Abo
  • Services:

Android-Konsole: Alibaba investiert zehn Millionen US-Dollar in Ouya

Um Ouya ist es sehr ruhig geworden, jetzt steht der Android-Konsole möglicherweise ein Comeback bevor: Die chinesische Handelsplattform Alibaba investiert zehn Millionen US-Dollar. Über die Pläne der beiden Firmen gibt es bislang nur Spekulationen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ouya-Konsole und -Controller
Ouya-Konsole und -Controller (Bild: Ouya)

Der chinesische E-Commerce-Konzern Alibaba hat zehn Millionen US-Dollar in die kalifornische Firma Ouya investiert, den Hersteller der gleichnamigen Android-Konsole (Golem.de-Test von 2013). Das berichtet das Wall Street Journal mit Bezug auf anonyme, aber angeblich gut informierte Quellen. Offiziell haben sich die Firmen zu der Angelegenheit nicht geäußert.

Stellenmarkt
  1. ElringKlinger AG, Reutlingen
  2. Lidl Digital, Heilbronn

Möglicherweise sollen im Rahmen einer Kooperation zwischen den Unternehmen die Software von Ouya sowie der Katalog von über 1.000 - meist eher einfachen - Games in Set-Top-Boxen von Alibaba integriert werden. 2014 hatte Alibaba bereits für rund 120 Millionen US-Dollar einen Anteil von zehn Prozent vom amerikanischen Free-to-Play-Anbieter Kabam gekauft. Zusammen könnten die beiden Investments durchaus lukrative Synergieeffekte ergeben.

Denkbar ist aber auch, dass Alibaba die Ouya-Konsole in China anbietet. Nach dem Fall des Verkaufsverbots von "westlichen" Spielemaschinen wäre das durchaus erfolgversprechend, weil Geräte wie die Playstation 4 und die Xbox One vielen Chinesen dann doch noch zu teuer sind. In Asien ist Ouya bereits vertreten: Der Hardwarehersteller Xiaomi gab im August 2014 bekannt, den Spielekatalog von Ouya über Set-Top-Boxen und Smart-TVs zu vermarkten.

Das eigentliche Stammgeschäft von Ouya hingegen schwächelt. Die Firma hatte 2012 im Rahmen einer der erfolgreichsten Kampagnen auf Kickstarter rund 8,6 Millionen US-Dollar von der Community gesammelt. Am Markt konnte sich die kleine Konsole dann aber nicht durchsetzen - ein Großteil der Unterstützer dürfte Ouya statt zum Spielen nur zum Streamen von Videos verwendet haben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

KlausKoe 05. Feb 2015

Ohne Eingabe der Kreditkartennummer kann man das Ding nicht einschalten. Das ist 9...

gema_k@cken 02. Feb 2015

Meine ... hmm ich wollte gerade sagen die sammelt staub unter dem Bett, aber das stimmt...

somedudeatwork 02. Feb 2015

Spielt keine Rolle was ihre Intention war, denn die ist ja wohl gescheitert. Ist ja hier...

jakob.liskow 01. Feb 2015

Ich finde es perfekt.... Man kann alles schlecht machen

Trockenobst 01. Feb 2015

<...> Was soll das Bringen? Die Welt hat sich weitergedreht. Heute gibt es Vanilla...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /