Abo
  • IT-Karriere:

Android: Juni-Update beseitigt acht kritische Fehler

Es ist wieder Patchzeit für Android-Nutzer. Im Juni-Update beseitigt Google erneut zahlreiche Sicherheitsprobleme. Zwei der Fehler der höchsten Kategorie betreffen fast alle Anwender neuerer Android-Versionen. Andere wiederum sind nur in Android 9 zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch für Oreo gibt es Patches.
Auch für Oreo gibt es Patches. (Bild: Jason Kempin/Getty Images for Oreo/Getty Images North America)

Mit dem Patchlevel 2019-06-01/2019-06-05 hat Google seine aktuelle Liste mit beseitigten Sicherheitslücken im Betriebssystem Android veröffentlicht. Das Update listet zahlreiche Sicherheitslücken auf. Acht davon wurden als kritisch eingestuft. Allerdings sind darunter auch Fehler, die beispielsweise nur das neue Android 9 oder Qualcomm-basierte Hardware betreffen. Zwei kritische Fehler betreffen nur Android 9. Kritische Qualcomm-Fehler wurden vier Mal beseitigt.

Stellenmarkt
  1. Sedus Stoll AG, Dogern
  2. dreisechzig ITC GmbH, Dreieich

Zwei der gefährlichsten Fehler betreffen aber zahlreiche Anwender mit Android 7, 8 und 9. Einer davon befindet sich im Media Framework. Ein Angreifer könnte eine Datei erstellen, die dann für das Erschleichen höherer Systemrechte sorgt. Die zweite Sicherheitslücke betrifft das System selbst. Hier besteht die Möglichkeit, mit einem Angriff aus der Ferne Code auszuführen. Beide Sicherheitslücken wurden im niedrigeren Patchlevel 2019-06-01 einsortiert. Dieses dürfte eher bei Endgeräten aufgespielt werden können.

Die ersten Updates dürften bereits verteilt werden oder sind zumindest in der Vorbereitung. Google gibt die Veröffentlichung für die Pixel-Geräte bereits an, allerdings fehlt noch das Security-Bulletin. Auch Partner wie Huawei, LG, Nokia und Samsung listen bereits Update-Informationen im Detail.

Auch Motorola bietet so eine Webseite. Der Informationsgehalt ist allerdings äußerst gering. Eigentlich listet die Lenovo-Tochter nur auf, ob die Geräte überhaupt noch softwareseitig Produktunterstützung bekommen.

Wie gehabt dürften Android-Smartphone und -Tablets bald über die automatische Update-Funktion das neue Patchlevel angeboten bekommen.

Nachtrag vom 6. Juni 2019, 13:22 Uhr

Im Unterschied zur US-Webseite bietet Motorola Deutschland eine klare Übersicht über die Android-Updates in seinem Blog an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. CPU-Kühler)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...

demon driver 07. Jun 2019 / Themenstart

Ich meine, dass es für iPhones sowas gibt, aber für Android-Geräte hab bisher nichts...

FreiGeistler 06. Jun 2019 / Themenstart

Bin auch gerade am suchen. Das Poco F1 (Pocophone, tochter von Xiaomi) sieht recht...

FreiGeistler 06. Jun 2019 / Themenstart

Es gibt standard-Werkzeuge für den Umgang mit den Mediatypen. Das Framework hätte auch...

ibsi 05. Jun 2019 / Themenstart

Und auf meinem Pixel 2 gibt es heute noch keins :-( Jedenfalls bisher nicht

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Asrock DeskMini A300 - Test

Der DeskMini A300 von Asrock ist ein Mini-PC mit weniger als zwei Litern Volumen. Der kleine Rechner basiert auf einer Platine mit Sockel AM4 und eignet sich daher für Raven-Ridge-Chips wie den Athlon 200GE oder den Ryzen 5 2400G.

Asrock DeskMini A300 - Test Video aufrufen
Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
Final Fantasy 7 Remake angespielt
Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

  1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
  2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
  3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

Nuki Smart Lock 2.0 im Test: Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen
Nuki Smart Lock 2.0 im Test
Tolles Aufsatzschloss hat Software-Schwächen

Mit dem Smart Lock 2.0 macht Nuki Türschlösser schlauer und Türen bequemer. Kritisierte Sicherheitsprobleme sind beseitigt worden, aber die Software zeigt noch immer Schwächen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /