Abo
  • Services:

Android: Google verbannt Cyanogenmod-Installer aus dem Play Store

Der Cyanogenmod-Installer ist nicht länger in Googles Play Store erhältlich. Auf Druck von Google wurde das Installationsprogramm für die alternative Android-Distribution aus dem Play Store entfernt. Die Software soll gegen die Nutzungsbedingungen des Play Stores verstoßen.

Artikel veröffentlicht am ,
Kein Cyanogenmod-Installer mehr im Play Store
Kein Cyanogenmod-Installer mehr im Play Store (Bild: Cyanogenmod)

Das haben sich die Macher von Cyanogenmod sicher ganz anders vorgestellt: Vor zwei Wochen wurde der Cyanogenmod-Installer im Play Store veröffentlicht und nun musste er nach Aufforderung von Google aus dem Play Store entfernt werden. Er soll gegen die Nutzungsbedingungen des Play Stores verstoßen. Wenn die Cyanogenmod-Macher die App nicht aus dem Play Store entfernt hätten, hätte Google den Eintrag gelöscht.

  • Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Googles Entscheidung ist ein Rückschlag für das Team von Cyanogenmod. (Bild: Cyanogenmod)
Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
Inhalt:
  1. Android: Google verbannt Cyanogenmod-Installer aus dem Play Store
  2. Cyanogenmod-Installer weiterhin verfügbar

Nach Angaben von Cyanogenmod (CM) stört sich Google daran, dass der CM-Installer "Nutzer dazu ermuntert, die Garantieleistung zu verlieren", er musste daher aus dem Play Store entfernt werden. Der CM-Installer soll das Aufspielen von Cyanogenmod für interessierte Nutzer einfacher machen als bisher.

Mit dem CM-Installer kann der Nutzer das Entwickler- und Debugging-Werkzeug ADB aktivieren, um dann Cyanogenmod über die betreffende Windows-Software auf das Smartphone oder Tablet zu spielen. Die eigentliche Installation von Cyanogenmod erfolgt dann über ein Windows-Programm. Die meisten Hersteller gewähren keine Garantie mehr, wenn auf das gekaufte Smartphone oder Tablet eine andere Android-Distribution aufgespielt wurde.

Cyanogenmod reicht den CM-Installer bei Amazon und Samsung ein

Die Macher von Cyanogenmod geben sich kämpferisch und haben den CM-Installer in zwei alternativen Appshops eingereicht. Sowohl in Amazons Appstore als auch bei Samsung Apps wollen sie den CM-Installer künftig anbieten, so dass die App direkt auf dem Gerät installiert werden kann. Es ist derzeit unklar, ob Amazon und Samsung den Cyanogenmod-Installer zulassen, denn beide kontrollieren ihre Appshops restriktiver als Google das im Play Store tut.

Cyanogenmod-Installer weiterhin verfügbar 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

neocron 02. Dez 2013

exakt, zumal niemand sagt es sei schrott, oder unbrauchbar ... keiner hat hier auch nur...

mgutt 01. Dez 2013

CM ist eine eigene Plattform, weil Google's "Vanilla" Android auch nur ein Derivat ist...

Ben Stan 29. Nov 2013

Ist doch die Nachfrage von Google wenn man eine App installiert die nicht aus dem Store...

0xDEADC0DE 29. Nov 2013

Die ist sehr wohl nötig, da die Garantie länger sein kann und auch andere Arten von...

KillerJiller 29. Nov 2013

Ob nun root oder nicht root ist da eigentlich egal. Zumindest in der Theorie besteht...


Folgen Sie uns
       


Dark Rock Pro TR4 - Test

Der Dark Rock Pro TR4 von Be quiet ist einer der wenigen Luftkühler für AMDs Threadripper-Prozessoren. Im Test schneidet er sehr gut ab, da die Leistung hoch und die Lautheit niedrig ausfällt. Bei der Montage und der RAM-Kompatibilität gibt es leichte Abzüge, dafür ist der schwarze Look einzigartig.

Dark Rock Pro TR4 - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

      •  /