Android One: Google arbeitet eng mit Mediatek zusammen

Für die Referenz-Smartphones mit Android One soll Google sich für Mediatek als Partner entschieden haben. Im Micromax-Gerät für den indischen Markt steckt ein MT6575-Chip mit zwei Kernen und günstiger 40-nm-Fertigung.

Artikel veröffentlicht am ,
Referenz-Smartphone mit Android One
Referenz-Smartphone mit Android One (Bild: Google)

Gemeinsam mit Android L hatte Google Android One angekündigt: Dieses Programm koppelt Hard- wie Software für Smartphones, die unter 100 US-Dollar kosten sollen. Google kooperiert hierzu laut der Digitimes mit Mediatek.

  • Android One (Screenshot der Google I/O)
  • Android One (Screenshot der Google I/O)
  • Android One (Screenshot der Google I/O)
  • Android One (Screenshot der Google I/O)
Android One (Screenshot der Google I/O)
Stellenmarkt
  1. Software Engineer / Senior Software Engineer (w/m/d) - Backend
    NEXPLORE Technology GmbH, Darmstadt, Essen oder München
  2. Software-Entwickler für Logistik-Anwendungen (m/w/d)
    Deichmann SE, Essen
Detailsuche

Das Micromax-Referenzgerät für den indischen Markt ist ein 4,5-Zoll-Smartphone, als SoC soll der MT6575 verwendet werden. Hierbei handelt es um ein Modell von 2011, das noch im 40-nm-Verfahren gefertigt wird. Mit zwei A9-Kernen mit 1,0 GHz und einer PowerVR SGX531-Ultra-Grafikeinheit gehört das SoC zu den günstigeren Chips.

Android One soll Smartphones für unter 100 US-Dollar ermöglichen, was angesichts von Geräten wie dem LG L40 keine Besonderheit mehr ist. Neben purem Android in der jeweils neuesten Version soll die One-Plattform durch automatische Updates überzeugen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert
     
    Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert

    Auch nach dem Black Friday gibt es bei Amazon günstige Samsung-Tablets. Je nach Modell sind derzeit bis zu 180 Euro Rabatt möglich.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /