• IT-Karriere:
  • Services:

Android: Google schafft Entsperrung per NFC-Chip ab

Vorsicht beim Gerätewechsel: Google hat die Entsperrung per NFC-Tag aus Android entfernt. Nutzer von subdermalen Implantaten oder NFC-Ringen dürften die unbegründete Entscheidung nicht gut finden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das NFC-Logo auf einem Lautsprecher.
Das NFC-Logo auf einem Lautsprecher. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat bei Neueinrichtungen von Android-Geräten die Entsperrung mittels NFC-Tag entfernt. Das hat ein Google-Mitarbeiter im Support-Forum des Unternehmens mitgeteilt. Demnach wird die Smartlock-Option in den Einstellungen bei neuen Nutzern versteckt. Wer sie bereits nutzt, findet sie weiterhin im Menü, solange er keine Neueinrichtung oder einen Gerätewechsel vornimmt.

Stellenmarkt
  1. Soley GmbH, München
  2. Bechtle AG, Bonn

Die Entsperrung per NFC-Chip ermöglicht es, das Smartphone ohne physische Eingabe freizugeben. Dies kann beispielsweise mit Hilfe eines Rings geschehen, der einen eingebauten NFC-Chip hat. Im Support-Forum haben sich auch Nutzer gemeldet, die ihr Smartphone mit Hilfe eines subdermalen NFC-Tags entsperren.

Google nennt keine Gründe

Das Unternehmen hat sich nicht dazu geäußert, warum die Option abgeschafft wurde. Denkbar ist eine Abschaltung aus Sicherheitsgründen. Theoretisch lässt sich ein NFC-Tag unbemerkt auslesen und reproduzieren.

Andere Entsperrungsoptionen werden aber weiter angeboten. So können Nutzer eine Passwort- oder PIN-Sperre mit einem Bluetooth-Gerät umgehen. Das funktioniert beispielsweise mit einer Smartwatch oder einem Bluetooth-Kopfhörer. Diese Signale lassen sich zwar nicht so einfach kopieren, theoretisch benötigen unbefugte Personen aber auch nur die entsprechenden Geräte, um die Sperre des Gerätes zu umgehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...
  2. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)
  3. 117,99€
  4. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...

peh.guevara 29. Sep 2017

ich mein Smartphone nur einmal an den fremden NFC-Tag halten muss um den zu...

Spaghetticode 29. Sep 2017

Warum sollte ich das? Die Location wird von verschiedenen Apps (Maps, standortbasiertes...

korona 29. Sep 2017

Wieso gibt es kein ADB fastboot mehr? Bei meinem geht es noch

Icestorm 28. Sep 2017

Schließlich wars ja keine Entsperrung per Kamera, für die man sich Muster auf die Stirn...


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

      •  /