Abo
  • IT-Karriere:

Android: Google veröffentlicht letzte Beta-Version von Android Q

Zum Start von Android Q sollen nur noch wenige Wochen vergehen: Google hat die finale Testversion der kommenden Android-Version veröffentlicht. Große Neuerungen gibt es nicht mehr, die Software entspricht in weiten Teilen dem finalen Produkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Die sechste Betaversion von Android Q soll die letzte vor der Veröffentlichung der finalen Version sein.
Die sechste Betaversion von Android Q soll die letzte vor der Veröffentlichung der finalen Version sein. (Bild: Google)

Google hat die sechste und letzte Betaversion von Android Q veröffentlicht. In einem Blogbeitrag schreibt das Unternehmen, dass bis zur Veröffentlichung der neuen Android-Version nur noch wenige Wochen vergehen sollen. Entsprechend ist nicht davon auszugehen, dass es zwischen der jetzt vorgestellten sechsten Betaversion und der kommenden fertigen Version große Unterschiede geben wird.

Stellenmarkt
  1. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Die sechste Testversion von Android Q enthält die aktuellen System-Images, das finale API-29-SDK sowie aktualisierte Build-Tools für die Entwicklungssoftware Android Studio. Große Neuerungen bei den Funktionen wird es verglichen mit der vorigen Betaversion nicht mehr geben.

Leicht verbesserte Zurück-Geste

Lediglich bei der Umsetzung der Zurück-Geste hat Google noch einige kleine Verbesserungen vorgenommen. So gibt es bei der sechsten Beta eine 200 Pixel hohe vertikale Limitierung für die Geste, die wohl dafür sorgen soll, dass es nicht zu versehentlichen Fehlbedienungen kommt.

Außerdem neu ist eine Empfindlichkeitseinstellung für die Zurück-Geste. Google hatte die Geste in der vorigen fünften Betaversion ändern müssen, da die ursprüngliche Umsetzung bei einigen Apps mit der Geste zum Aufruf des Seitenmenüs kollidiert ist. Seitdem können Nutzer das Seitenmenü aufrufen, wenn sie bei der Wischgeste eine kleine Pause machen.

Wer bereits für die Betaversionen von Android Q registriert ist, kann die neue Ausgabe mit einem drahtlosen Update installieren. Wer bisher noch nicht am Betaprogramm teilgenommen hat, kann sich auf einer Webseite registrieren. Unterstützt werden neben den Pixel-Smartphones auch einige Geräte anderer Hersteller.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 344,00€

LinuxMcBook 09. Aug 2019 / Themenstart

Gibt so 1-2 Dinge auf die ich sehnlichst warte, die jetzt mit Android 10 kommen: - DNS...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
    Hyundai Kona Elektro
    Der Ausdauerläufer

    Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
    Ein Praxistest von Dirk Kunde

    1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
    2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
    3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

      •  /