Abo
  • Services:
Anzeige
Android-Sicherheits-Patch für Pixel-Smartphones
Android-Sicherheits-Patch für Pixel-Smartphones (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Android: Patch für Pixel-Smartphones schließt Krack-Lücke

Android-Sicherheits-Patch für Pixel-Smartphones
Android-Sicherheits-Patch für Pixel-Smartphones (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Google will in dieser Woche aktuelle Sicherheitspatches für Android veröffentlichen. Damit erhalten nun auch Pixel-Smartphones einen Schutz gegen die Krack-Sicherheitslücke. Außerdem müssen weitere Sicherheitslöcher beseitigt werden.

Im November 2017 hatte es Google nicht mehr geschafft, in diesem Monat soll es so weit sein: Die Pixel-Smartphones erhalten einen Sicherheitspatch, der die Krack-Sicherheitslücke schließt. Google hat dazu das betreffende Security Bulletin bereits veröffentlicht, die passenden Image-Dateien sind aber noch nicht verfügbar. Gleiches gilt für Drahtlos-Updates. Diese sollen in dieser Woche erscheinen.

Anzeige

Krack-Angriffe nur aufwendig durchführbar

Für November 2017 war eigentlich ein Patch für die Krack-Lücke für alle Google-Geräte erwartet worden, es ist aber anders gekommen. Erstmals hatte Google nicht alle eigenen Geräte mit dem jeweils aktuellen Patch-Level versorgt. So mussten Besitzer von Pixel-Smartphones warten, bis Patches auch für diese Modelle erschienen sind. Die Krack-Sicherheitslücke wurde im Oktober 2017 bekannt. Da zahlreiche Apps TLS-Verschlüsselung nutzen und der Angriff sehr aufwendig durchzuführen ist, besteht derzeit kein Grund zur Panik.

Eine Reihe weiterer Sicherheitslücken wird mit dem Dezember-Patch beseitigt. Mit dabei ist auch ein als kritisch eingestuftes Problem (CVE-2017-14907), das vor allem Geräte mit Qualcomm-Chipsatz betrifft. Google schreibt nur, dass sich dieses in einer "Closed-Source-Komponente" befindet, genauere Angaben gibt es nicht. Weitere Sicherheitslücken betreffen den Android-Kernel und den Medienserver. Dieses Mal lässt sich im Medienserver kein Code ausführen, aber Angreifer können ihre eigenen Rechte ausweiten und damit Angriffe durchführen.

Geräte erhalten Sicherheitspatches spät

Erst in den kommenden Wochen ist damit zu rechnen, dass die großen Smartphone-Hersteller den Sicherheitspatch auch für ihre eigenen Geräte verteilen. Bislang hatten Googles Bemühungen keinen Erfolg, dass Sicherheitspatches auf allen Android-Geräten möglichst zeitnah ausgeliefert werden. Die Mehrzahl der Geräte hat bisher nicht einmal den November-Patch erhalten. Selbst die Geräte, die vergleichsweise frühzeitig ein Update erhalten haben, sind bisher gerade mal mit dem Oktober-Patch versorgt.

Anders als in den vergangenen Monaten teilt Google das aktuelle Update nicht in mehrere Sicherheitspatchlevels auf. Wer also die Angabe 2017-12-05 in seinem Smartphone findet, ist auf dem aktuellen Stand.


eye home zur Startseite
Slurpee 05. Dez 2017

War bestimmt von Anfang an so geplant! /s

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  3. Rational AG, Landsberg am Lech
  4. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. GTA 5

    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

  2. Geldwäsche

    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

  3. Soziale Medien

    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

  4. Streit um Stream On

    Die Telekom spielt das Uber-Spiel

  5. US-Verteidigungsministerium

    Pentagon forschte jahrelang heimlich nach Ufos

  6. Age of Empires (1997)

    Mit sanftem "Wololo" durch die Antike

  7. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  8. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  9. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  10. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Ein Dieselmotor bleibt für den Notfall

    flogol | 06:14

  2. Re: Mehr Akku-elektrisch als Solarzug

    flogol | 06:10

  3. 91 prorussische Beiträge seit dem 13.07.16 12:19

    Crass Spektakel | 06:08

  4. Re: Technisch gesehen

    Crass Spektakel | 05:44

  5. Absolut keine Ahnung...

    Crass Spektakel | 05:39


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel