Android: LG stellt neues Topsmartphone V20 vor

Das G5 reicht LG als Oberklasse-Smartphone in diesem Jahr offenbar nicht: Mit dem V20 hat der Hersteller ein neues Topgerät mit Dual-Kamera, zweitem Display und Android 7.0 vorgestellt. Einen Preis nennt LG noch nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue LG V20
Das neue LG V20 (Bild: LG)

LG hat sein neues Android-Smartphone V20 vorgestellt. Der Nachfolger des V10 kommt wie dieses mit einem zweiten, kleinen Display, auf dem Benachrichtigungen angezeigt werden können. Das V20 ist das erste neue Smartphone, das mit Android 7.0 alias Nougat ausgeliefert wird.

Stellenmarkt
  1. IT Support/1st Line Support (m/w/d)
    Olenex Edible Oils GmbH, Brake, Hamburg
  2. Assistenz IT/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Partnerverbund Pyramide GmbH, Karlsruhe-Grötzingen
Detailsuche

Das V20 hat eine Ausstattung im Oberklassebereich. Das IPS-Display ist 5,7 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln. Darüber ist ein zweiter, kleinerer Bildschirm angebracht, auf dem Nutzer sich Benachrichtigungen und andere Informationen anzeigen lassen können. LG zufolge soll der neue Second Screen verglichen mit dem des V10 doppelt so hell sein.

  • Das V20 von LG (Bild: LG)
  • Das V20 hat wie sein Vorgänger einen zweiten, kleineren Bildschirm über dem Hauptdisplay. (Bild: LG)
  • Auf der Rückseite sind zwei Kameras eingebaut, eine davon ist weitwinkelig. (Bild: LG)
Das V20 von LG (Bild: LG)

Im Inneren des V20 arbeitet Qualcomms Quad-Core-Prozessor Snapdragon 820. Der DDR4-Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher misst 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist vorhanden.

Zwei Kameras auf der Rückseite

Die Frontkamera des V20 hat 5 Megapixel und eine Anfangsblende von f/1.9. Dank eines Erfassungswinkels von 120 Grad soll sie sich gut für Selbstporträts mit vielen Personen eignen. Auf der Rückseite sind wie bei LGs anderem diesjährigen Topgerät G5 zwei Kameras eingebaut: Die Hauptkamera mit 16 Megapixeln, 75 Grad Bilderfassungswinkel und einer Anfangsblende von f/1.8 wird von einer zweiten Kamera mit 8 Megapixeln, 135 Grad Erfassungswinkel und einer Anfangsblende von f/2.4 unterstützt.

Golem Akademie
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    25./26.07.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie beim G5 können Nutzer des V20 dank der beiden rückseitigen Kameras weitwinkligere Aufnahmen als normalerweise üblich aufnehmen. Die Hauptkamera hat einen optischen und einen elektrischen Bildstabilisator.

Das V20 unterstützt LTE und WLAN nach 802.11ac. Bluetooth läuft in der Version 4.2 LE, ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut. Der Akku hat eine Nennladung von 3.200 mAh und ist wechselbar. Geladen wird das Smartphone über einen USB-Typ-C-Anschluss.

Auslieferung mit Android 7.0

Das V20 ist das erste neue Smartphone, das mit der neuen Android-Version 7.0 alias Nougat ausgeliefert wird. Darauf läuft LGs Benutzeroberfläche LG UX 5.0+. Das neue Smartphone soll über bessere Audioqualität als die Konkurrenz verfügen. So sollen Nutzer beispielsweise bei der Videoaufnahme durch die Verwendung eines Low-Cut-Filters und eines Limiters einen besseren Ton erreichen.

Das V20 soll LG zufolge Stöße gemäß dem militärischen Standard MIL-STD 810G aushalten können. Stürze aus vier Fuß Höhe (1,2 m) sollen dem Smartphone demnach nichts anhaben können. Das Gehäuse ist aus beschichtetem Aluminium, die obere und untere Kante aus Silikon-Polycarbonat.

Das LG V20 soll noch im September 2016 in Südkorea in den Handel kommen, danach sollen weitere Märkte folgen. Einen Preis nennt der Hersteller noch nicht.

Nachtrag vom 7. September 2016, 12:42 Uhr

Auf Anfrage von Golem.de hat LG angegeben, dass kein Start für Deutschland und Europa geplant sei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Ben Stan 08. Sep 2016

ich lass gar nichts fallen Gerne, sehen wirst du aber nicht viel - denn ich lasse nichts...

Dwalinn 08. Sep 2016

Ich zitiere mich mal selbst Ich sagte zum teil, nicht das ich mit Sonderwünsche die...

xPandamon 08. Sep 2016

Zum Akku muss ich sagen: Mein Xperia Z5 Compact kommt auf 2700 mAh bei einer Displaygröße...

Moffis 07. Sep 2016

Guten Tag, also meine Erfahrung mit LG ist nur positiv. Ich habe ein LG G3 und muss sagen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Love, Death + Robots 3: Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so
    Love, Death + Robots 3
    Mal spannend, mal tragisch, mal gelungen, mal nicht so

    Die abwechslungsreichste Science-Fiction-Serie unserer Zeit ist wieder da - mit acht neuen Folgen der von David Fincher produzierten Anthologie-Reihe.
    Von Peter Osteried

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /