Abo
  • Services:

Android: Nächste Woche Details zu erstem Cyanogenmod-Smartphone

Kommende Woche sollen weitere Details zum ersten Smartphone mit Cyanogenmod vorgestellt werden. Außerdem hat Cyanogenmod Angaben zum Funktionsumfang des geplanten Installers gemacht. Langfristig wird der Massenmarkt angepeilt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nähere Details zum neuen Cyanogenmod-Installer
Nähere Details zum neuen Cyanogenmod-Installer (Bild: Cyanogenmod)

Bisher ist die alternative Android-Distribution Cyanogenmod (CM) eher etwas für versierte Nutzer und technisch interessierte Anwender, die unter anderem Wert auf eine möglichst aktuelle Android-Version auf ihrem Smartphone oder Tablet legen. Mit der Gründung von Cyanogenmod Inc. soll die Plattform eine stärkere Verbreitung erfahren. Wie die Cyanogenmod-Macher erklärten, wird langfristig ganz klar der Massenmarkt angepeilt. Bisher ist Cyanogenmod zwar bereits weit verbreitet, aber dennoch auf vergleichsweise wenigen Geräten eingesetzt.

  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Team von Cyanogenmod Inc. (Bild: Cyanogenmod)
Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbH, Reutlingen

Für den Einstieg in den Massenmarkt werden kommende Woche erste Details zu einem ersten Smartphone genannt, das vorinstalliert mit Cyanogenmod auf den Markt kommen wird. Bisher gibt es weder Angaben zum Hersteller noch zu Details der verwendeten Hardware. Auch zur Art der Vermarktung liegen noch keine Details vor.

Installer wird zunächst nur entsperrbare Geräte unterstützen

Die Macher von Cyanogenmod nannten zudem weitere Details zum geplanten Installer. Dieser soll in den kommenden Wochen über Googles Play Store angeboten werden und es ist eine Windows-Ausführung geplant. Damit soll dem Anwender das Aufspielen von Cyanogenmod auf ein Smartphone oder Tablet vereinfacht werden.

Zunächst wird der CM-Installer nur Geräte unterstützen, die sich entsperren lassen oder bereits entsperrt ausgeliefert werden. In der ersten Version wird es also keine Möglichkeit geben, Geräte mittels Exploits freizuschalten, um dann Cyanogenmod darauf zu installieren. Die Macher wollen künftig Gerätehersteller davon überzeugen, die Smartphones und Tablets entsperrt auf den Markt zu bringen, damit sich Cyanogenmod ohne Probleme aufspielen lässt.

Cyanogenmod auch künftig ohne vorinstallierte Google-Services

Wie auch in den vergangenen vier Jahren wird Cyanogenmod weiterhin ohne vorinstallierte Google-Services erscheinen. Anwender können wie bisher die Google-Services nachinstallieren, um die Apps für den Play Store, für Google Maps, Google Now, Youtube und andere zu erhalten. Denn die Google-Services werden prinzipiell nur an Gerätehersteller lizenziert und nicht an Softwareanbieter, heißt es dazu von den Machern. Mit der Vorstellung eines ersten Cyanogenmod-Smartphones wird es erstmals möglich sein, dass das Unternehmen die Google-Services lizenzieren kann.

Gestern wurde bekannt, dass aus dem Projekt Cyanogenmod eine Firma geworden ist, die 7 Millionen US-Dollar Wagniskapital im Rücken hat.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. 2,49€
  3. 19,99€

k@rsten 21. Sep 2013

Sehe ich genauso, wo lässt eich Paranoid Android herunterladen, gibt es eine offizielle...

Sharra 21. Sep 2013

Es ist vollkommen legal. Die Basis ist Stock-Android von Google und das darf jeder...

Sharra 21. Sep 2013

Sorry, aber da muss ich widersprechen. Es reicht völlig sich bei htcdev zu registrieren...

vol1 20. Sep 2013

Ich bin grenzenlos begeistert. Android ohne Google Schrott in der neusten Version mit...

keineahnung 20. Sep 2013

zuerst OPPO: http://en.oppo.com/n1/


Folgen Sie uns
       


Lenovo Mirage Solo und Camera - Test

Wir haben laut Lenovo "die nächste Generation VR" getestet. Tipp: Sie ist nicht so viel besser als die letzte.

Lenovo Mirage Solo und Camera - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /