Android: Google stellt finale Version von Android Studio 3.6 vor

Mit der finalen Version von Android Studio 3.6 soll es für Android-Programmierer noch einfacher werden, Apps zu erstellen. Neu sind unter anderem Möglichkeiten, Fehler schneller zu finden und zu beheben sowie die Unterstützung für Geräte mit mehreren Displays - etwa Falt-Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Android Studio soll es Entwicklern weiter einfacher machen, Android-Apps zu programmieren.
Das neue Android Studio soll es Entwicklern weiter einfacher machen, Android-Apps zu programmieren. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat die neue Version 3.6 seiner Entwicklungsanwendung Android Studio vorgestellt. Bei Android Studio 3.6 hat Google den Fokus auf eine verbesserte Eingabe von Code sowie eine optimierte Fehlersuche gelegt. So sollen Android-Entwickler ihre Apps komfortabler als bisher programmieren können.

Stellenmarkt
  1. Systemadministrator (m/w/d) Netzwerk / Firewall
    Optica Abrechnungszentrum Dr. Güldener GmbH, Stuttgart
  2. IT Support (m/w/d) First Level
    GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Hamburg
Detailsuche

So bietet Android Studio 3.6 beispielsweise in den für das Design zuständigen Editoren einen Split-Screen-Modus. Im Layout Editor und im Navigation Editor beispielsweise können sich Programmierer den Code und die Designvorschau auf diese Weise parallel anschauen.

Im Emulator müssen in Android Studio 3.6 keine GPS-Koordinaten mehr eingegeben werden, wenn Entwickler ihre App hinsichtlich Lokalisierungsoptionen testen wollen. Stattdessen können Orte nun direkt und sehr viel einfacher per Google Maps ausgewählt werden.

Apps lassen sich auf Falt-Smartphones emulieren

Der Emulator beinhaltet zudem auch die Möglichkeit, Apps auf virtuellen Geräten mit mehr als einem Display zu testen. Hersteller wie Huawei, Motorola und Samsung haben bereits Smartphones mit faltbaren Bildschirmen vorgestellt, die - je nachdem, wie sie geklappt sind - verschiedene Displayformate oder eben parallel nutzbare Bildschirmbereiche verwenden. Damit Entwickler auch ohne ein derartiges mitunter kostspieliges Gerät ihre App testen können, erlaubt das neue Android Studio eine entsprechende Emulation.

Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript
    20.-24. September 2021, online
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler
    2.-3. November 2021, online
  3. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
Weitere IT-Trainings

Ebenfalls neu ist eine Leak-Erkennung im Memory Profiler. Eine Liste der vollständigen Neuerungen von Android Studio 3.6 findet sich in einem Beitrag von Googles Android-Entwickler-Blog. Android Studio 3.6 steht ab sofort kostenlos zum Download zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
iPhone 13
Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic

Ergebnisse des Geekbench-Benchmarks zeigen, dass das iPhone 13 Pro wie erwartet im GPU-Bereich deutlich zugelegt hat.

iPhone 13: Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic
Artikel
  1. Polyphony Digital: Kampagne von Gran Turimso 7 braucht Internetverbindung
    Polyphony Digital
    Kampagne von Gran Turimso 7 braucht Internetverbindung

    Trotz schlechter Erfahrungen mit Driveclub und gerade erst mit MLB The Show 21: Die Kampagne von Gran Turismo 7 braucht Serverzugang.

  2. Bürosuite: Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober
    Bürosuite
    Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober

    Wer Office nicht abonnieren, sondern kaufen will, kann ab 5. Oktober 2021 die neue Version Office 2021 erwerben.

  3. Trumpf und Q.ant: Quantencomputer-Chips made in Germany
    Trumpf und Q.ant
    "Quantencomputer-Chips made in Germany"

    Mehrere Millionen Euro werden in die Entwicklung von Photonik-Chips gesteckt. Die sollen Quantencomputer ins Rechenzentrum bringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD (u. a. Zombieland 1 & 2 29,99€) • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • iPhone 12 Pro 256GB 989€ • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /