Android-Konsole: Verkaufszahlen von Ouya-Spielen

Rund 60.000 Backer haben Ouya vor gut einem Jahr unterstützt, einige Zehntausend Exemplare der Android-Konsole müssten ausgeliefert sein. Jetzt genannte Verkaufszahlen von Spielen wirken ernüchternd - einige der Entwickler sind trotzdem zufrieden.

Artikel veröffentlicht am ,
Blick auf das Gamepad der Ouya-Spielekonsole
Blick auf das Gamepad der Ouya-Spielekonsole (Bild: Ouya)

Genau 6.508-mal wurde Nimble Quest für die Ouya in der ersten Woche kostenlos aus dem Downloadstore geladen, dazu kamen 122 Käufe. Für das Entwicklerstudio Nimblebit macht das einen Gewinn von 427 US-Dollar. Das ist eine Summe, für die ein Mitarbeiter eines großen Publishers noch nicht mal mit den Augen blinzeln würde - Chefentwickler David Marsh ist trotzdem ganz zufrieden. Im Gespräch mit Edge Online sagt er, dass der Port dank der Verwendung von Unity extrem einfach und schnell erstellt war. Außerdem habe er persönlich die ein oder andere Erfahrung über Technik und Markt gemacht.

Stellenmarkt
  1. Systemverantwortlicher (m/w/d) Modul - Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Berlin, Chemnitz, Gifhorn
  2. Referent (m/w/d) Akademische Weiterbildung Schwerpunkt Studiengang-Management
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Andere Entwickler berichten laut Edge Online von etwas höheren Verkaufszahlen. Von seinem Tower Fall habe Entwickler Matt Thorson etwa rund 2.000 Exemplare für jeweils 15 US-Dollar abgesetzt. Das ergibt einen Umsatz von rund 30.000 US-Dollar, und die Ouya-Fassung habe in jedem Fall schon mal Aufmerksamkeit für die PC-Version des Spiels generiert, die demnächst verfügbar sein soll.

Tower Fall gilt allerdings auch als eines der Vorzeigespiele für die Android-Konsole. Deutlich weniger zufrieden ist der Entwickler von Organ Trail. Ryan Wiemayer sagt laut Gamesindustry.biz, dass es von seinem Spiel zwar über 13.112 Downloads, dann aber nur 501 Verkäufe gegeben habe. Ähnlich sieht es bei Get on Top aus: 520 Spieler haben je 2 US-Dollar bezahlt, obwohl es über 9.700 Downloads gegeben hat. Für den Entwickler bleiben gerade mal 728 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


chrulri 29. Jul 2013

Habe dein Problem unterstrichen.

mryello 25. Jul 2013

Ach, je... Ich habe explizit Unity und den Game Maker genannt, da die beiden Engines...

mnementh 24. Jul 2013

OK, ich habe mich da auf die Angaben von Golem verlassen. Ist die Anzahl verkaufter...

Anonymer Nutzer 24. Jul 2013

Da kann man auch mit spielen? Ach, hab ja ne PS3.... Ich kauf mir das Ding ausschlie...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Marco Buschmann: Justizminister sieht Chatkontrolle sehr skeptisch
    Marco Buschmann
    Justizminister sieht Chatkontrolle "sehr skeptisch"

    Nach Digitalminister Wissing hat sich nun auch Justizminister Buschmann kritisch zu den EU-Plänen für eine Chatkontrolle geäußert.

  2. Wochenrückblick: Nicht vertrauenswürdig
    Wochenrückblick
    Nicht vertrauenswürdig

    Golem.de-Wochenrückblick VPNs und Betrüger bei Kleinanzeigen: die Woche im Video.

  3. Autonomes Fahren: Bundesrat fordert Promillegrenze für Aufsichtspersonal
    Autonomes Fahren
    Bundesrat fordert Promillegrenze für Aufsichtspersonal

    Die Länder haben den Vorgaben zum autonomen Fahren prinzipiell zugestimmt. Doch sie fordern noch zahlreiche Änderungen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 614€ • Crucial P5 Plus 2 TB 229,99€ • Preis-Tipp: Kingston NV1 2 TB 129,90€ • AVM FRITZ!Repeater 1200 AX 69€ • MindStar (u. a. Palit RTX 3050 339€) • MMOGA (u. a. Total War Warhammer 3 29,49€) [Werbung]
    •  /