Abo
  • IT-Karriere:

Android: Lineage OS für Xiaomi-Smartphones ist wieder verfügbar

Aufgrund einer Unterlassungsklage mussten die Macher von Lineage OS ihr alternatives Betriebssystem für Xiaomi-Smartphones zwischenzeitlich zurückziehen, jetzt ist das ROM aber wieder da: Der betreffende Code konnte entfernt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Lineage OS 16
Lineage OS 16 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Nutzer von Xiaomi-Smartphones können wieder das alternative Android-Betriebssystem Lineage OS für ihre Geräte herunterladen. Das berichtet XDA Developers unter Berufung auf die Macher von Lineage OS. Das Android-ROM war kurzzeitig aufgrund eines Rechtsstreits nicht für Xiaomi-Smartphones verfügbar gewesen.

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. Deloitte, Leipzig

Grund war die Klage des chinesischen Unternehmens Sensetime. Sensetime vertreibt Gesichtserkennungssoftware und reichte eine Unterlassungsklage gegen die Macher von Lineage OS ein. Im Quellcode soll sich ein Repository befunden haben, das proprietäre Gerätetreiber verwendet haben soll. In den Builds für Xiaomi-Geräte sollen die Treiber von Sensetime zwar gar nicht zur Anwendung gekommen sein, sie waren allerdings im Quellcode vorhanden.

Code wurde entfernt

Entsprechend hatten die Macher von Lineage OS den Xiaomi-Zweig seines Betriebssystems offline genommen und nach einer Alternative gesucht. Mittlerweile konnten die Programmierer die ROMs von dem Quellcode befreien, der Sensetime zufolge die Urheberrechte des Unternehmens verletzt haben soll.

Zunächst stehen die Builds zur Verfügung, die die Macher von Lineage OS am 9. August 2019 entfernt hatten. In den nächsten Tagen dürften auch wieder aktualisierte Versionen zur Verfügung gestellt werden. Zu den betroffenen Geräten zählen unter anderem das Pocophone, das Mi Note 3, das Mi Mix, Mi Mix 2 und Mi Mix 2s sowie das Mi 8. Auf der offiziellen Seite von Lineage OS lässt sich verfolgen, welche Versionen wieder zum Download bereitstehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBX570
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. 279,90€

Stepinsky 29. Sep 2019 / Themenstart

Das ist ja eigentlich alles ganz wüst OT, aber so einen Quatsch kann man nicht...

JouMxyzptlk 22. Sep 2019 / Themenstart

https://opencamera.sourceforge.io/ macht gute Bilder und hat so einige Spezialfunktionen...

Mafjol 20. Sep 2019 / Themenstart

Mit dem Nexus 6 Top Fotos und Videos. Das wichtigste bei diesen Geräten ist doch die...

Urbautz 19. Sep 2019 / Themenstart

Also mein Xiaomi mit Global-ROM funkt einmal täglich 40KB nach hause. Das ist der Update...

Lebenszeitverme... 19. Sep 2019 / Themenstart

Bitte keine Verleumdungen oder Unterstellungen ohne Wissen.

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /