Android: Google senkt weitere Play-Store-Gebühren

Entwickler von Android-Apps mit Abonnements müssen künftig bereits im ersten Jahr nur noch die Hälfte der bisherigen Gebühren zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Play Store von Google
Der Play Store von Google (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat sein Gebührenmodell für den Play Store angepasst. Mit neuen reduzierten Gebühren wolle man auf die Entwickler zugehen und sich den veränderten Marktbedingungen anpassen, teilte das Unternehmen mit.

Stellenmarkt
  1. Junior SAP Basis Administrator (m/w/d)
    Vereinigte Papierwarenfabriken GmbH, Feuchtwangen / Bayern
  2. Systemadministrator (m/w/d)
    MEYPACK Verpackungssystemtechnik GmbH, Nottuln
Detailsuche

Entwickler, die eine App mit Abonnementmodell anbieten, mussten bisher im ersten Jahr 30 Prozent ihres Umsatzes an Gebühren zahlen; danach sank die Gebühr auf 15 Prozent. Das neue Modell sieht vor, dass die bisherige Frist von einem Jahr wegfällt: Die Entwickler müssen vom ersten Tag an nur noch 15 Prozent abführen.

Außerdem sinken die Gebühren für Anbieter von Apps, die sich für das Media Experience Program qualifizieren, generell auf 10 Prozent. Darunter fallen Medienanwendungen, die den Hauptteil des Umsatzes durch Käufe innerhalb der Apps machen - beispielsweise E-Book-Reader mit angeschlossenem Store oder On-Demand-Streamingapps.

Google reduzierte in der Vergangenheit bereits Gebühren

Google hatte bereits im März 2021 die Gebühren für viele Entwickler reduziert. Bis dahin mussten Programmierer 30 Prozent ihres Umsatzes an Google zahlen. Seitdem brauchen Entwickler, deren Einnahmen 1 Million US-Dollar pro Jahr nicht übersteigen, nur noch 15 Prozent abführen. Google zufolge sind das 99 Prozent aller im Play Store vertretenen Anbieter.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.03.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Google begründet die Reduzierung bei den Abomodellen jetzt mit dem Umstand, dass der Verlust von Nutzern es für Unternehmen schwieriger mache, die bisherige Reduzierung nach einem Jahr zu erreichen. Ein Motivationsgrund könnte auch sein, dass Google in zahlreichen Ländern in Konflikt mit der Justiz wegen Kartellvorwürfen steht.

Google könnte versuchen, den Vorwurf der Marktbeherrschung durch niedrigere Gebühren zu entkräften. Eine Reduzierung der Gebühren kann zudem als Friedensangebot an Programmierer gedeutet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Projekt Highland
Tesla plant neues Model 3 mit deutlichen Veränderungen

Tesla will offenbar das Innere und Äußere des Model 3 überarbeiten. 2023 könnte das neue Modell erscheinen.

Projekt Highland: Tesla plant neues Model 3 mit deutlichen Veränderungen
Artikel
  1. Green Caliper: Continental entwickelt Bremssattel für Elektroautos
    Green Caliper
    Continental entwickelt Bremssattel für Elektroautos

    Green Caliper heißen die neuen Bremssättel für Elektroautos, die Continental für mehr Reichweite gebaut hat. Sie sind leichter, können aber nicht weniger.

  2. Netztest: Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz
    Netztest
    Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz

    Bei der Reichweite der Breitbandversorgung überholt Telefónica den Konkurrenten Vodafone. Die Telekom erhält 952 von maximal 1.000 Punkten.

  3. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /