• IT-Karriere:
  • Services:

Android: Oneplus startet Plattform für Software-Vorschläge

Mit Ideas hat Oneplus eine neue Plattform vorgestellt, mit der Nutzer Verbesserungsvorschläge für Oneplus' Android-Betriebssystem OxygenOS einreichen können. Alle Ideen sollen akzeptiert werden, angemeldete Nutzer können über die Vorschläge abstimmen.

Artikel veröffentlicht am ,
Oneplus möchte von seinen Nutzern wissen, was es zu verbessern gibt.
Oneplus möchte von seinen Nutzern wissen, was es zu verbessern gibt. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Der zum BBK-Konzern gehörende chinesische Hersteller Oneplus hat seine neue Plattform Ideas vorgestellt. Ideas ist ein Portal, auf dem Oneplus-Nutzer Ideen und Verbesserungsvorschläge für OxygenOS abgeben können. OxygenOS ist der von Oneplus auf seinen Geräten verwendete Android-Fork.

Stellenmarkt
  1. ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice, Köln
  2. KBV Kassenärztliche Bundesvereinigung, Berlin

"Ideas ist eine Plattform für Oneplus-Nutzer, auf der sie ihre Gedanken und kreativen Vorschläge zur Verbesserung des gesamten Oneplus-Software-Erlebnisses austauschen können", schreibt der Hersteller in einer Pressemitteilung. Nutzer sollen auf Ideas Ideen für neue Software-Funktionen veröffentlichen und mit anderen Nutzern darüber diskutieren.

Zudem sollen andere angemeldete Nutzer über die Vorschläge abstimmen können. Ob die Ideen dann auch zu neuen Software-Funktionen werden, dürfte am Ende aber immer noch von Oneplus abhängen. Eine erfolgreiche Abstimmung dürfte keine Garantie für eine neue Funktion sein.

Bereits früher enger Kontakt zu den Nutzern

Der chinesische Hersteller hat in der Vergangenheit über sein Blog bereits einen engen Kontakt zu seinen Nutzern gepflegt. Besonders in der Frühphase von OxygenOS gab es Momente, in denen Oneplus Ideen seiner Community aufgegriffen und umgesetzt hat.

Oneplus zufolge akzeptiert das Unternehmen auf Ideas alle Ideen, die sich auf Software beziehen. Kritiker könnten anmerken, dass es sich das Unternehmen mithilfe der Plattform einfach macht, an neue Ideen für seine Software zu kommen. Die Vorschläge und Anregungen der Nutzer sind kostenlos, im Gegensatz zur Arbeit eines Designteams.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  2. 20,99€
  3. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 11,99€, Rayman Legends für 4,99€, The Crew 2 - Gold...
  4. (u. a. Yu-Gi-Oh! Legacy of the Duelist für 7,20€, Yu-Gi-Oh! ARC-V: ARC League Championship für...

bofhl 06. Mär 2020

OnePlus ist einer der wenigen Hersteller der seine Produkte sehr lange mit Updates...

CrazY0800 05. Mär 2020

Ja das stimmt. Mich interessieren momentan tatsächlich die Pixel Geräte. Aber da warte...


Folgen Sie uns
       


Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich

Eigentlich sollen smarte Lautsprecher den Musikkonsum auf Zuruf besonders bequem machen - aber das gelingt oftmals nicht. Überraschenderweise spielen Siri, Google Assistant und Alexa bei gleichen Sprachbefehlen andere Sachen, obwohl alle auf Apple Music zugreifen.

Sprachsteuerung mit Apple Music im Vergleich Video aufrufen
    •  /