Abo
  • Services:

Android: Nächste Woche Details zu erstem Cyanogenmod-Smartphone

Kommende Woche sollen weitere Details zum ersten Smartphone mit Cyanogenmod vorgestellt werden. Außerdem hat Cyanogenmod Angaben zum Funktionsumfang des geplanten Installers gemacht. Langfristig wird der Massenmarkt angepeilt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nähere Details zum neuen Cyanogenmod-Installer
Nähere Details zum neuen Cyanogenmod-Installer (Bild: Cyanogenmod)

Bisher ist die alternative Android-Distribution Cyanogenmod (CM) eher etwas für versierte Nutzer und technisch interessierte Anwender, die unter anderem Wert auf eine möglichst aktuelle Android-Version auf ihrem Smartphone oder Tablet legen. Mit der Gründung von Cyanogenmod Inc. soll die Plattform eine stärkere Verbreitung erfahren. Wie die Cyanogenmod-Macher erklärten, wird langfristig ganz klar der Massenmarkt angepeilt. Bisher ist Cyanogenmod zwar bereits weit verbreitet, aber dennoch auf vergleichsweise wenigen Geräten eingesetzt.

  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Team von Cyanogenmod Inc. (Bild: Cyanogenmod)
Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
Stellenmarkt
  1. Allplan Development Germany GmbH, München
  2. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim

Für den Einstieg in den Massenmarkt werden kommende Woche erste Details zu einem ersten Smartphone genannt, das vorinstalliert mit Cyanogenmod auf den Markt kommen wird. Bisher gibt es weder Angaben zum Hersteller noch zu Details der verwendeten Hardware. Auch zur Art der Vermarktung liegen noch keine Details vor.

Installer wird zunächst nur entsperrbare Geräte unterstützen

Die Macher von Cyanogenmod nannten zudem weitere Details zum geplanten Installer. Dieser soll in den kommenden Wochen über Googles Play Store angeboten werden und es ist eine Windows-Ausführung geplant. Damit soll dem Anwender das Aufspielen von Cyanogenmod auf ein Smartphone oder Tablet vereinfacht werden.

Zunächst wird der CM-Installer nur Geräte unterstützen, die sich entsperren lassen oder bereits entsperrt ausgeliefert werden. In der ersten Version wird es also keine Möglichkeit geben, Geräte mittels Exploits freizuschalten, um dann Cyanogenmod darauf zu installieren. Die Macher wollen künftig Gerätehersteller davon überzeugen, die Smartphones und Tablets entsperrt auf den Markt zu bringen, damit sich Cyanogenmod ohne Probleme aufspielen lässt.

Cyanogenmod auch künftig ohne vorinstallierte Google-Services

Wie auch in den vergangenen vier Jahren wird Cyanogenmod weiterhin ohne vorinstallierte Google-Services erscheinen. Anwender können wie bisher die Google-Services nachinstallieren, um die Apps für den Play Store, für Google Maps, Google Now, Youtube und andere zu erhalten. Denn die Google-Services werden prinzipiell nur an Gerätehersteller lizenziert und nicht an Softwareanbieter, heißt es dazu von den Machern. Mit der Vorstellung eines ersten Cyanogenmod-Smartphones wird es erstmals möglich sein, dass das Unternehmen die Google-Services lizenzieren kann.

Gestern wurde bekannt, dass aus dem Projekt Cyanogenmod eine Firma geworden ist, die 7 Millionen US-Dollar Wagniskapital im Rücken hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,48€
  2. 6,37€
  3. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  4. 33,49€

k@rsten 21. Sep 2013

Sehe ich genauso, wo lässt eich Paranoid Android herunterladen, gibt es eine offizielle...

Sharra 21. Sep 2013

Es ist vollkommen legal. Die Basis ist Stock-Android von Google und das darf jeder...

Sharra 21. Sep 2013

Sorry, aber da muss ich widersprechen. Es reicht völlig sich bei htcdev zu registrieren...

vol1 20. Sep 2013

Ich bin grenzenlos begeistert. Android ohne Google Schrott in der neusten Version mit...

keineahnung 20. Sep 2013

zuerst OPPO: http://en.oppo.com/n1/


Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

    •  /