Abo
  • Services:
Anzeige
Google will die Kontrolle über Android behalten.
Google will die Kontrolle über Android behalten. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Android: Google vereinfacht Zertifizierungsprozess

Google will die Kontrolle über Android behalten.
Google will die Kontrolle über Android behalten. (Bild: Justin Sullivan/Getty Images)

Google will den Anteil an Android-Geräten erhöhen, die mit den eigenen Apps laufen, und die Kontrolle über Android behalten. Dafür wurde laut einem Bericht der Zertifizierungsprozess gegenüber einigen Geräteherstellern vereinfacht.

Anzeige

Auf dem Weltmarkt laufen nicht alle Android-Geräte mit den Google-Apps, das gilt eigentlich nur für Industrieländer. In einigen Entwicklungs- und Schwellenländern gibt es Hersteller, die Android-Geräte auch ohne die Google-Apps und -Dienste verkaufen. Sie laufen dann mit der Basis-Version von Android, dem Android Open Source Project, kurz AOSP.

Das schmälert die Einnahmemöglichkeiten von Google. Mit einer neuen Taktik will das Unternehmen diesem Problem begegnen, wie The Information berichtet.

Speziell für solche Gerätehersteller hat Google den Zertifizierungsprozess vereinfacht und will damit die Hürden für sie senken. Ziel sei es, dass eben auch diese Hersteller ihre Smartphones und Tablets vorinstalliert mit den Google-Apps ausliefern, heißt es in dem Bericht. Die Informationen sollen von einer Person stammen, die mit den strategischen Entscheidungen bei Google vertraut ist.

Allerdings ist noch nicht bekannt, wie der Prozess für die Hersteller vereinfacht wird. Wenn ein Hersteller bereits eng mit Google zusammenarbeitet, ist für ihn keine Änderung geplant. Es würde sich also nichts am Mobile Application Distribution Agreement ändern, das diese Hersteller unterzeichnet haben und einhalten müssen.

Google pocht auf Kontrolle über Android

Google will also nur den Herstellern Zugeständnisse machen, die bisher auf die Google-Apps verzichtet haben. Mit diesem Schritt soll verhindert werden, dass das Unternehmen die Kontrolle über Android verliert.

Vor knapp einem Monat wurde bekannt, dass in den vergangenen Jahren die Menge der Google-Apps gestiegen ist, die Hersteller gemäß Mobile Application Distribution Agreement vorinstallieren müssen: Mittlerweile sollen es 18 verschiedene Google-Apps sein. Auch bezüglich der Bedienung wurden Vorgaben gemacht, um eine möglichst einheitliche Bedienung umzusetzen.


eye home zur Startseite
iKlikla 22. Okt 2014

Samsung ist ja Softwaremäßig auch totaler Bullshit.. tausende S XYZ Apps und dazu noch...

Lala Satalin... 22. Okt 2014

Wenn man den Artikel nicht liest, dann bleibt es auch bei dem Informationsgehalt des...

ocm 22. Okt 2014

Nexus, Motorola, Sony sind auch meine Favoriten, in dieser Reihenfolge. Ich will auch nur...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. über Duerenhoff GmbH, Neuwied
  3. InnovaMaxx GmbH, Berlin
  4. eg factory GmbH, Chemnitz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Indiegames-Rundschau

    Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

  2. Microsoft

    Surface Book 2 mit 15 Zoll kommt nach Deutschland

  3. Patent

    Huawei untersucht alternative Smartwatch-Bedienung

  4. AirSpaceX

    Lufttaxi Mobi-One kann fliegen und fahren

  5. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  6. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  7. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  8. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  9. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  10. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Ericsson Datenvolumen am Smartphone wird nicht ausgenutzt
  2. FTTC Weitere 358.000 Haushalte bekommen Vectoring der Telekom
  3. Streaming Gronkh hat eine Rundfunklizenz

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

  1. Re: Wann hat das angefangen mit Windows in...

    gadthrawn | 12:21

  2. Re: Ihr Knechte sollt mieten, mieten, mieten!

    JackIsBlack | 12:20

  3. Re: Tja, der Markt regelt das schon

    der_wahre_hannes | 12:18

  4. Re: gezwungen?

    der_wahre_hannes | 12:18

  5. Re: "Wenn es einen elektrischen Supersportwagen...

    gadthrawn | 12:17


  1. 12:00

  2. 11:48

  3. 11:20

  4. 10:45

  5. 10:25

  6. 09:46

  7. 09:23

  8. 07:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel