Abo
  • Services:

Android Nougat: Nvidia bringt Experience Upgrade 5.0 für Shield TV

Egal ob altes oder neues Nvidia Shield TV: Bis auf eine Ausnahme sind beide Streaming-Konsolen mit der 5.0-Aktualisierung auf dem gleichen Stand. Die beinhalten Android 7.0 sowie neue Apps und Spiele, etwa Amazon Video für Android TV.

Artikel veröffentlicht am ,
Aktuelles Shield TV mit Zubehör
Aktuelles Shield TV mit Zubehör (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Nvidia hat das sogenannte Experience Upgrade 5.0 für Shield TV veröffentlicht. Die Aktualisierung eignet sich für die seit gut anderthalb Jahren im Handel erhältliche Spielekonsole, die wir im Herbst 2015 getestet haben. Die Neuauflage des Shield TV, die auf der Consumer Electronics Show (CES) 2017 vor wenigen Wochen angekündigt wurde, wird direkt mit dem Experience Upgrade 5.0 ausgeliefert und ist ab heute verfügbar.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Böblingen
  2. BayernInvest Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH, München

Basis der Aktualisierung bildet Android 7.0 Nougat, bisher war das Shield TV auf dem Stand von Android 6.0 Marshmallow. Das überarbeitete Betriebssystem, auf das Android TV aufsetzt, enthält erstmals Amazon Video als eigenständige App. Praktisch für die Bedienung der Konsole sind einige neue Funktionen der Fernbedienung: Die kapazitative Lautstärkeleiste pausiert bei doppeltem Drücken einen Film oder lässt ihn weiterlaufen. Wer zweimal auf den Home-Button tippt, erhält eine Übersicht über die zuletzt verwendeten Apps.

Neue Apps und Spiele

Weitere Neuerungen sind ein Bild-in-Bild-Modus in unterstützten Apps wie Live Channels, ein überarbeitetes Optionsmenü, bis zu 8.1-Sound in der Plex-App und eine Integration von HBO Go. Abseits von Amazon Video kommen neue oder laut Hersteller verbesserte Apps für Comedy Central, Nest für WLAN-Kameras (nur in Nordamerika), NFL, Twitter, Viki und Vimeo hinzu. Einzig Google Play Movies mit 4K-Inhalten soll erst in einigen Monaten folgen.

Noch nicht verfügbar sind die für das überarbeitete Shield TV angekündigten Funktionen wie der Google Assistant und dessen Aufrufen, ohne eine Taste drücken zu müssten. Zumindest Letzteres erfordert den neuen Shield-TV-Controller. Dafür hat Nvidia die Nvidia Games - früher aufgeteilt in Geforce Now und Shield Games - erweitert, etwa mit No Man's Sky. Auf dem Shield TV kostet Geforce Now rund 10 Euro im Monat, auf Mac/PC hingegen 25 US-Dollar für 10 (GTX 1080) oder 20 (GTX 1060) Stunden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39,99€
  2. (heute u. a. Roccat Tyon Maus 69,99€, Sandisk 400 GB Micro-SDXC-Karte 92,90€)
  3. 19,99€
  4. (heute u. a. Yamaha AV-Receiver 299,00€ statt 469,00€)

Érdna Ldierk 17. Jan 2017

Weder auf den Nvidia--Seiten, noch in meinem Shield ist das Update verfügbar... der im...

Hotohori 17. Jan 2017

Ich muss gestehen, ich hab mir das K1 vor einem Jahr gekauft und nutze es fast täglich...

s.bona 17. Jan 2017

Wohl eher mit Nvidia. Sonst würde Amazon die App für alle Android TV Geräte im Playstore...


Folgen Sie uns
       


Tolino Shine 3 - Hands on

Der Shine 3 ist der neue E-Book-Reader der Tolino-Allianz. Das neue Modell bietet einen kapazitiven Touchscreen und erhält die Möglichkeit, die Farbtemperatur des Displaylichts zu verändern. Der Shine 3 ist für 120 Euro verfügbar.

Tolino Shine 3 - Hands on Video aufrufen
Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
Kaufberatung
Der richtige smarte Lautsprecher

Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
Von Ingo Pakalski

  1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
  2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /