• IT-Karriere:
  • Services:

Android: Samsung-Smartphones bekommen drei Android-Upgrades

Samsung nennt eine Reihe von Geräten, für die drei volle Android-Versions-Upgrades erscheinen sollen - eine derartige Zusage hat es bisher nicht gegeben.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem die neue Galaxy-Note-20-Reihe soll drei Android-Versionen als Upgrades erhalten.
Unter anderem die neue Galaxy-Note-20-Reihe soll drei Android-Versionen als Upgrades erhalten. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Samsung hat in einem Blogbeitrag angekündigt, bei einer Vielzahl von Android-Geräten drei volle System-Upgrades bereitstellen zu wollen. Der südkoreanische Hersteller macht erstmals eine derartige Aussage; bisher war es besonders bei Mittelklassegeräten von Samsung häufig nicht klar, wie lange diese mit neuen Android-Versionen versorgt würden.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Qualität - DGQ Service GmbH, Frankfurt am Main
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr, Düsseldorf, Dortmund, Duisburg

In einer Auflistung nennt Samsung Geräte, für die drei Android-Generationen als Upgrades zur Verfügung gestellt werden sollen. Darunter befinden sich sowohl aktuelle Top-Smartphones wie die Galaxy-S20-Reihe und die Galaxy-S10-Reihe sowie die Galaxy-Note-20-Reihe und die Galaxy-Note-10-Reihe, aber auch verschiedene Mittelklasse-Smartphones der Galaxy-A-Reihe.

Dort ist die Aufzählung allerdings lückenhaft, zahlreiche Geräte werden offenbar keine drei vollen System-Upgrades erhalten. Smartphones der J- und M-Serie führt Samsung nicht in der Aufzählung auf, allerdings soll diese auch nur einen Teil der unterstützten Geräte darstellen.

Auch Tablets und faltbare Smartphones sollen Upgrades erhalten

Auch einige Tablets zählt Samsung auf, ebenso seine Reihe von faltbaren Smartphones. Jede Modellreihe an mobilen Geräten enthält den Hinweis, dass auch künftige Geräte drei Android-Versionen als Upgrade erhalten sollen. Bei allen Geräten, die Samsung nicht für die dreijährige Unterstützung in Betracht zieht, will der Hersteller Upgrades zur Verfügung stellen, "solange es die Hardware-Spezifikationen erlauben." Diese Formulierung ermöglicht dem Hersteller einen gewissen Spielraum.

Eine Ankündigung einer bestimmten Anzahl an System-Upgrades oder eines Zeitraums, in dem Geräte derartige Aktualisierung erhalten sollen, ist im Android-Bereich selten. Google unterstützt seine Pixel-Smartphones drei Jahre lang mit System-Upgrades.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,75€
  2. 7,49€

Walter Plinge 19. Aug 2020

Doch, das denke ich durchaus, und zwar auf den erzielbaren Straßenpreis. Bisher war bei...

flow77 18. Aug 2020

Wenn du keine neuen Funktionen benötigst und dir Sicherheitsbedenken ja wohl ziemlich...

honk 18. Aug 2020

Ist das so? Das wäre dann wirklich schon recht ordentlich. Im Artikel und auch im...

Toni32 18. Aug 2020

Echt ? Also bei mir stürzte das am allermeisten ab, mehr als Windows 3.11 und öfter als...

Toni32 18. Aug 2020

Die Message ist eindeutig: Samsung: "Wir sind die Guten"


Folgen Sie uns
       


Purism Librem 5 - Test

Das Librem 5 ist ein Linux-Smartphone, das den Namen wirklich verdient. Das Gerät enttäuscht aber selbst hartgesottene Linuxer.

Purism Librem 5 - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /