Abo
  • Services:

Android: LG bringt G7 mit Android One zur Ifa

Pünktlich zur Ifa 2018 hat LG zwei neue Smartphones vorgestellt, die das aktuelle Topgerät G7 Thinq ergänzen sollen: Das G7 One kommt mit Android One und einem Snapdragon-835-Prozessor, das G7 Fit ist von der Hardware her noch etwas reduzierter und entspricht einem Topsmartphone aus dem Jahr 2016.

Artikel veröffentlicht am ,
Links das G7 One, rechts das G7 Fit
Links das G7 One, rechts das G7 Fit (Bild: LG)

LG hat kurz vor der Ifa 2018, die am 31. August in Berlin beginnt, zwei neue Android-Smartphones vorgestellt. Das G7 One und das G7 Fit ergänzen das aktuelle Oberklassegerät G7 Thinq um zwei etwas schwächer ausgestattete, mutmaßlich günstigere Geräte - Preise hat der südkoreanische Hersteller noch nicht bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Besonders interessant ist das G7 One, LGs erstes Smartphone mit Android-One-Label. Dies bedeutet, dass das Gerät mit unbearbeitetem Android erscheint, im Gegensatz zu den normalen LG-Smartphones wie auch dem G7 Thinq. Erwartungsgemäß erhalten Android-One-Smartphones schneller Updates.

  • Das LG G7 One wird mit Android One ausgeliefert. (Bild: LG)
  • Das LG G7 Fit kommt mit LGs Benutzeroberfläche und ist von der Hardware noch etwas reduzierter. (Bild: LG)
  • Das G7 One und das G7 Fit von LG (Bild: LG)
Das LG G7 One wird mit Android One ausgeliefert. (Bild: LG)

Das G7 One hat einen 6,1 Zoll großen Bildschirm mit einer Auflösung von 3.120 x 1.440 Pixeln und einem Format von 19,5:9, wie ihn auch das G7 Thinq hat. Im Inneren arbeitet allerdings nicht Qualcomms Snapdragon 845, sondern ein Snapdragon 835, also das Modell vom vergangenen Jahr. Dieses SoC ist aber immer noch für nahezu alle Nutzungsszenarien ausreichend.

Auf der Rückseite ist eine 16-Megapixel-Kamera eingebaut, die Frontkamera hat 8 Megapixel. Auf eine Dualkamera wie beim G7 Thinq verzichtet LG beim G7 One.

Der Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 GByte. Andere Speichervarianten gibt es nicht. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut. Das G7 One unterstützt LTE und WLAN nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 5.0. Ein NFC-Chip und ein GPS-Empfänger sind eingebaut.

G7 Fit mit reduzierter Ausstattung

Das zweite Modell G7 Fit ist noch etwas weiter reduziert: Im Inneren arbeitet ein Snapdragon 821, also der Vorvorgänger des Snapdragon 845. Lobenswert ist, dass LG auch beim G7 Fit den gleichen Bildschirm wie beim G7 Thinq verbaut.

Das Modell kommt in zwei Varianten: Die Standardversion hat 4 GByte Arbeitsspeicher und 32 GByte Flash-Speicher, die Plus-Version kommt mit 64 GByte Flash-Speicher. Einen Steckplatz für Micro-SD-Karten haben beide Modelle.

Die Hauptkamera des G7 Fit hat 16 Megapixel, allerdings mit f/2.2 eine schlechtere Anfangsblende als das G7 One, das f/1.6 hat. Die Frontkamera hat 8 Megapixel. Das G7 Fit unterstützt LTE und WLAN nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.2. Ein NFC-Chip und ein GPS-Empfänger sind auch hier eingebaut.

Genaue Preise und Verfügbarkeiten noch nicht bekannt

Beide neuen Modelle werden mit Android 8.1 ausgeliefert. LG hat noch nicht verraten, wie teuer die beiden neuen Smartphones sein werden. Aktuell hat der Hersteller nicht vor, das G7 One nach Deutschland zu bringen, sondern nur das G7 Fit. Das Gerät soll ab dem vierten Quartal 2018 erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TomTom Via 135 M Europe Trafiic inkl. Free Lifetime Maps 109,99€)
  2. (aktuell u. a. AMD Athlon 220GE Prozessor 61,90€, Acer Iconia One 10 Tablet-PC 119,90€)
  3. (u. a. The Witcher 3 GOTY 14,99€, Thronebreaker 19,39€, Frostpunk 20,09€)
  4. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)

FGat 28. Aug 2018

Ich habe auch ein LG V20 (auch G4 und V30). Und nicht solche Probleme mit der Kamera. Ich...


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Nubia X im Hands on Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

    •  /