Android: Huawei bringt Smartphone mit großem Akku für 150 Euro

Das Y6p von Huawei kommt mit einer Dreifachkamera und einem 5.000-mAh-Akku - und mehr Speicher als das kürzlich präsentierte Y5p.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Y6p von Huawei
Das Y6p von Huawei (Bild: Huawei)

Huawei hat sein Android-Smartphone Y6p nach Deutschland gebracht. Das Gerät ist im Einsteigersegment angesiedelt, bietet für einen Preis von 150 Euro aber einige interessante Funktionen.

Stellenmarkt
  1. (Senior) Inhouse Consultant SAP Security (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
  2. Consultant Anforderungsmanagement (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg
Detailsuche

So ist auf der Rückseite eine Dreifachkamera eingebaut. Die Hauptkamera hat ein Weitwinkelobjektiv und einen 13-Megapixel-Sensor, die zweite Kamera mit einem 5-Megapixel-Sensor dient für Superweitwinkelaufnahmen. Die dritte Kamera mit 2 Megapixeln sorgt für die Tiefenunschärfe bei Porträtaufnahmen.

Die Frontkamera hat 8 Megapixel und ist in einer Notch untergebracht. Das LC-Display des Y6p ist 6,3 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.600 x 720 Pixeln. Im Inneren des Smartphones steckt Mediateks MT6762R, also das gleiche SoC wie im Huawei Y5p.

Mehr Speicher als das Y5p

Das Y6p hat 3 GByte Arbeitsspeicher und 64 GByte Flash-Speicher. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis zu einer Größe von 512 GByte ist eingebaut. Das Smartphone unterstützt LTE und WLAN nach 802.11b/g/n, Bluetooth läuft in der Version 5.0. In der Dual-SIM-Version können Nutzer zwei SIM-Karten in dem Smartphone verwenden.

  • Das Y6p von Huawei (Bild: Huawei)
  • Das Y6p von Huawei (Bild: Huawei)
Das Y6p von Huawei (Bild: Huawei)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Akku hat eine Nennladung von 5.000 mAh. Nutzer können mit dem Y6p mit Hilfe eines Adapters andere Geräte aufladen. Schnellladen lässt sich das Y6p nicht.

Ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 10 und Huaweis Benutzeroberfläche EMUI 10. Wie alle neuen Android-Geräte von Huawei unterstützt das Y6p kein Google, entsprechend kommt das Smartphone ohne Google-Anbindung. Apps wie Youtube, Maps und Gmail lassen sich nicht auf dem Gerät nutzen, ebenso funktioniert der Play Store nicht. Nutzer müssen Huaweis App Gallery und alternative Appstores verwenden.

Das Y6p soll ab dem 23. Mai 2020 erhältlich sein und kann bereits vorbestellt werden. Das Smartphone kostet 150 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Victorian Big Battery
Tesla-Speicher brannte vier Tage lang

Viel Aufwand war nötig, um das brennende Akku-Modul zu löschen.

Victorian Big Battery: Tesla-Speicher brannte vier Tage lang
Artikel
  1. Android: Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung
    Android
    Googles Tensor-SoC ist eine halbe Mogelpackung

    Für seinen ersten eigenen Smartphone-Chip liefert Google ausschließlich Erwartbares und dämpft damit sämtliche Hoffnungen an besseren Support und gute Linux-Treiber.
    Ein IMHO von Sebastian Grüner

  2. Apple-Tastatur: Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich
    Apple-Tastatur
    Magic Keyboard mit Touch ID jetzt ohne iMac erhältlich

    Apple verkauft das Magic Keyboard mit Fingerabdruckscanner Touch ID nun auch einzeln - mit und ohne Ziffernblock.

  3. Windows 365: Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden
    Windows 365
    Der mietbare Cloud-PC mit Windows kann bestellt werden

    Microsoft startet mit Windows 365 und gibt Preise für den Cloud-PC bekannt. Die VMs sollen wie physische Windows-PCs funktionieren.

Dextr 24. Mai 2020

Warum um alles in der Welt heulen alle wie Babies, wenn es um Google geht? Sind alle...

ChMu 20. Mai 2020

Wie das? Da wird immer geschrien Google were evil, spione ect. Nun kommt was ohne Google...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • C27RG54FQU, 27 Zoll, curved 203,55€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 15% auf Xiaomi-Technik • Hisense UHD-Fernseher • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten [Werbung]
    •  /