Abo
  • Services:

Android: Oreo und Nougat legen beide zu

Nach einem Dreiviertel Jahr laufen etwas mehr als 5 Prozent der Android-Geräte mit der aktuellen Hauptversion. Die Verbreitung neuer Android-Versionen kann Google auch diesmal nicht beschleunigen. Der Anteil an Nougat-Geräten legt ebenfalls zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Oreo überspringt erstmals die 5-Prozent-Marke.
Oreo überspringt erstmals die 5-Prozent-Marke. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der März 2018 scheint ein Ausnahmemonat gewesen zu sein - jedenfalls, wenn es um Googles Veröffentlichung zur aktuellen Verbreitung von Android geht. Denn vor zwei Monaten gab es keine aktuellen Zahlen zur Android-Verbreitung. In diesem Monat geht es aber normal weiter, nachdem auch schon im April 2018 wieder aktuelle Zahlen zur Android-Verbreitung genannt wurden. Es scheint vor zwei Monaten also ein Ausrutscher gewesen sein.

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  2. DG Verlag, Wiesbaden

Ein Dreiviertel Jahr nach der Veröffentlichung von Android 8.0 alias Oreo laufen gerade einmal 5,7 Prozent der Android-Geräte mit der aktuellen Version. Und auf das ganz aktuelle Android 8.1 entfallen gerade mal 0,8 Prozent. Damit kann auch Google mit der neuen Hauptversion nicht das Problem lösen, dass es viele Monate dauert, bis Android-Geräte ein Update auf die aktuelle Version erhalten. Im April 2018 liefen gerade mal 4,9 Prozent der Geräte mit Oreo.

Vor Oreo kam vor fast zwei Jahren Nougat auf den Markt. Diese Android-Version konnte auch in diesem Jahr zulegen, und zwar von 30,8 Prozent auf 31,1 Prozent. Dabei ging der Anteil von 7.0 leicht zurück, dafür legte 7.1 zu. Damit verwenden noch immer mehr als 60 Prozent der Android-Nutzer ein Betriebssystem, das deutlich älter als 2,5 Jahre ist.

PlattformAPI-LevelAnteil
Android 6.0 alias Marshmallow2325,5 Prozent
Android 7.0 alias Nougat2422,9 Prozent
Android 5.1 alias Lollipop2217,6 Prozent
Android 4.4 alias Kitkat1910,3 Prozent
Android 7.1 alias Nougat258,2 Prozent
Android 8.0 alias Oreo264,9 Prozent
Android 5.0 alias Lollipop214,8 Prozent
Android 4.2.x alias Jelly Bean172,2 Prozent
Android 4.1.x alias Jelly Bean161,5 Prozent
Android 8.1 alias Oreo270,8 Prozent
Android 4.3 alias Jelly Bean180,6 Prozent
Android 4.0.3 - 4.0.4 alias Ice Cream Sandwich150,4 Prozent
Android 2.3.3 - 2.3.7 alias Gingerbread100,3 Prozent
Android-Verbreitung - Mai 2018 (Quelle: Google)

Der Anteil des 2,5 Jahre alten Android 6.0 alias Marshmallow ging von 26 Prozent auf 25,5 Prozent zurück. Android 5.x alias Lollipop ist mehr als 3,5 Jahre alt und kommt derzeit auf einen Anteil von 22,4 Prozent; vor einem Monat waren es 22,9 Prozent. Das viertplatzierte Android-Betriebssystem ist auch in diesem Monat das 4,5 Jahre alte Kitkat. Der Anteil von Android 4.4 ging ebenfalls nur minimal zurück und liegt nun bei 10,3 Prozent zurück, hat aber noch immer einen deutlichen Vorsprung vor dem aktuellen Oreo. Jelly Bean verliert weiter und liegt nun bei 4,3 Prozent und damit erstmals hinter Oreo.

Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich läuft weiterhin auf 0,4 Prozent der Geräte, Android 2.3 alias Gingerbread kommt erneut auf 0,3 Prozent.

Googles aktuelle Erhebung zur Android-Verbreitung berücksichtigt diejenigen Geräte, mit denen zwischen dem 30. April und 7. Mai 2018 aktiv auf den Play Store zugegriffen wurde. Google will Entwicklern damit zeigen, für welche Plattformen sie entwickeln sollten. Außerdem zeigt es den Grad der Fragmentierung der Android-Plattform. Der API-Level weist darauf hin, ab welcher Stufe eine Anwendung nicht mehr mit älteren Geräten kompatibel ist.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,17€ mit Gutschein: NSW25 (Vergleichspreis 119,90€)
  2. (u. a. Logitech Z623 + Bluetooth-Adapter für 75€, ASUS Radeon RX 570 ROG Strix OC 4GB Gaming...
  3. für 149€ (Vergleichspreis ca. 210€)
  4. 749,99€ (Vergleichspreis 829€)

bofhl 11. Mai 2018 / Themenstart

"routen"? ;-)) Ich würde nicht rooten wenn Android eine leicht konfigurierbare echte...

katze_sonne 09. Mai 2018 / Themenstart

Das stimmt. Definitiv. Ich bin auch immer offen für Änderungen, Windows 10 hab ich zum...

1e3ste4 09. Mai 2018 / Themenstart

-------------------------------------------------------------------------------- Lieber...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Kaihua Kailh Speed-Switches - Test

Die goldenen KS-Switches von Kaihua haben einen kürzeren Hinweg als Cherry MX Blue und sind in der alltäglichen Nutzung angenehmer. Das liegt auch an der besseren Verarbeitung.

Kaihua Kailh Speed-Switches - Test Video aufrufen
Recycling: Die Plastikwaschmaschine
Recycling
Die Plastikwaschmaschine

Seit Kurzem importiert China kaum noch Müll aus dem Ausland. Damit hat Deutschland ein Problem. Wohin mit all dem Kunststoffabfall? Michael Hofmann will die Lösung kennen: Er bietet eine Technologie an, die den Abfall in Wertstoff verwandelt.
Ein Bericht von Daniel Hautmann


    Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
    Noctua NF-A12x25 im Test
    Spaltlos lautlos

    Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
    2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
    3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

    Kryptographie: Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator
    Kryptographie
    Der Debian-Bug im OpenSSL-Zufallszahlengenerator

    Einer der schwerwiegendsten Fehler in der Geschichte der Kryptographie beschäftigte vor zehn Jahren Nutzer der Debian-Distribution. Wenn man danach sucht, findet man noch heute vereinzelt verwundbare Schlüssel.
    Von Hanno Böck


        •  /