• IT-Karriere:
  • Services:

Android: Google bringt neue Funktionen auf Pixel-Smartphones

Mit einem Update bekommen Nutzer des Pixel 4 neue Funktionen auf ihr Smartphone: Unter anderem hat Google die Gestensteuerung Motion Sense erweitert und den Power-Button mit Google Pay verknüpft. Auch Nutzer der Pixel-3-Reihe können einige der Verbesserungen verwenden.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem bekommt das Pixel 4 das Update.
Unter anderem bekommt das Pixel 4 das Update. (Bild: Heiko Raschke/Golem.de)

Google bringt mit einem Update neue Funktionen auf die Smartphones der Pixel-3- und Pixel-4-Reihe, wie das Unternehmen in einem Blogpost ankündigt. So wurde beispielsweise die Motion-Sense-Funktion erweitert, mit der Pixel-4-Nutzer ihr Smartphone durch Gesten steuern können.

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg im Breisgau
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, St. Wendel

Neu ist die Möglichkeit, Musiktitel zu stoppen. Dafür müssen Nutzer ihre Hand direkt vor den Bildschirm ihres Pixel 4 halten. Bisher war das nicht möglich, Anwender konnten durch Wischen über das Display die Lautstärke ändern oder Titel wechseln.

Sowohl bei den Geräten der Pixel-4-Reihe als auch bei den Pixel-3-Modellen fungiert der Einschalter nach dem Update als Shortcut zu Google Pay. Drücken Nutzer den Knopf etwas länger, erscheinen die bei Google Pay hinterlegten Karten direkt auf dem Bildschirm, wo sie schnell ausgewählt werden können.

Schneller Zugriff unter anderem auf Boardingpässe

Bei Google Pay werden neben Kreditkarten auch Boardingpässe hinterlegt, sofern Nutzer die jeweiligen Informationen per E-Mail an ihre Gmail-Adresse bekommen oder einen Screenshot des Flugscheins gemacht haben; auf dem Display werden entsprechend auch die Boardingpässe angezeigt, was bei Reisen sehr praktisch sein kann.

Außerdem können Pixel-Besitzer nach dem Update Regeln definieren, die an bestimmten Orten automatisch Funktionen ihres Smartphones einschalten. Per Standortbestimmung und WLAN-Erkennung lässt sich beispielsweise festlegen, ob das Smartphone an bestimmten Orten stummgeschaltet werden soll.

Neu sind außerdem eine Reihe an Emojis und die Möglichkeit, bei Videoanrufen über Google Duo AR-Effekte zu verwenden. Die Frontkamera des Pixel 4 verwendet zudem nach dem Update eine Tiefenerkennung, was Selbstporträts verbessern soll. Die Autounfallerkennung wird nur in den USA angeboten. Das Update wird Pixel-Besitzern automatisch drahtlos zur Verfügung gestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  2. 304€ (Bestpreis!)
  3. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)

M.P. 03. Mär 2020

Bei Revolut findet man immer noch folgendes auf deren Webseite Angesichts des Paypal...

ibsi 03. Mär 2020

Tasker wäre die Ultimative Lösung ;)


Folgen Sie uns
       


Besuch beim Cyberbunker

Wir haben uns den ominösen Cyberbunker an der Mosel oberhalb von Traben-Trarbach von außen angeschaut.

Besuch beim Cyberbunker Video aufrufen
5G: Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung
5G
Nokias und Ericssons enge Bindungen zu Chinas Führung

Nokia und Ericsson betreiben viel Forschung und Entwicklung zu 5G in China. Ein enger Partner Ericssons liefert an das chinesische Militär.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Quartalsbericht Ericsson mit Topergebnis durch 5G in China
  2. Cradlepoint Ericsson gibt 1,1 Milliarden Dollar für Routerhersteller aus
  3. Neben Huawei Telekom wählt Ericsson als zweiten 5G-Ausrüster

Ausprobiert: Meine erste Strafgebühr bei Free Now
Ausprobiert
Meine erste Strafgebühr bei Free Now

Storniert habe ich bei Free Now noch nie. Doch diesmal wurde meine Geduld hart auf die Probe gestellt.
Ein Praxistest von Achim Sawall

  1. Gesetzentwurf Weitergabepflicht für Mobilitätsdaten geplant
  2. Personenbeförderung Taxibranche und Uber kritisieren Reformpläne

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

    •  /