Android: Pixel-Bildeditor kommt für Google-One-Kunden

Google bringt Bildbearbeitungsfunktionen des Pixel-Smartphones für Nutzer anderer Android-Geräte - aber nur, wenn diese ein Google-One-Abo haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Fotos bekommt neue Funktionen.
Google Fotos bekommt neue Funktionen. (Bild: Google)

Android-Nutzer ohne Pixel-Smartphone können künftig ihre Fotos umfangreicher mit den Bildbearbeitungsfunktionen von Google Fotos editieren. Google veröffentlicht bis dato exklusive Funktionen wie die Porträtbeleuchtung und die Porträtweichzeichnung für Fotos, die ohne 3D-Informationen aufgenommen wurden, für weitere Smartphones.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator*in (m/w/d) 100 % Homeoffice / Remote
    Wikando GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. Informatiker (m/w/d) für IT-System- und Anwendungsadministration
    Ruhrbahn GmbH, Essen
Detailsuche

Allerdings hat das einen Haken: Die Funktionen sowie weitere KI-gestützte Bearbeitungsoptionen wie die Dynamic-Vorschläge, mit denen unter anderem der Himmel automatisiert bearbeitet werden kann, sind nur für Kunden von Google One zugängig.

Wer kein Bezahlkonto bei Googles Speicherdienst hat, kann die Pixel-Bearbeitungsfunktionen nicht verwenden. Der günstigste Tarif kostet im Jahr 30 Euro, dafür bekommen Kunden 200 GByte Speicher.

Google leitet Nutzer verstärkt zu Google One

Die Beschränkung der Bearbeitungsfunktionen auf One-Kunden kann als weiterer Versuch gewertet werden, dem Speicherdienst mehr Kunden zu verschaffen. Google hatte zuvor im November 2020 erklärt, dass bei Google Fotos kein unbegrenztes Speichern in leicht komprimierter Qualität mehr möglich sein wird. Diese neue Speicherreglung wird auch für kommende Pixel-Modelle gelten.

Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.12.2022, virtuell
  2. Einführung in das Zero Trust Security Framework (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    18.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Funktionen wir die Hintergrundweichzeichnung für Fotos, die Tiefeninformationen beinhalten, oder auch die Color-Pop-Funktion werden weiterhin auch für Nutzer verfügbar sein, die kein Google-One-Abo besitzen.

GOOGLE Pixel 5 128 GB Just Black Dual SIM

Zusätzlich zu den Pixel-Bearbeitungsfunktionen präsentierte Google auch einen neuen Video-Editor. Dieser wird unabhängig von Google One für alle Android-Nutzer verfügbar sein, sofern ihr Gerät Google Fotos unterstützt. Der neue Video-Editor erlaubt es, den Ausschnitt des Films zu ändern, Videos nachträglich zu stabilisieren und Parameter wie Helligkeit, Kontrast und Farbtemperatur zu ändern.

Die neuen Funktionen sollen in den kommenden Tagen verteilt werden. Für die Porträtbeleuchtung und die Hintergrundunschärfe ist ein Android-Gerät mit mindestens 3 GByte RAM und Android 8 erforderlich.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Telefónica: Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert
    Telefónica
    Warum der LTE-Ausbau in der U-Bahn so lange dauert

    Seit August 2010 laufen in Deutschland LTE-Netze. Nun wird 5G langsam wichtiger, doch die Berliner U-Bahn ist noch immer nicht für alle mit 4G versorgt.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /