Android-Launcher: Chameleon 2.0 ist auch für Smartphones geeignet

Der zunächst nur für Android-Tablets konzipierte Launcher Chameleon steht nun in der Version 2.0 bereit. Mit der neuen Hauptversion kann Chameleon nun auch auf Android-Smartphones eingesetzt werden und es gibt einige grundlegende Veränderungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Chameleon 2.0 ist fertig
Chameleon 2.0 ist fertig (Bild: Teknision)

Teknision bietet Chameleon mit der Version 2.0 nun in zwei Ausführungen an. Die bisherige Tabletvariante kann auch auf Smartphones verwendet werden. Parallel dazu gibt es eine Ausführung, die nur auf Smartphones läuft. Mit der Version 2.0 soll der alternative Android-Launcher komfortabler zu bedienen sein. Zudem verspricht der Hersteller eine höhere Stabilität und eine beschleunige Reaktionszeit des Launchers.

Stellenmarkt
  1. ERP - Systembetreuer (m/w/d) - Lean and Digitalisation
    igus GmbH, Köln
  2. IT-Service Desk Specialist (m/w/d) für den 1st und 2nd Level Client / User Support
    Elpix-AG, Neuss
Detailsuche

Das Grundkonzept von Chameleon wurde beibehalten: Es bietet mehrere Startbildschirme, die abhängig von Tageszeit oder Aufenthaltsort andere Inhalte zeigen. So kann etwa morgens ein Startbildschirm mit Schlagzeilen und Tweets erscheinen, der über das aktuelle Tagesgeschehen informiert. Im Büro könnten dann die für die Arbeit relevanten Daten und Anwendungen erscheinen, damit der Anwender sie bequem im Zugriff hat. Wenn der Tabletnutzer abends zu Hause ist, könnten zur Zerstreuung passende Videostreamingplattformen oder Spiele auf dem Startbildschirm zu sehen sein. Damit soll die Nutzung des Android-Geräts vereinfacht werden.

Neues Konzept

Bisher stand pro Situation eine Startbildschirmseite zur Verfügung. Dieses Konzept wurde für Smartphones verändert, so dass mit der Version 2.0 drei Startbildschirmseiten je Situation bereitstehen. Das gilt sowohl für Smartphones als auch für Tablets, so dass Chameleon-Nutzer nun mehr Platz für ihre Informationen haben. Auf den einzelnen Seiten können wie bisher Apps und Widgets untergebracht werden.

  • Chameleon 2.0 für Tablets (Quelle: Teknision)
  • Chameleon 2.0 für Smartphones (Quelle: Teknision)
  • Chameleon 2.0 für Smartphones (Quelle: Teknision)
Chameleon 2.0 für Smartphones (Quelle: Teknision)

Für die neue Version wurden außerdem viele Chameleon-Widgets überarbeitet, damit diese auch auf Smartphones vernünftig arbeiten können. Als weitere Neuerung listet der Hersteller, dass Chameleon nun Verzeichnisse unterstützt. Dabei werden auch verknüpfte Verzeichnisse angeboten.

Golem Karrierewelt
  1. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    08.12.2022, Virtuell
  2. C++ Programmierung Grundlagen (keine Vorkenntnisse benötigt): virtueller Drei-Tage-Workshop
    16.-18.01.2023, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Tablet-Version von Chameleon 2.0 verlangt mindestens nach einem 7 Zoll großen Touchscreen. Die minimale Auflösung beträgt 1.024 x 600 Pixel. Eine höhere Auflösung müssen Smartphones bieten, wenn auf diesen Chameleon laufen soll. Dann muss das Smartphones-Display mindestens eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln haben.

Chameleon 2.0 gibt es in der Version für Tablets und Smartphones im Play Store zum Preis von 3,12 Euro. Die Nur-Smartphone-Ausführung kostet 2,25 Euro.

Chameleon erst im zweiten Anlauf verwirklicht

Teknision hatte für Chameleon über Kickstarter 66.805 US-Dollar in einer zweiten Spendensammelaktion gesammelt. Diese wurde erforderlich, weil die erste Sammelaktion eingestellt werden musste. Grund war, dass das Projekt einem Amazon-Payment-Konto zugewiesen war, das einem früheren Teknision-Mitarbeiter gehörte. Weil eine Umbuchung der Spendensumme nicht möglich war, musste die Geldsammlung erneut angestoßen werden.

Die ursprünglich gespendete Summe von mehr als 50.000 US-Dollar wurde allerdings nicht eingesammelt. Teknision hatte die Mindestspendensumme für die zweite Aktion von 50.000 US-Dollar auf 30.000 US-Dollar reduziert, weil das Unternehmen fürchtete, die erste Summe kein zweites Mal zusammenzubekommen. Wie die Spendensumme von 66.805 US-Dollar zeigt, waren diese Sorgen unbegründet. Die Mindestspendensumme ist erforderlich, um das Projekt zu verwirklichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Lu 24. Mär 2013

Da hast du recht. Das die Widgets nicht verlinkt sind ist absolut zu bemängeln. Das hat...

denta 21. Mär 2013

SPB Shell Regina 3D Next Launcher TFS Shell Es gibt so viele...

LibertaS 21. Mär 2013

Wenn er so schlecht funktioniert reicht da



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
El-Ali-Meteorit
Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten

In einer Probe aus einem in Somalia niedergegangenen Meteoriten wurden zwei Mineralien entdeckt, die auf der Erde so bisher nicht gefunden wurden.

El-Ali-Meteorit: Forscher entdecken zwei neue Minerale in einem Meteoriten
Artikel
  1. Kraftfahrt-Bundesamt: Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung
    Kraftfahrt-Bundesamt
    Elektrischer Corsa sollte zur Abgasuntersuchung

    Das Kraftfahrt-Bundesamt ruft den Opel Corsa samt der Elektro-Variante zurück, weil ein Softwarefehler im Auto eine Messung verhindert.

  2. Recruiting: Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden
    Recruiting
    Personalauswahl mit KI kann Unternehmen schaden

    Software ist objektiv und kennt keine Vorurteile, das macht Künstliche Intelligenz interessant für die Personalauswahl. Ist KI also besser als Personaler? Die Bewerber sind skeptisch und die Wissenschaft liefert keinen Beweis dafür.
    Ein Bericht von Peter Ilg

  3. Gerichtsurteil: MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen
    Gerichtsurteil
    MDR darf Facebook-Kommentare ohne Sendungsbezug löschen

    Öffentlich-rechtliche Sender begehen keine Zensur, wenn sie nicht strafbare Kommentare auf Facebook löschen. Manchmal sind sie eher dazu verpflichtet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Tiefstpreise: Crucial SSD 4TB 319€, Palit RTX 4080 1.499€, HTC Vive Pro 2 659€ • Alternate: Team Group SSD 512GB 29,99€, AOC Curved 27" 240 Hz 199,90€ • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ [Werbung]
    •  /