Abo
  • IT-Karriere:

Android: Juni-Update beseitigt acht kritische Fehler

Es ist wieder Patchzeit für Android-Nutzer. Im Juni-Update beseitigt Google erneut zahlreiche Sicherheitsprobleme. Zwei der Fehler der höchsten Kategorie betreffen fast alle Anwender neuerer Android-Versionen. Andere wiederum sind nur in Android 9 zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,
Auch für Oreo gibt es Patches.
Auch für Oreo gibt es Patches. (Bild: Jason Kempin/Getty Images for Oreo/Getty Images North America)

Mit dem Patchlevel 2019-06-01/2019-06-05 hat Google seine aktuelle Liste mit beseitigten Sicherheitslücken im Betriebssystem Android veröffentlicht. Das Update listet zahlreiche Sicherheitslücken auf. Acht davon wurden als kritisch eingestuft. Allerdings sind darunter auch Fehler, die beispielsweise nur das neue Android 9 oder Qualcomm-basierte Hardware betreffen. Zwei kritische Fehler betreffen nur Android 9. Kritische Qualcomm-Fehler wurden vier Mal beseitigt.

Stellenmarkt
  1. Enerthing GmbH, Leverkusen
  2. MVV Umwelt Asset GmbH, Mannheim

Zwei der gefährlichsten Fehler betreffen aber zahlreiche Anwender mit Android 7, 8 und 9. Einer davon befindet sich im Media Framework. Ein Angreifer könnte eine Datei erstellen, die dann für das Erschleichen höherer Systemrechte sorgt. Die zweite Sicherheitslücke betrifft das System selbst. Hier besteht die Möglichkeit, mit einem Angriff aus der Ferne Code auszuführen. Beide Sicherheitslücken wurden im niedrigeren Patchlevel 2019-06-01 einsortiert. Dieses dürfte eher bei Endgeräten aufgespielt werden können.

Die ersten Updates dürften bereits verteilt werden oder sind zumindest in der Vorbereitung. Google gibt die Veröffentlichung für die Pixel-Geräte bereits an, allerdings fehlt noch das Security-Bulletin. Auch Partner wie Huawei, LG, Nokia und Samsung listen bereits Update-Informationen im Detail.

Auch Motorola bietet so eine Webseite. Der Informationsgehalt ist allerdings äußerst gering. Eigentlich listet die Lenovo-Tochter nur auf, ob die Geräte überhaupt noch softwareseitig Produktunterstützung bekommen.

Wie gehabt dürften Android-Smartphone und -Tablets bald über die automatische Update-Funktion das neue Patchlevel angeboten bekommen.

Nachtrag vom 6. Juni 2019, 13:22 Uhr

Im Unterschied zur US-Webseite bietet Motorola Deutschland eine klare Übersicht über die Android-Updates in seinem Blog an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 4,99€
  3. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  4. 3,99€

demon driver 07. Jun 2019

Ich meine, dass es für iPhones sowas gibt, aber für Android-Geräte hab bisher nichts...

FreiGeistler 06. Jun 2019

Bin auch gerade am suchen. Das Poco F1 (Pocophone, tochter von Xiaomi) sieht recht...

FreiGeistler 06. Jun 2019

Es gibt standard-Werkzeuge für den Umgang mit den Mediatypen. Das Framework hätte auch...

ibsi 05. Jun 2019

Und auf meinem Pixel 2 gibt es heute noch keins :-( Jedenfalls bisher nicht


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal angespielt

Slayer im Kampf gegen die Höllendämonen: Doom Eternal soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Doom Eternal angespielt Video aufrufen
Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

    •  /