• IT-Karriere:
  • Services:

Android: Google verlängert Garantiezeitraum für neue Pixel

Google gewährt sowohl auf das Pixel 2 als auch auf das Pixel 2 XL künftig zwei Jahre weltweite Garantie. In einem längeren Blogpost äußert sich ein Google-Mitarbeiter zu den berichteten Display-Problemen des Pixel 2 XL - und gibt damit zumindest indirekt einen Zusammenhang zu.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Pixel 2 und das Pixel 2 XL von Google
Das Pixel 2 und das Pixel 2 XL von Google (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Für seine beiden neuen Smartphones Pixel 2 und Pixel 2 XL gewährt Google fortan zwei Jahre Garantie. Die Gewährleistung gilt Google zufolge weltweit. Bisher betrug der Garantiezeitraum nur ein Jahr.

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Landshut

In einem Blogpost nennt Google-Mitarbeiter Mario Queiroz keine direkten Gründe für die Entscheidung, äußert sich aber ausführlich zu den jüngst berichteten Displayproblemen des Pixel 2 XL. Die Garantieverlängerung kann vor diesem Hintergrund erklärt werden.

Display-Probleme betreffen das Pixel 2 XL

Queiroz erwähnt zwei Probleme, die Google seit dem Start des Pixel 2 XL von Nutzern mitgeteilt wurden. Zum einen beschwerten sich einige User, dass der Bildschirm nicht so farbenfroh wie bei der Konkurrenz sei. Als Lösung will Google zusätzlich zu der bereits jetzt möglichen zehnprozentigen Anhebung der Sättigung eine weitere Steigerung per Update nachreichen.

Das zweite Problem, das in den vergangenen Tagen auftauchte, sind eingebrannte Displays. Einige Nutzer haben bereits nach einigen Tagen der Nutzung des Pixel 2 XL beobachtet, dass bestimmte Bildschirminhalte als Ghosts im Display verblieben - eigentlich ein Relikt früherer OLED-Zeiten.

Google zufolge soll der Anteil an Geräten mit eingebrannten Displays auf einem normalen, mit Konkurrenzprodukten vergleichbaren Level liegen. Mit Hilfe kommender Software-Updates soll das Risiko dennoch minimiert werden.

Bildschirm des Pixel 2 XL gefällt im Test nicht

Im Test von Golem.de konnten wir kein Einbrennen feststellen, waren mit dem Display des Pixel 2 XL aber dennoch nicht zufrieden. Die Farbdarstellung ist sehr kühl, zudem kommt es zu starken Blauverfärbungen, sobald wir auch nur leicht schräg auf den Bildschirm schauen. Das Display des Pixel 2 ist wesentlich besser als das des XL-Modells.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279,99€ (Vergleichspreis 332,19€)
  2. 599€ inkl. Rabattgutschein (Vergleichspreis 699€)
  3. 99,90€
  4. (u. a. FIFA 21 für 27,99€, Battlefield V für 13,99€, Star Wars Jedi Fallen Order für 24...

Truster 29. Okt 2017

Korrekt ist: die gesetzliche Gewährleistung beträgt 2 Jahre, wobei sich die Beweislast...

Anonymer Nutzer 27. Okt 2017

Naja, Garantie ist leider inzwischen auch oft Augenwischerei. Man kann lebenslange...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben 2020-2021 Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /