sein und eine Auflösung von 2.960 x 1.848 Pixeln haben. Der Bildschirm soll eine Bildrate von 120 Hz unterstützen. Im Inneren steckt den bisherigen Leaks zufolge Qualcomms neuer Snapdragon 8 Gen 1, der Arbeitsspeicher soll bis zu 16 GByte groß sein. Der Flash-Speicher soll eine Größe von bis zu 512 GByte haben.

S-Pen-Unterstützung und Mobilfunkmodem

Der Akku kommt den bisherigen Informationen zufolge mit einer Nennladung von 11.200 mAh. Das Galaxy Tab S8 Ultra soll einen S-Pen unterstützen und mit einem 5G-Modem erhältlich sein. Neben dem Ultra-Modell soll es noch ein normales Tab S8 und ein Tab S8 Plus geben.

Samsung Galaxy Tab A7, Android Tablet, WiFi, 7.040 mAh Akku, 10,4 Zoll TFT Display, vier Lautsprecher, 32 GB/3 GB RAM, Tablet in Grau
Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
  2. Automatisierung (RPA) mit Python: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Alle neuen Tablets sollen mit dem Snapdragon 8 Gen 1 sowie S-Pen-Unterstützung auf den Markt kommen. Unterschiede gibt es bei der Größe der Displays und der Akkus. Wann die neuen Tablets vorgestellt werden, ist aktuell noch nicht offiziell bekannt. Gerüchten zufolge will Samsung am 8. Februar 2022 ein Unpacked-Event veranstalten, auf dem die Tab-S8-Modelle zusammen mit den Galaxy-S22-Smartphones präsentiert werden könnten. Zu Preisen gibt es noch keine Informationen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


most 20. Jan 2022

Im Forum von XDA gab/gibt es einen Thread, war allerdings ein unofficial build. Welche...

most 20. Jan 2022

Ja, ich wüsste nicht, was ich mir heute als Ersatz kaufen sollte. Die teureren sind...

dasbinich 20. Jan 2022

Bei Tablets erschließt sich mir der Sinn für die Rückkamera (bzw.mehrere) noch weniger...

booyakasha 19. Jan 2022

wer rennt den? Die Notch von Samsung empfinde ich als viel passabler als das unnöitge...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Deutsche Bahn
9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen

So einfach ist es dann noch nicht: Das 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Zügen, die mit einem Nahverkehrsticket genutzt werden können.

Deutsche Bahn: 9-Euro-Ticket gilt nicht in allen Nahverkehrszügen
Artikel
  1. Urheberrecht: Seth Greens Affe ist entführt worden
    Urheberrecht
    Seth Greens Affe ist entführt worden

    Per Phishing-Angriff ist dem Schauspieler sein Bored-Ape-NFT entwendet worden. Das bringt seine neue Serie in Gefahr.

  2. Verifone: Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals
    Verifone
    Bundesweite Störung von Girokarten-Terminals

    In vielen Geschäften lässt sich derzeit nur bar bezahlen. Ursache ist wohl ein Softwarefehler in Kartenzahlungsterminals für Giro- und Kreditkarten.

  3. Neuromorphic Computing: Künstliche Neuronen bis zu 16 Mal effizienter als GPUs
    Neuromorphic Computing
    Künstliche Neuronen bis zu 16 Mal effizienter als GPUs

    Mit einer Optimierung des Kurzzeitgedächtnisses machen österreichische Forscher die Verarbeitung von Datensequenzen effizienter.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Days of Play: (u. a. PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€, PS5-Headset Sony Pulse 3D günstig wie nie: 79,99€) • Viewsonic Gaming-Monitore günstiger • Mindstar (u. a. MSI RTX 3090 24GB 1.599€) • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ [Werbung]
    •  /