Abo
  • IT-Karriere:

Android: Google Now zeigt jetzt günstigere Flüge an

Googles persönlicher Assistent Google Now gibt jetzt auch Hinweise zu günstigen Flügen: Wer über Google Flights nach Flugverbindungen sucht, bekommt bei Preisänderungen automatisch eine Karte mit dem neuen Angebot angezeigt. Mit anderen Flugsuchmaschinen funktioniert der Service nicht.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Now hat eine neue Funktion erhalten.
Google Now hat eine neue Funktion erhalten. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Google Now hat eine neue Funktion: Künftig werden dem Nutzer Informationen zu Flugpreisen angezeigt, für die er sich interessiert. Sucht der Nutzer über Googles eigene Flugsuchmaschine Google Flights nach Flügen, erscheint bei Preisänderungen bei der gewählten Verbindung eine entsprechende Karte bei Google Now. Zuerst aufgefallen ist der neue Service Android Police.

Preisänderungen zu Flügen bei Google Flights

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Bei dem auch in Deutschland zur Verfügung stehenden Service Google Flights können wie bei anderen Flugsuchmaschinen im Internet Flugpreise verglichen werden, und anschließend kann direkt bei den jeweiligen Gesellschaften gebucht werden. Verwendet der Nutzer Suchseiten wie etwas Expedia oder Opodo, werden ihm laut Android Police keine Preisänderungen angezeigt.

Android Police hat - offenbar von einem Leser - Screenshots mit einer Karte erhalten, die eine Flugverbindung von San Diego nach Seattle zeigt. Neben dem Preis ist die aktuelle Änderung darauf zu sehen. Wischt der Nutzer die Karte weg, kann er wie bei anderen Karten entscheiden, ob er künftig weiter über Preisänderungen benachrichtigt werden will.

Verfügbarkeit in Deutschland unklar

Unklar ist, wann die neue Funktion weltweit zu nutzen sein wird. Wir haben Flüge über Google Flights auf die Beobachtungsliste gesetzt, bis jetzt aber noch keine Nachricht dazu erhalten. Das kann an bisher nicht erfolgten Preisänderungen liegen oder auch daran, dass der Service in Deutschland noch nicht verfügbar ist. Es ist nicht unüblich, dass in den USA eingeführte Google-Now-Funktionen erst später nach Deutschland kommen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 23,99€
  2. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  3. 3,99€
  4. (-68%) 8,99€

berritorre 24. Sep 2014

Danke für die Antwort. Das ist doch schon mal was. Der Wetterbericht ist mir persönlich...

KR 23. Sep 2014

Gibt es dann bald auch www.google-nau.de für die RTL-Zuschauer unter den Google-Usern...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /