Abo
  • IT-Karriere:

Android L: Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

Die CM-Macher haben klargestellt, dass die jüngst erschienene Entwicklervorschau des kommenden Android L noch nicht als Basis für CM12 dienen wird. Als erster Anhaltspunkt dient die Version aber allemal.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Programmierteam von Cyanogenmod hat sich zur Entwicklung einer neuen CM-Version geäußert.
Das Programmierteam von Cyanogenmod hat sich zur Entwicklung einer neuen CM-Version geäußert. (Bild: Cyanogenmod)

Das Programmierteam von Cyanogenmod hat Details zur kommenden neuen Version seiner alternativen Android-Distribution verraten. Unter der Überschrift "The L is for later" (Das L steht für "später") erklären sie in einem Blogpost, dass sie basierend auf der jüngst von Google veröffentlichten Entwicklervorschau des neuen Android L noch keine neue CM-Version programmieren werden.

Zu große Unklarheit bezüglich kommender Änderungen

Stellenmarkt
  1. Rems-Murr-Kliniken gGmbH, Winnenden, Schorndorf
  2. KRONGAARD AG, Hamburg

Dafür sei die Vorschau einfach nicht final genug. "Niemand außerhalb von Google weiß, inwieweit sich die Software noch ändern wird - es könnte sich um kleine Änderungen, aber auch um große handeln", schreiben die Programmierer in ihrem Blog. Die Gefahr sei zu groß, dass das Team jetzt drei Wochen lang an der Implementierung des Quelltextes arbeite, nur um dann festzustellen, dass Google den Code letztlich noch stark ändert.

Daher sei es sinnvoller, auf die finale Version von Android L zu warten - auch wenn viele CM-Nutzer gerne früher ein flashbares ROM hätten. Untätig sind die Programmierer in der Zwischenzeit aber nicht: So werde die Vorschauversion bereits auf mögliche Verbesserungen und den Programmieraufwand für die Einbindung der CM-Funktionen überprüft.

Nächste Monatsversion kurz vor der Veröffentlichung

Solange es keine finale Version von Android L gebe, werde das CM-Team die neue Android-Version als Sekundärziel betrachten. Stattdessen werden sich die Programmierer weiter voll auf die Verbesserung der aktuellen Version CM11 konzentrieren. Der nächste Monats-Release M8, der auf Android 4.4.4 basiert, wird aktuell für die Veröffentlichung vorbereitet. Erscheinen soll er nach dem 4. Juli.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

neuling1942 29. Okt 2014

Hallo Nutzer, bin Neuling auf diesem Gebiet und habe ein Problem. Ich habe mir ein...

Lala Satalin... 03. Jul 2014

Aber nicht mal die M-Versionen kommen raus...

Midac 02. Jul 2014

Bluetooth macht allgemein bei CM11 öfters mal probleme und ist zumindest beim s3 auch als...

Balion 02. Jul 2014

Snapshot = Milestone, dafür steht das z.B. "M7" dahinter und steht für Milestone 7. Hat...

Balion 02. Jul 2014

Soweit ich weiß, müssten die User einen fähigen Programmierer finden, der kann dann auf...


Folgen Sie uns
       


Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32

Wir vergleichen native ARM64-Anwendungen mit ihren emulierten x86-Win32-Pendants unter Windows 10 on ARM.

Snapdragon 850 - ARM64 vs Win32 Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
Mobile-Games-Auslese
Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
  2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
  3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Serielle Hybride: Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?
Serielle Hybride
Unterschätzte Zwischenlösung oder längst überholt?

Die reine E-Mobilität kommt nicht so schnell voran, wie es Klimaziele und Luftreinhaltepläne erfordern. Doch viele Fahrzeughersteller stellen derweil eine vergleichsweise simple Technologie auf die Räder, die für eine Zukunft ohne fossile Kraftstoffe Erkenntnisse liefern kann.
Von Mattias Schlenker

  1. ADAC Keyless-Go bietet Autofahrern keine Sicherheit
  2. Gesetzentwurf beschlossen Regierung verlängert Steuervorteile für Elektroautos
  3. Cabrio Renault R4 Plein Air als Elektro-Retroauto

    •  /