Abo
  • Services:

Android: Google startet Beta-Programm für Youtube

Android-Nutzer können sich als Betatester für Googles Youtube-App eintragen lassen und damit künftig neue Funktionen testen. Gedacht ist der Beta-Channel für Android-Entwickler, anmelden kann sich jeder.

Artikel veröffentlicht am ,
Ja, unser Androide hat nur noch einen Fühler!
Ja, unser Androide hat nur noch einen Fühler! (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat ein Betatest-Programm für die Android-App von Youtube gestartet. Darüber können Nutzer neue Funktionen ausprobieren, bevor sie für die Allgemeinheit veröffentlicht werden. Android Police hatte zuerst auf das neue Betaprogramm hingewiesen.

Betaprogramm steht allen Nutzern offen

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München

Für das Betaprogramm können sich alle Nutzer anmelden, gedacht ist es für Android-Entwickler. Um teilzunehmen, genügt es, sich über eine spezielle Internetseite zu registrieren. Anschließend lässt sich die Beta-App auf dem Android-Smartphone installieren. Wer Youtube bereits auf seinem Gerät hat, bekommt ein entsprechendes Update.

Die im Beta-Channel gezeigten Funktionen können, müssen später aber nicht in der öffentlichen Version der App erscheinen. Auf einer Hilfeseite zum Betaprogramm von Youtube schreibt Google, dass die innerhalb der Beta-App gezeigten Funktionen nicht publiziert werden sollten.

Dies ist als Bitte formuliert, was angesichts der Tatsache, dass jeder an dem Programm teilnehmen kann, auch sinnvoll ist. Die Veröffentlichung von quasi öffentlich zugänglichen Informationen zu untersagen, wäre unlogisch.

Google hat für mehrere seiner Apps Beta-Versionen im Play Store. Ein Beispiel ist Google Maps, das regelmäßig neue Funktionen zum Testen bekommt. Welche Art von Funktionen Google im Rahmen des Betaprogramms von Youtube ausprobieren will, ist unbekannt. Wer an der Betaphase nicht mehr teilnehmen will, etwa, wenn es Probleme mit einer Testfunktion gibt, kann diese über den App-Eintrag des Play Stores einfach wieder verlassen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

tk (Golem.de) 17. Okt 2018 / Themenstart

Manchmal sind wir auch einfach nur lustig. Wir versuchen es zumindest. :)

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Golem.de live

Wir reden gemeinsam mit unserer Community über das große Spiel 2018, Red Dead Redemption 2, nach dem Test.

Red Dead Redemption 2 - Golem.de live Video aufrufen
Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Haiku Beta 1 angesehen: BeOS in modernem Gewand
Haiku Beta 1 angesehen
BeOS in modernem Gewand

Seit nunmehr über 17 Jahren arbeitet ein kleines Entwickler-Team am quelloffenen Betriebssystem Haiku, das vollständig kompatibel sein soll mit dem um die Jahrtausendwende eingestellten BeOS. Seit einigen Wochen liegt endlich eine erste Betaversion vor, die BeOS ein wenig in die Moderne verhilft.
Von Tim Schürmann


      •  /