Abo
  • Services:

Android Open Source Project: Ein Täufer für Yahoo statt Google

Jean-Baptiste Queru hat seinen Job bei Google aufgegeben und ist zu Yahoo gewechselt. Zuvor war er aus dem Android Open Source Project ausgetreten, da es Probleme mit Qualcomm und dessen Grafiktreiber gegeben hatte, die Queru schon vor Monaten benannte.

Artikel veröffentlicht am ,
Jean-Baptiste Queru wechselt von Google zu Yahoo.
Jean-Baptiste Queru wechselt von Google zu Yahoo. (Bild: Jean-Baptiste Queru/Google+)

Der ehemalige Projektleiter des Android Open Source Projects (AOSP) bei Google, Jean-Baptiste Queru, hat via Twitter bekanntgegeben, dass er bei einem neuen Arbeitgeber unter Vertrag steht: "Habe gerade bei Yahoo angefangen. Tolle Firma, tolle Leute, tolle Vision, ich freue mich." Yahoo bestätigte die Einstellung von Queru ebenfalls per Twitter - "Willkommen!"

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim, Koblenz

Was nach einer glücklichen Fügung klingt, hat jedoch eine unschöne Vorgeschichte: Queru leitete zusammen mit Android-Gründer Andy Rubin das Android Open Source Project, noch im Juli 2012 wurde der Quellcode zu Android Jelly Bean veröffentlicht. Rubin hatte sich bereits im März vom AOSP zurückgezogen, der einstige Android-Chefentwickler arbeitet jedoch weiterhin bei Google. Jean-Baptiste Queru hingegen hatte seinem Ärger über Google bei Google+ Luft gemacht, aus rechtlichen Gründen allerdings ohne die Dinge beim Namen zu nennen. So sei es witzlos, am Source-Code für ein Spitzenmodell - gemeint ist das Nexus 7 - zu arbeiten, das aufgrund von Problemen mit der GPU nicht einmal bis zum Homescreen komme.

Die verbaute Adreno 320 von Qualcomm benötigt einen Treiber, dessen Quellcode noch vor einigen Wochen ebenso wenig vorlag wie eine entsprechende Datei. Der Treiber ist aber nötig, damit das Android Open Source Project funktioniert und modifizierte Android-Varianten wie die Cyanogenmod möglich werden. Sogenannte Factory Images für das Nexus 7 gibt es dennoch, auch für alle anderen Geräte stellt Google diese zum Download bereit. Offenbar hat sich Qualcomm einen Ruck gegeben, Jean-Baptiste Queru aber hat sich von Google abgewandt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

jayrworthington 19. Sep 2013

Hast Du mal CM fuer ein Handy selber compiliert? Du kannst nicht einfach den source...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /