Android: Neues Redmagic-Gaming-Smartphone kostet 600 Euro

Das Redmagic 6S Pro dürfte das bisherige Redmagic 6 ablösen - mit dabei ist wieder ein eingebauter Lüfter, diesmal sogar mit RGB-Beleuchtung.

Artikel veröffentlicht am ,
Nubias neues Gaming-Smartphone Redmagic 6S Pro
Nubias neues Gaming-Smartphone Redmagic 6S Pro (Bild: Nubia)

Der chinesische Hersteller Nubia hat sein neues Gaming-Smartphone Redmagic 6S Pro vorgestellt. Das Gerät ähnelt in der Ausstattung stark dem Redmagic 6, hat aber ein paar neue Funktionen eingebaut. Die Basis bildet aber wieder Qualcomms Snapdragon 888, der durch einen eingebauten Lüfter besonders gut gekühlt werden soll.

Stellenmarkt
  1. Trainee IT (m/w/d)
    PHOENIX CONTACT E-Mobility GmbH, Schieder-Schwalenberg
  2. Teamleiter (m/w/d) Bereich IT-Infrastructure & Security
    PÖSCHL TABAK GmbH & Co. KG, Geisenhausen
Detailsuche

Den Lüfter können Nutzer dank des neuen transparenten Gehäuses nun auch sehen. Er ist außerdem mit einer Beleuchtung ausgestattet. Das Redmagic 6S Pro soll noch weniger in der Hand warm werden, wenn Nutzer damit spielen. Zudem solle der Lüfter zusammen mit einer Vapor Chamber verhindern, dass der Prozessor drosselt.

Neben den Touch-Triggertasten an der Seite des Smartphones hat das neue Modell zusätzlich ein Touchpad auf der Rückseite. Dieses ermöglicht zusätzliche Eingabemöglichkeiten. Ein integriertes Keymapping-Tool erlaubt es Nutzern, beliebige Funktionen auf die Touch-Tasten zu legen. Die Abtastrate der Schultertasten wurde auf 450 Hz erhöht, was die Reaktionszeit auf bis zu 8,3 Millisekunden reduzieren soll.

Großes Display mit hoher Bildrate

Das AMOLED-Display des Redmagic 6S Pro ist 6,8 Zoll groß, hat eine Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixeln und eine Bildrate von bis zu 165 Hz. Diese kann zwischen 60 und 165 Hz automatisch eingestellt werden, je nachdem, welche Inhalte Nutzer verwenden.

  • Der Lüfter des Redmagic 6S Pro ist beleuchtet. (Bild: Nubia)
  • Das Redmagic 6S Pro ist sowohl mit normaler Rückseite ...
  • ... als auch mit transparenter Rückseite erhältlich. (Bild: Nubia)
Der Lüfter des Redmagic 6S Pro ist beleuchtet. (Bild: Nubia)
realme GT Master Edition Smartphone ohne Vertrag
Golem Karrierewelt
  1. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Auf der Rückseite ist eine Dreifachkamera mit 64-Megapixel-Hauptkamera, einer Superweitwinkelkamera mit 8 Megapixeln und einer Makrokamera mit 2 Megapixeln eingebaut. Die Frontkamera hat 8 Megapixel. Der Akku hat eine Nennladung von 5.050 mAh und lässt sich mit bis zu 66 Watt aufladen - das mitgelieferte Netzteil leistet allerdings maximal 30 Watt. Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 11.

Das Redmagic 6S Pro soll wahlweise mit 12 oder 16 GByte Arbeitsspeicher (LPDDR5) und 128 oder 256 GByte Flash-Speicher (UFS 3.1) verfügbar sein. In Deutschland soll das Smartphone ab dem 27. September 2021 bestellbar sein und ab 600 Euro kosten - also so viel wie das Redmagic 6 beim Marktstart.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ukrainekrieg
Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne

Gefakte Webseiten deutscher Medien machen Stimmung gegen die Russland-Sanktionen. Die falschen Artikel wurden über soziale Medien verbreitet.

Ukrainekrieg: Meta stoppt ausgefeilte russische Desinformationskampagne
Artikel
  1. iPadOS 16: Apple bringt Stage Manager auf alte iPads
    iPadOS 16
    Apple bringt Stage Manager auf alte iPads

    Zuerst wollte Apple das wichtigste iPadOS-16-Feature nur auf M1-iPads bringen, doch nun kommt der Stage Manager auch für alte iPads.

  2. Core-i-13000: Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz
    Core-i-13000
    Intel präsentiert Raptor Lake mit bis zu 5,8 GHz

    Auf der Innovation hat Intel die 13. Core Generation vorgestellt. Kernzahl, Takt und Effizienz sollen deutlich steigen.

  3. Creative Commons, Pixabay, Unsplash: Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos
    Creative Commons, Pixabay, Unsplash
    Rechtliche Fallstricke bei Gratis-Stockfotos

    Pixabay, Unsplash, CC ermöglichen eine gebührenfreie Nutzung kreativer Werke. Vorsicht ist dennoch geboten: vor Abmahnmaschen, falschen Quellenangaben, unklarer Rechtslage.
    Eine Analyse von Florian Zandt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • CyberWeek: PC-Tower, Cooling & Co. • Günstig wie nie: Asus RX 6700 XT 539€, Acer 31,5" 4K 144 Hz 899€, MSI RTX 3090 1.159€ • AMD Ryzen 7 5800X 287,99€ • Xbox Wireless Controller 49,99€ [Werbung]
    •  /