Abo
  • Services:

Android-Konsole: Preis und Termin für Mad Catz Mojo

Das Angebot neuer Konsolen im Herbst 2013 ist um ein Gerät reicher: Mad Catz hat angekündigt, dass sein Android-System Mojo ab Mitte Dezember ausgeliefert wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Android-Konsole Mojo von Mad Catz
Android-Konsole Mojo von Mad Catz (Bild: Mad Catz)

Die Android-Konsole Mojo soll rund 250 Euro kosten und ab dem 10. Dezember 2013 weltweit erhältlich sein - allerdings vorerst in begrenzter Stückzahl. Vorbestellungen sind ab sofort beim Hersteller Mad Catz möglich, der das Gerät erstmals Mitte 2013 vorgestellt hatte. Wichtigster Unterschied zur ebenfalls Android-basierten Ouya ist die Möglichkeit, direkt auf Spiele im Google Play Store zuzugreifen.

Stellenmarkt
  1. comemso GmbH, Ostfildern
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Im Inneren des schwarzen Gehäuses arbeitet eine CPU vom Typ Nvidia Tegra 4OS mit 1,8 GHz Taktfrequenz. Der Arbeitsspeicher ist 2 GByte groß, dazu kommen 16 GByte Flash-Speicher, der per Micro-SD-Karte erweitert werden kann.

Die Konsole läuft mit Android 4.2.2 alias Jelly Bean und wird im Unterschied zur Ouya keine eigene Benutzeroberfläche haben. Der Nutzer navigiert mit dem mitgelieferten Controller oder einer angeschlossenen Maus durch das Stock-Android. Über Bluetooth lassen sich Peripheriegeräte wie Mäuse und Tastaturen anschließen. Kabelgebundene Eingabegeräte werden über die rückseitigen USB-Anschlüsse mit der Konsole verbunden, für Monitore steht ein HDMI-Ausgang bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 20€ Steam-Guthaben geschenkt bekommen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

Anonymer Nutzer 10. Okt 2013

und ich hatte mich so auf die M.O.J.O gefreut, man fragt sich allerdings wirklich was...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

    •  /