• IT-Karriere:
  • Services:

Android: Google Assistant startet Suchen und Funktionen in Apps

Mit einem Sprachkommando lassen sich künftig über den Google Assistant nicht nur Apps starten, sondern direkt deren Funktionen aktivieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Google Assistant wird schlauer.
Der Google Assistant wird schlauer. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Google hat eine neue Funktion für seinen Sprachassistenten vorgestellt: Der Google Assistant kann künftig per Spracheingabe direkt Funktionen innerhalb von Apps starten. In unserem Versuch klappt das auf Deutsch bereits mit Suchen bei Ebay und Etsy sowie Spotify.

Stellenmarkt
  1. ARRK Engineering GmbH, München
  2. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum

Andere Anwendungen lassen sich auf Deutsch noch nicht über den Google Assistant bedienen, etwa die Amazon-App oder Facebook. Google zufolge soll die Funktion mit über 30 Top-Android-Apps kompatibel sein, eine genaue Aufzählung gibt das Unternehmen aber nicht preis. Zudem sollen einige der auf Deutsch nicht funktionsfähigen Kommandos auf Englisch bereits funktionieren.

In unseren Versuchen haben wir beispielsweise auf das Kommando: "Suche Uhren auf Ebay" eine entsprechende Suchübersicht in der Ebay-App geöffnet bekommen. Wir können auch Personen in bestimmten Social-Media-Apps suchen; in unserem Test klappte das beispielsweise bei Instagram. Posten können wir mit deutschen Sprachbefehlen nicht.

Suchen in Apps werden beschleunigt

Die Funktion kann vor allem Suchprozesse in Apps wie Ebay deutlich beschleunigen: Wir müssen nicht nur die App nicht manuell starten, sondern ersparen uns auch die Eingabe des eigentlichen Suchbegriffs.

Google zufolge sollen die Sprachkommandos auch mit Apps wie Nike Run Club und Nike Adapt funktionieren. Dann können Nutzer beispielsweise ihre Adapt-Schuhe mit einem Sprachbefehl zuschnüren lassen. Für zu lange Befehle sollen sich auch Shortcuts anlegen lassen, die wir auf Deutsch allerdings noch nicht aufrufen konnten.

Die neuen Sprachbefehle sollen auf allen Android-Geräten funktionieren, die den Google Assistant unterstützen. Es ist zu erwarten, dass sich der Umfang der deutschen Spracheingabe und der verfügbaren Apps in Zukunft vergrößern wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)

Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /