Abo
  • IT-Karriere:

Android: Juni-Update beseitigt acht kritische Fehler

Es ist wieder Patchzeit für Android-Nutzer. Im Juni-Update beseitigt Google erneut zahlreiche Sicherheitsprobleme. Zwei der Fehler der höchsten Kategorie betreffen fast alle Anwender neuerer Android-Versionen. Andere wiederum sind nur in Android 9 zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch für Oreo gibt es Patches.
Auch für Oreo gibt es Patches. (Bild: Jason Kempin/Getty Images for Oreo/Getty Images North America)

Mit dem Patchlevel 2019-06-01/2019-06-05 hat Google seine aktuelle Liste mit beseitigten Sicherheitslücken im Betriebssystem Android veröffentlicht. Das Update listet zahlreiche Sicherheitslücken auf. Acht davon wurden als kritisch eingestuft. Allerdings sind darunter auch Fehler, die beispielsweise nur das neue Android 9 oder Qualcomm-basierte Hardware betreffen. Zwei kritische Fehler betreffen nur Android 9. Kritische Qualcomm-Fehler wurden vier Mal beseitigt.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen

Zwei der gefährlichsten Fehler betreffen aber zahlreiche Anwender mit Android 7, 8 und 9. Einer davon befindet sich im Media Framework. Ein Angreifer könnte eine Datei erstellen, die dann für das Erschleichen höherer Systemrechte sorgt. Die zweite Sicherheitslücke betrifft das System selbst. Hier besteht die Möglichkeit, mit einem Angriff aus der Ferne Code auszuführen. Beide Sicherheitslücken wurden im niedrigeren Patchlevel 2019-06-01 einsortiert. Dieses dürfte eher bei Endgeräten aufgespielt werden können.

Die ersten Updates dürften bereits verteilt werden oder sind zumindest in der Vorbereitung. Google gibt die Veröffentlichung für die Pixel-Geräte bereits an, allerdings fehlt noch das Security-Bulletin. Auch Partner wie Huawei, LG, Nokia und Samsung listen bereits Update-Informationen im Detail.

Auch Motorola bietet so eine Webseite. Der Informationsgehalt ist allerdings äußerst gering. Eigentlich listet die Lenovo-Tochter nur auf, ob die Geräte überhaupt noch softwareseitig Produktunterstützung bekommen.

Wie gehabt dürften Android-Smartphone und -Tablets bald über die automatische Update-Funktion das neue Patchlevel angeboten bekommen.

Nachtrag vom 6. Juni 2019, 13:22 Uhr

Im Unterschied zur US-Webseite bietet Motorola Deutschland eine klare Übersicht über die Android-Updates in seinem Blog an.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,95€
  2. 41,95€
  3. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate 45,99€)
  4. ab 59,98€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

demon driver 07. Jun 2019 / Themenstart

Ich meine, dass es für iPhones sowas gibt, aber für Android-Geräte hab bisher nichts...

FreiGeistler 06. Jun 2019 / Themenstart

Bin auch gerade am suchen. Das Poco F1 (Pocophone, tochter von Xiaomi) sieht recht...

FreiGeistler 06. Jun 2019 / Themenstart

Es gibt standard-Werkzeuge für den Umgang mit den Mediatypen. Das Framework hätte auch...

ibsi 05. Jun 2019 / Themenstart

Und auf meinem Pixel 2 gibt es heute noch keins :-( Jedenfalls bisher nicht

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

      •  /