• IT-Karriere:
  • Services:

Android: Google Assistant kann Webseiten vorlesen

Eine neue Funktion des Google Assistant soll es Nutzern mit Sehschwierigkeiten leichter machen, Informationen auf Webseiten zu erfassen: Googles Assistent kann auf Sprachkommando künftig Internetseiten vorlesen.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Google Assistant kann künftig auch Webseiten vorlesen.
Der Google Assistant kann künftig auch Webseiten vorlesen. (Bild: Google/Screenshot: Golem.de)

Google hat eine neue Funktion für seinen Google Assistant auf Android-Smartphones vorgestellt. Der Assistent kann künftig in 42 Sprachen Webseiten vorlesen. Dadurch können auch Nutzer, die den Text der Internetseite nicht lesen können, die Informationen erfassen.

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. Hays AG, München

Gedacht ist die Funktion vor allem für Anwender, die entweder visuell eingeschränkt sind oder Leseschwierigkeiten haben. Allerdings können auch Nutzer ohne derartige Einschränkungen die Funktion verwenden, etwa, um sich einen besonders langen Text vorlesen zu lassen.

Im englischsprachigen Blog von Google beschreibt das Unternehmen die Funktionsweise des Vorlesers: Hat ein Nutzer eine Internetseite in seinem Browser aufgerufen, die er vorgelesen haben möchte, muss er dies dem Google Assistant einfach per Sprachkommando mitteilen. Offenbar funktioniert dies aktuell noch nicht mit deutscher Spracheingabe, zumindest bei uns nicht.

Vorlesegeschwindigkeit kann eingestellt werden

Nach der Aufforderung, die Seite vorzulesen, startet der Google Assistant die Sprachwiedergabe. Gleichzeitig wird das aktuell vorgelesene Wort farblich hervorgehoben und der Text durchgescrollt. Nutzer können Google zufolge die Vorlesegeschwindigkeit anpassen und verschiedene Stimmen auswählen. Die Sprachwiedergabe soll sich besonders natürlich anhören.

Die Vorlesefunktion soll in insgesamt 42 Sprachen funktionieren. Zudem können Nutzer den Vorleser auch mit der Übersetzungsfunktion kombinieren. Dann liest der Google Assistant direkt den übersetzten Text laut vor.

Auf unseren Android-Geräten können wir die Übersetzungsfunktion noch nicht verwenden. Wann sie nach Deutschland kommt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung GQ65Q700T 65 Zoll 8K für 1.199€, LG OLED65BX9LB 65 Zoll OLED für 1.555€)
  2. 654€ (mit Rabattcode "PLUSDEALS10" - Bestpreis)
  3. (u. a. Razer Blade Pro 17 (2020) 17,3'' Full HD 300Hz i7 RTX 2080 Super 16GB 512GB SSD Chroma RGB...
  4. (u. a. Lenovo Yoga Slim 7i Evo 14 Zoll i5 8GB 512GB SSD für 799€, Motorola moto g9 plus 128GB...

magnolia 06. Mär 2020

Sie heißt doch Priya!!!


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /