Android One: Erste Smartphones erscheinen mit Android 5.1

In Indonesien sind drei Android-One-Smartphones mit der bisher noch unbekannten Android-Version 5.1 erhältlich. Das kommt unerwartet: In Deutschland haben gerade erst die letzten Nexus-Geräte die Version 5.0.2 erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Nexian Journey erscheint bereits mit Android 5.1.
Das Nexian Journey erscheint bereits mit Android 5.1. (Bild: Google)

In Indonesien sind offenbar bereits die ersten Smartphones mit der neuen Lollipop-Version 5.1 erhältlich. Die Modelle Evercross One X, Mito Impact und Nexian Journey kommen alle von Hause aus mit der hierzulande noch unbekannten Android-Version. Sie sind Bestandteil von Googles Android-One-Programm.

  • Das Evercross One X (Bild: Google)
  • Das Mito Impact (Bild: Google)
  • Das Nexian Journey (Bild: Google)
Das Evercross One X (Bild: Google)

Keine Angaben zu Versionsänderungen

Stellenmarkt
  1. IT-Softwareingenieur (w/m/d) 1st Level
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. Teamleiter*in (m/w/d) Testautomatisierung Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Gifhorn
Detailsuche

Nähere Details zu Android 5.1 verrät Google auf der indonesischen Android-One-Seite nicht. Allerdings dürfte die Version mehr Änderungen beinhalten als die Versionen 5.0.1 und 5.0.2, die lediglich Bugs beseitigt haben. Änderungen bei Android-Versionen, deren Versionsnummer an der ersten Nachkommastelle erhöht wird, sind üblicherweise größer als bei Erhöhungen der zweiten Stelle.

Das Android-One-Programm ist Googles Referenzdesign, nach dem Hersteller günstige Smartphones produzieren können. Die drei indonesischen Modelle haben alle die gleiche Ausstattung: Ein 4,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 854 x 480 Pixeln, ein Quad-Core-Prozessor mit vier Cortex-A7-Kernen und einer Taktrate von 1,3 GHz, 1 GByte RAM und 8 GByte Flash-Speicher. Die Hauptkameras haben 5 Megapixel, die Frontkameras 2 Megapixel. Alle Modelle können mit zwei SIM-Karten betrieben werden.

Möglicherweise bald Update für Nexus-Geräte?

Auf Android-One-Geräten läuft wie auf den Nexus-Geräten eine pure Android-Version, Google verspricht künftige Updates. Bisher sind die Nexus-Geräte Googles erste Anlaufstelle für neue Versionen. Möglicherweise sind die drei Android-One-Smartphones mit Android 5.1 ein erstes Anzeichen dafür, dass auch bald die Nexus-Geräte ein Update erhalten. In Deutschland wurde erst kürzlich die Android-Version 5.0.2 für die Nexus-Geräte verteilt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


__destruct() 06. Feb 2015

1. Grundsätzlich eine gute Idee. 2. Privacy. 3. ISO 8601 und damit v2015-02-06T02:38:05...

JakeJeremy 05. Feb 2015

Bei mir ist es genau umgekehrt - ich hab aber auch eine Clean Install durchgeführt.

Jasmin26 05. Feb 2015

oder "schwachsinn" von sich geben ! wer ein kleines bisschen ahnung hat, und weiss woher...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
LG HU915QE
Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung

LG hat einen Kurzdistanzprojektor mit Lasertechnik vorgestellt. Der HU915QE erzeugt ein riesiges Bild und steht dabei fast an der Wand.

LG HU915QE: Laserprojektor erzeugt 90-Zoll-Bild aus 5,6 cm Entfernung
Artikel
  1. Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
    Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
    Was Fahrgäste wissen müssen

    Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

  2. Sexualisierte Gewalt gegen Kinder: Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle
    Sexualisierte Gewalt gegen Kinder
    Bundesinnenministerin Faeser ändert Ansicht zu Chatkontrolle

    Ursprünglich hat die Sozialdemokratin die geplante EU-Überwachung des Internets befürwortet. Nun sagt sie etwas anderes zur Chatkontrolle.

  3. LTE-Patent: Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
    LTE-Patent
    Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland

    Ford fehlen Mobilfunk-Patentlizenzen, weshalb das Landgericht München eine drastische Entscheidung gefällt hat. Autos droht sogar die Vernichtung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /