Abo
  • Services:
Anzeige
Firefox Launcher
Firefox Launcher (Bild: Mozilla)

Android Mozilla plant Firefox Launcher

Mozilla arbeitet derzeit an einem Launcher für Android, kontextabhängig Informationen und Apps liefert. Für den Firefox Launcher arbeitet Mozilla mit den Machern von Everything Me zusammen.

Anzeige

Firefox Launcher soll bald ein weiterer alternativer Startbildschirm für Android-Smartphones und -Tablets sein, teilte Mozilla mit. Der Firefox Launcher soll sich von anderen Launchern dadurch unterscheiden, dass er dem Nutzer immer die Informationen und Apps liefert, die er gerade abhängig von der Uhrzeit, dem Ort oder Ähnlichem benötigt.

  • Firefox Launcher (Bild: Mozilla)
Firefox Launcher (Bild: Mozilla)

Dazu arbeitete Mozilla mit den Machern von Everything Me zusammen und will viele Basisfunktionen von Everything Me in den Firefox Launcher übernehmen. Gerade erst wurde der Betatest von Everything Me beendet und der alternative Launcher steht im Play Store kostenlos zum Herunterladen bereit.

Mozilla hat keine Angaben dazu gemacht, wann mit einer ersten Version des Firefox Launchers zu rechnen ist. Noch laufen die Vorarbeiten daran und es wird zunächst eine Betaversion geben. Es könnte also noch einige Monate dauern, bis Mozillas eigener Launcher erscheint. Es ist derzeit offen, wie viele Funktionen der Firefox Launcher von Everything Me übernimmt. Falls Mozilla keine eigenen Funktionen in den Firefox Launcher einbaut, stellt sich die Frage, warum Nutzer nicht gleich Everything Me nutzen sollten und so auf den Firefox Launcher verzichten könnten. Auf jeden Fall will Mozilla die Everything-Me-Suche integrieren.

Das bietet Everything Me bereits

Der Everything-Me-Nutzer hat eine systemweite Suche, die einerseits das komplette Smartphone durchsucht, also Kontakte und Apps, und andererseits auch direkt etwas im Internet finden kann. Nutzer können Suchanfragen direkt an Apps mit eigener Suchfunktion weiterreichen.

Der Ansatz von Everything Me ist es, dem Nutzer passend nach Uhrzeit und Ort diejenigen Apps anzuzeigen, die er zu diesem Zeitpunkt am ehesten braucht. Der Launcher gruppiert Apps kontextabhängig und selbstständig in Ordnern. Neben den bereits installierten Programmen werden passende, noch nicht aufgespielte Apps und Webservices sowie Internetseiten angezeigt.

Auf der Hauptseite des Startbildschirms gibt es neben den thematisch sortierten Ordnern noch die sogenannte Vorhersage-Leiste. Hier zeigt Everything Me dem Nutzer die Apps an, die er aktuell wohl am wahrscheinlichsten benötigt, im Wechsel mit der Uhrzeit. Morgens sollen dem Nutzer hier passende Nachrichten- und Wetter-Apps angezeigt werden.


eye home zur Startseite
Lala Satalin... 06. Feb 2014

Dem kann ich nur zustimmen... Und der Firefox hinkt auch hinterher.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG, Sengenthal bei Neumarkt i.d.Opf.
  2. Dataport, Hamburg
  3. sedApta advenco GmbH, Gießen
  4. über Hays AG, Raum Frankfurt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. für 79,99€ statt 119,99€
  2. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    Regulierungsfreiheit für Glasfaser bringt Preissteigerung

  2. WW2

    Kostenpflichtige Profispieler für Call of Duty verfügbar

  3. Firefox Nightly Build 58

    Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks

  4. Limux-Ende

    München beschließt 90 Millionen für IT-Umbau

  5. Chiphersteller

    Broadcom erhöht Druck bei feindlicher Übernahme von Qualcomm

  6. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  7. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  8. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  9. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  10. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Montagewerk in Tilburg: Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
Montagewerk in Tilburg
Wo Tesla seine E-Autos für Europa produziert
  1. Elektroauto Walmart will den Tesla-Truck
  2. Elektrosportwagen Tesla Roadster 2 beschleunigt in 2 Sekunden auf Tempo 100
  3. Elektromobilität Tesla Truck soll in 30 Minuten 630 km Reichweite laden

Fitbit Ionic im Test: Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
Fitbit Ionic im Test
Die (noch) nicht ganz so smarte Sportuhr
  1. Verbraucherschutz Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
  2. Wii Remote Nintendo muss 10 Millionen US-Dollar in Patentstreit zahlen
  3. Ionic Fitbit stellt Smartwatch mit Vier-Tage-Akku vor

E-Golf im Praxistest: Und lädt und lädt und lädt
E-Golf im Praxistest
Und lädt und lädt und lädt
  1. Garmin Vivoactive 3 im Test Bananaware fürs Handgelenk
  2. Microsoft Sonar überprüft kostenlos Webseiten auf Fehler
  3. Inspiron 5675 im Test Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020

  1. Re: Seh ich nicht.. bekomme hoffe ich Glasfaser

    Buenne | 22:58

  2. Re: Kaum einer will Glasfaser

    Faksimile | 22:55

  3. Re: Kunden lieben es, gemolken zu werden

    ChMu | 22:53

  4. Re: mit 136 PS nur 155 Km/h?

    ArcherV | 22:53

  5. Re: Fahrrad-Hochstraßen

    Der Spatz | 22:51


  1. 18:40

  2. 17:44

  3. 17:23

  4. 17:05

  5. 17:04

  6. 14:39

  7. 14:24

  8. 12:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel