Abo
  • IT-Karriere:

Android: Samsung will Galaxy Note 2 auf der Ifa vorstellen

Ende August 2012 will Samsung das Galaxy Note 2 auf der Internationalen Funkausstellung vorstellen. Das Riesensmartphone soll dann ein noch größeres Display sowie einen Quad-Core-Prozessor erhalten und gleich mit Android 4.1 alias Jelly Bean laufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung plant Galaxy Note 2 zur Ifa 2012.
Samsung plant Galaxy Note 2 zur Ifa 2012. (Bild: Nina Ruecker/Getty Images)

Samsung will mit dem Galaxy Note 2 einen Nachfolger des Riesensmartphones Galaxy Note auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) 2012 in Berlin zeigen, berichtet die koreanische MK Business News und bezieht sich dabei auf Personen, die mit der Materie vertraut sind. Die Vorstellung auf der diesjährigen Ifa erscheint durchaus plausibel, denn das Galaxy Note der ersten Generation wurde von Samsung auf der Ifa vor einem Jahr gezeigt.

Stellenmarkt
  1. Mercer Timber Products GmbH, Saalburg-Ebersdorf
  2. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München

Die Ifa startet am 31. August 2012 und findet wie gewohnt in Berlin statt. Es wird erwartet, dass das Galaxy Note der zweiten Generation also Ende August 2012 gezeigt wird. Die Markteinführung ist für Oktober 2012 angepeilt. Damit würde das Galaxy Note 2 etwa dann verfügbar sein, wenn auch Apple sein nächstes iPhone anbieten wird, so dass Samsung ein neues Gerät als Konkurrenz anbieten könnte.

Galaxy Note 2 erhält 5,5 Zoll großen Touchscreen

Nach den derzeit vorliegenden Informationen wird das Galaxy Note 2 einen Touchscreen mit einer Bilddiagonalen von 5,5 Zoll erhalten. Das Vorgängermodell hat ein kleineres Display mit einer Bilddiagonalen von 5,3 Zoll. Aus dem Dual-Core-Prozessor im noch aktuellen Modell wird dann ein Quad-Core-Prozessor. Zum Prozessortyp und zur Taktfrequenz liegen noch keine Informationen vor.

Das Galaxy Note 2 wird gleich mit Android 4.1 alias Jelly Bean ausgeliefert. Das erste Galaxy Note kam noch mit Android 2.3 alias Gingerbread und seit Mai 2012 gibt es Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich für das Riesensmartphone.

Smartphone erhält voraussichtlich 12- oder 13-Megapixel-Kamera

Noch laufen bei Samsung Überlegungen, ob das Galaxy Note 2 eine bessere Kamera enthält. Das bisherige Modell hat eine 8-Megapixel-Kamera. Für das Galaxy Note 2 sind eine 12- oder 13-Megapixel-Kamera im Gespräch.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 3,99€
  3. (-20%) 23,99€
  4. (-72%) 16,99€

4D 10. Jul 2012

Ich finde USB zum laden super! Mein Phone braucht ca. 3 Stunden von 0 auf 100% (mit dem...

rabatz 10. Jul 2012

Komisch, dass es Tablets mit Digitizern gibt. Deine Theorie kann also nicht stimmen...

bofhl 10. Jul 2012

Warum nicht? LTE ist kaum zu gebrauchen - LTE ist kein einheitlicher Welt-Standard! LTE...

tribal-sunrise 10. Jul 2012

Es ist wohl eher davon auszugehen dass "draussen" noch nichts genaueres über die Cam...

noneofthem 09. Jul 2012

Das Gerät soll kleiner werden, obwohl das Display größer wird. Von daher ist die Vergrö...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
      Vernetztes Fahren
      Wer hat uns verraten? Autodaten

      An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
      Eine Analyse von Friedhelm Greis

      1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
      3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

        •  /