Abo
  • IT-Karriere:

Android N: Erstes Update der Vorschauversion wird verteilt

Das ging schnell: Nur knapp eine Woche nach dem Start der ersten Vorabversion von Android N ist das erste Update verfügbar. Wer beim Betaprogramm angemeldet ist, erhält die Aktualisierung drahtlos - allerdings nicht alle teilnehmenden Geräte.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Vorschauversion von Android N erhält ein erstes Update.
Die Vorschauversion von Android N erhält ein erstes Update. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Google hat ein erstes Update für die Vorschauversion von Android N veröffentlicht. Die Aktualisierung ist für das Nexus 5X, das Nexus 6P, das Nexus 9 und den Nexus-Player verfügbar. Das Nexus 6, das Pixel C und Android-One-Geräte bekommen momentan noch kein Update.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. parcs IT-Consulting GmbH, Frankfurt/Main

Wie Google auf Google+ erklärt, können Teilnehmer des Betaprogramms die Aktualisierung drahtlos auf ihr Gerät spielen. Auf unserem Nexus 6P wird das Update noch nicht angezeigt, was allerdings normal ist, da es wie gewohnt stufenweise verteilt wird.

Drahtloses Update oder manuelles Flashen

Wer sich die erste Vorabversion von Android N manuell installiert hat, kann das OTA-Update dennoch bekommen - auch wenn Google dies zunächst ausgeschlossen hat. Eine nachträgliche Anmeldung für das Betaprogramm soll ebenfalls drahtlose Updates ermöglichen.

Alle Ungeduldigen können sich die aktualisierte Firmware jedoch auch direkt bei Google herunterladen und wie die erste Version auf ihr Gerät flashen. Dann dürften allerdings sämtliche Inhalte und Einstellungen wieder gelöscht werden - warten könnte sich hier also lohnen.

Update behebt Leistungsprobleme

Laut Google-Mitarbeiter Ian Lake, der im Entwicklerteam von Android N arbeitet, adressiert das erste Update lediglich Leistungsprobleme. Neue Funktionen finden sich in der Aktualisierung nicht.

Android N hat im ersten Vorabtest von Golem.de einen guten Eindruck hinterlassen. Neu sind unter anderem ein Mehrfenstermodus, besser nutzbare Benachrichtigungsgruppen und merklich verbesserte Schnelleinstellungen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 78,90€
  2. (aktuell u. a. HP 14-Zoll-Notebook für 389,00€, Asus ROG 27-Zoll-Monitor für 689,00€, Corsair...
  3. 26,99€ (Release am 26. Juli)
  4. 339,00€

Folgen Sie uns
       


Akku-Recycling bei Duesenfeld

Das Unternehmen Duesenfeld aus Peine hat ein Verfahren für das Recycling von Elektroauto-Akkus entwickelt.

Akku-Recycling bei Duesenfeld Video aufrufen
CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

    •  /