Abo
  • Services:

Android ohne Google: Nokia X bei Händlern in Deutschland verfügbar

Nokia selbst hat bislang kein Interesse, das Android-Smartphone Nokia X in Deutschland zu verkaufen, da springen einige Online-Händler ein und haben mit dem Verkauf begonnen. Allerdings ist der Preis für Nokias Android-Smartphone dadurch hierzulande höher als der Listenpreis des Herstellers.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia-Chef Stephen Elop zeigt das Nokia X.
Nokia-Chef Stephen Elop zeigt das Nokia X. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Mehrere Online-Händler in Deutschland haben diese Woche mit dem Verkauf des Nokia X begonnen. Nokia stellte die X-Modellreihe mit preisgünstigen Android-Smartphones Ende Februar 2014 auf dem Mobile World Congress in Barcelona erstmals vor. Das Unternehmen hat sich noch nicht dazu geäußert, wann die X-Modellreihe in Deutschland offiziell angeboten wird, obwohl die Nachfrage nach preisgünstigen Android-Smartphones hoch ist.

Inhalt:
  1. Android ohne Google: Nokia X bei Händlern in Deutschland verfügbar
  2. Nokia-X-Smartphones mit Kacheloberfläche

Weil es vom Hersteller keine reguläre Markteinführung gibt, liegt das jetzt im Online-Handel verfügbare Nokia X preislich oberhalb des Listenpreises: Nokia selbst hatte einen Listenpreis von rund 110 Euro genannt, im Onlinehandel kostet es mindestens um die 125 Euro. Das mit mehr Speicher versehene Nokia X+ gibt es bislang nicht in Deutschland - Nokia hatte dafür einen Listenpreis von 120 Euro genannt. Für das mit einem größeren Display und einer besseren Kamera bestückte Nokia XL war ein Preis von 130 Euro anvisiert.

  • Nokia-Chef Stephen Elop zeigt das Nokia X. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Nokia-Chef Stephen Elop zeigt das Nokia X. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Nokias X+ (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Nokias X+ (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Nokias X+ (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
  • Nokias X+ (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)
Nokia-Chef Stephen Elop zeigt das Nokia X. (Bild: Fabian Hamacher/Golem.de)

Mit der X-Modellreihe will Nokia vor allem preisgünstige Smartphones anbieten können, die günstiger angeboten werden als die Lumia-Geräte. Topgeräte sind in der X-Reihe definitiv nicht geplant, nicht einmal Mittelklassegeräte will Nokia mit Android anbieten.

LGs neues Einstiegs-Smartphone mit Android ist günstiger als das Nokia X

Allerdings hat die Konkurrenz bereits auf Nokias Vorstoß reagiert und unterbietet die von Nokia anvisierten Preise: LG will im Mai 2014 das L35 auf den Markt bringen. Dabei handelt es sich um ein Smartphone mit der aktuellen Android-Version 4.4.2 alias Kitkat für 80 Euro. Das L35 liegt also 30 Euro unterhalb des Listenpreises von Nokias X.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Empolis Information Management GmbH, Kaiserslautern

Das LG-Smartphone hat eine Android-Version mit den Google-Diensten, während auf dem Nokia X eine von Nokia angepasste Android-Version läuft, die noch auf dem veralteten Android 4.1.2 beruht. Statt der Google-Dienste wie Play Store und Google Maps gibt es entsprechende Dienste von Nokia respektive Microsoft. Der Android-App-Store heißt einfach nur Nokia Store, für Navigationsfunktionen wird Here Maps von Nokia verwendet.

Nokia-X-Smartphones mit Kacheloberfläche 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

bstea 10. Apr 2014

Wir haben doch schon längst ein Monopol in Form von Google. Google kann nach Lust und...

activeair 10. Apr 2014

Zur Sicherheit grade nochmal nachgeschaut: Mein Xperia wird tatsächlich auch mit 440 h...

wakefred 10. Apr 2014

Man sollte nicht nur den Titel lesen.


Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Retrogaming: Maximal unnötige Minis
    Retrogaming
    Maximal unnötige Minis

    Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
    Ein IMHO von Peter Steinlechner

    1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
    2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
    3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

      •  /