Abo
  • Services:
Anzeige
Android N gibt es unter anderem für das Pixel C.
Android N gibt es unter anderem für das Pixel C. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Android N: Google vereinfacht Installation von Android-Vorabversionen

Android N gibt es unter anderem für das Pixel C.
Android N gibt es unter anderem für das Pixel C. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Google hat parallel zu Android N ein neues Android-Beta-Programm gestartet. Damit lassen sich unterstützte Geräte einfacher als bisher mit einer neuen Vorabversion von Android bespielen.

Android-Beta-Programm nennt Google eine neue Möglichkeit, ohne viel Aufwand die jeweils aktuelle Vorabversion von Android auszuprobieren. Die Option hat Google parallel zur ersten Developer Preview von Android N vorgestellt: Anwender können ihr Gerät im betreffenden Google-Konto für die Belieferung mit der Vorabversion anmelden und erhalten diese drahtlos. Die unter Umständen mühselige Installation über eine Factory-Image-Datei ist nicht notwendig.

Anzeige

Webseite für Android-Beta-Programm

Auf der Webseite für das Android-Beta-Programm warnt Google davor, die Vorabversionen von Android N auf einem Produktivgerät einzusetzen. Die Vorabversionen können so schwere Fehler aufweisen, dass die Geräte dadurch kaputtgehen können. Daher sollten sich laut Google nur Entwickler an dem Programm beteiligen.

Für die Teilnahme an dem Programm ist nur ein Google-Konto erforderlich, mit dem das Gerät verbunden ist, das mit Android N bespielt werden soll. Im Rahmen des Beta-Programms werden die gleichen Geräte unterstützt, also die Smartphones Nexus 6, Nexus 5X und Nexus 6P, die Tablets Nexus 9 und Pixel C sowie die Streamingbox Nexus Player.

In der Liste der mit dem Konto verknüpften Geräte muss das gewünschte Modell ausgewählt werden, es soll dann innerhalb von 24 Stunden mit Android N bestückt werden. Falls dieser Automatismus nicht eintritt, sollten Anwender über die Einstellungen das Update des Geräts initiieren, rät Google. Einen vergleichbaren Ansatz gab es von Amazon für Fire-TV-Geräte bei der Entwicklung von Fire OS 5.

Datenverlust bei Ausstieg aus Android-Beta-Programm

Beim Update auf eine Android-Vorabversion bleiben laut Google die Anwenderdaten erhalten. Wer später das Beta-Programm verlassen will, sollte vorher ein Backup der Gerätedaten anlegen. Denn beim Beenden des Beta-Programms werden alle Nutzerdaten auf dem Gerät gelöscht. Zur Beendigung des Beta-Programms muss nur das betreffende Gerät aus der Liste im Google-Konto gelöscht werden.

Wenn ein Gerät am Android-Beta-Programm teilnimmt, soll es alle vier bis sechs Wochen eine neue Vorabversion erhalten. Diese wird automatisch drahtlos aufgespielt. In den kommenden Monaten will Google bis Juli 2016 vier weitere Vorabversionen von Android N veröffentlichen. Irgendwann im dritten Quartal 2016 ist die fertige Version von Android N geplant.


eye home zur Startseite
Pjörn 10. Mär 2016

Zickt?

Niantic 10. Mär 2016

Betachannels für OTA? Dann haben wir ja bald tausende Deppen die sich beschweren dass ihr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Cassini AG, verschiedene Standorte
  4. Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  2. Kryptowährungen Massiver Diebstahl von Ether
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  2. IETF Wie TLS abgehört werden könnte
  3. IETF 5G braucht das Internet - auch ohne Internet

  1. Meine Story

    Trollifutz | 00:46

  2. Re: Darum Internetspiele immer nur Isoliert...

    Avarion | 00:36

  3. Re: Und wie führt man dann den code aus?

    mambokurt | 00:36

  4. Re: Ich kaufe mir ein E-Auto wenn...

    thinksimple | 00:33

  5. Re: Wir sind da zum Glück seit gestern raus!

    Pornstar | 00:26


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel