Android: Realme bringt 150-Watt-Smartphone nach Deutschland

Das GT Neo 3 von Realme kann mit bis zu 150 Watt laden - auf 50 Prozent in nur fünf Minuten. Außerdem gibt es weitere Varianten.

Artikel veröffentlicht am ,
Links das Realme Neo GT 3, rechts das Neo GT 3T
Links das Realme Neo GT 3, rechts das Neo GT 3T (Bild: Realme)

Der chinesische Hersteller Realme bringt das GT Neo 3 nach Deutschland. Das Smartphone wird in verschiedenen Versionen ab dem 15. Juni 2022 ab einem Preis von 600 Euro erhältlich sein, zudem gibt es noch das technisch reduzierte Modell GT Neo 3T ab 430 Euro.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist (w/m/d) Schwerpunkt Datenintegration für Klinik und Forschung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg Eppendorf
  2. Microsoft Azure Security Consultant (w/m/d)
    HanseVision GmbH, Hamburg, Karlsruhe, Bielefeld (Home-Office möglich)
Detailsuche

Das GT Neo 3 wird es in einer Version mit 150-Watt-Laden und einer preiswerteren Variante mit 80-Watt-Laden geben. Bis auf die Speicherausstattung sind die beiden Geräte technisch identisch. Sie haben ein 6,7 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2.412 x 1.080 Pixeln und einer Bildrate von 120 Hz.

Im Inneren steckt Mediateks 5G-fähiger Dimensity 8100, ein im 5-nm-Verfahren gefertigter Chip mit jeweils vier A78- und A55-Kernen sowie einer maximalen Taktrate von 2,85 GHz. In Deutschland kommt das GT Neo 3 mit 150-Watt-Laden mit 12 GByte RAM und 256 GByte Flash-Speicher auf den Markt, die Version mit 80-Watt-Laden mit 8 GByte RAM und 256 GByte Flash-Speicher.

Von null auf 50 Prozent in fünf Minuten

Die 150-Watt-Version hat einen Akku mit einer Nennladung von 4.500 mAh, der sich in fünf Minuten von null auf 50 Prozent aufladen lassen soll. Das Schnellladesystem ist TÜV-zertifiziert und soll über 38 Sicherungsvorkehrungen verfügen. Nach 1.600 Ladevorgängen soll der Akku noch eine Kapazität von 80 Prozent haben.

  • Das Realme Neo GT 3 lädt mit bis zu 150 Watt auf. (Bild: Realme)
  • Das Neo GT 3T ist technisch etwas reduziert. (Bild: Realme)
Das Realme Neo GT 3 lädt mit bis zu 150 Watt auf. (Bild: Realme)
Golem Karrierewelt
  1. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.08.2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf der Rückseite haben die beiden Neo-GT-3-Modelle eine Dreifachkamera eingebaut, deren Hauptkamera 50 Megapixel hat. Unterstützt wird sie durch eine Superweitwinkelkamera mit 8 Megapixeln und eine Makrokamera mit 2 Megapixeln.

Das Realme Neo GT 3T unterstützt 80-Watt-Laden, hat einen 6,62 Zoll großen AMOLED-Bildschirm und kommt mit einem Snapdragon 870 als Prozessor. Die Hauptkamera der Dreifachkamera hat 64 Megapixel, der Akku hat eine Nennladung von 5.000 mAh.

Das Realme Neo GT 3 mit 150-Watt-Laden kostet 700 Euro. Die Variante mit 80 Watt kostet 600 Euro. Das Realme Neo GT 3T kostet 430 Euro für die Version mit 8 GByte RAM und 128 GByte Speicher; die Variante mit 256 GByte Speicher kostet 470 Euro.

Niedrigere Preise am 9. Juni

Am 9. Juni 2022 wird es die Smartphones zu Sonderkonditionen geben. Das Neo GT 3 mit 150 Watt kostet dann beispielsweise 650 Euro, das Neo GT 3T 400 bzw. 430 Euro. Der normale Verkauf soll am 15. Juni 2022 starten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anhaltender 09. Jun 2022

Das wird bei der Leistung bestimmt nicht günstig.

robinx999 09. Jun 2022

Ein Teil des verlustes entsteht sicherlich beim Ladegerät Metallgehäuse haben aber...

M.P. 08. Jun 2022

Ein Smartphone mit Mediatek-SOC ist teurer, als das Schwestermodell mit Snapdragon...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Mercedes-Benz EQE im Praxistest
Im Wendekreis des Polo

Die Businesslimousine EQE von Mercedes-Benz überzeugt im Praxistest mit hoher Reichweite und Komfort. Doch welchen Schnickschnack braucht man wirklich?
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

Mercedes-Benz EQE im Praxistest: Im Wendekreis des Polo
Artikel
  1. Windows XP: Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz
    Windows XP
    Janet Jacksons Popsong brachte Laptops zum Absturz

    Einmal laut Rhythm Nation gehört, schon stürzte Windows XP ab: Microsoft-Entwickler Chen erzählt vom skurillen Verhalten alter Notebooks.

  2. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

  3. Boom Supersonic: American Airlines bestellt Überschallflugzeuge
    Boom Supersonic
    American Airlines bestellt Überschallflugzeuge

    Die größte Fluggesellschaft der Welt hat 20 Überschallflugzeuge von Boom Supersonic bestellt. Overture soll Ende des Jahrzehnts regulär im Einsatz sein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte auf Gaming-Monitore & PCs • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /