Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Kamera-App für alle Android-Smartphones und -Tablets mit Kitkat geplant
Neue Kamera-App für alle Android-Smartphones und -Tablets mit Kitkat geplant (Bild: Google)

Android: Google arbeitet an einer verbesserten Kamera-App

Google arbeitet derzeit an einer überarbeiteten Kamera-App für Android, berichtet Engadget. Die neue Kamera-App soll mehr Foto- und Videofunktionen erhalten und sogar für alle Kitkat-Geräte erscheinen.

Anzeige

Bei Google laufen derzeit intern die Tests einer neuen Kamera-App für Android, berichtet Engadget mit Verweis auf vertrauliche Quellen, die nicht genannt wurden. Demnach wird die gesamte Bedienoberfläche der Android-Kamera-App überarbeitet und neu aufgesetzt. Damit soll die Steuerung der Kamerafunktionen eines Android-Geräts einfacher werden.

Bessere Porträtfotos

Die Kamera-App bekommt direkt eine Funktion, mit der sich der Hintergrund mittels Weichzeichner unscharf stellen lässt. Das ist vor allem für Porträtfotos gedacht, damit die fotografierten Personen besser zur Geltung kommen. Außerdem wurde die Panorama-Aufnahmefunktion überarbeitet und der Photo-Sphere-Modus optimiert. Mit beiden sollen die Ergebnisse entsprechend besser werden.

Im Zuge der Erweiterungen wurde auch die Ansicht des zu schießenden Fotos optimiert. So soll die neue Kamera-App zu 100 Prozent zeigen, was auf dem Foto landet. Bisher konnte es passieren, dass unerwünschte Objekte in das Bild hineinragen, weil diese auf dem Sucherbild nicht zu sehen waren. Denn die Kamera-App zeigte nur einen Ausschnitt des künftigen Bildes. Das soll dann der Vergangenheit angehören.

Mit Filtern erweiterbare Kamera-App

Die neue Kamera-App soll erweiterbar werden. Drittanbieter können Filter für die App entwickeln, um entsprechende Effekte in die Kamera-App einzubinden und auf Fotos anwenden zu können. Damit sollen die kreativen Möglichkeiten der App erweitert werden. Derzeit ist noch unklar, wie interessant es für Entwickler ist, dafür passende Filter anzubieten.

Die neue Kamera-App wird nicht nur Bestandteil einer neuen Android-Firmware sein. Besitzer eines Android-Gerätes müssen also nicht warten, bis das Android-System entsprechend aktualisiert wurde. Google will die Kamera-App als separates Update anbieten.

Läuft auf allen Smartphones und Tablets mit Kitkat

Die App soll dann für alle Smartphones und Tablets verfügbar sein, die mindestens mit Android 4.4 alias Kitkat laufen. Demnach setzt die neue Kamera-App die momentan aktuelle Android-Version voraus. Derzeit laufen allerdings nur vergleichsweise wenige Android-Geräte mit Kitkat, weil die meisten Geräte noch kein Update auf die aktuelle Version erhalten haben. Wann die Kamera-App erscheinen wird, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
mgh 03. Apr 2014

Also bei mir übernimmt das Google Goggles. Wenn ich nen QR-Code oder andere "erkennbare...

Anonymer Nutzer 03. Apr 2014

Aber sicher nicht mit der Hardware eines Smartphones ;-)

pool 02. Apr 2014

Das "sogar" hat den Fokus wohl eher auf 'alle' als auf 'KitKat', da es eine Neuerung...

VinoRosso 02. Apr 2014

Also bitte ein iphone kostet das doppelte von nem Nexus 5.... irgendwo muss der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. octeo MULTISERVICES GmbH, Duisburg
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft), Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 79,99€ statt 109,99€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und Assassin´s Creed Origins gratis downloaden

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Singapur kündigt fahrerlose Busse an

  2. Coinhive

    Kryptominingskript in Chat-Widget entdeckt

  3. Monster Hunter World angespielt

    Die Nahrungskettensimulation

  4. Rechtsunsicherheit bei Cookies

    EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung

  5. Schleswig-Holstein

    Bundesland hat bereits 32 Prozent echte Glasfaserabdeckung

  6. Tesla Semi

    Teslas Truck gibt es ab 150.000 US-Dollar

  7. Mobilfunk

    Netzqualität in der Bahn weiter nicht ausreichend

  8. Bake in Space

    Bloß keine Krümel auf der ISS

  9. Sicherheitslücke

    Fortinet vergisst, Admin-Passwort zu prüfen

  10. Angry Birds

    Rovio verbucht Quartalsverlust nach Börsenstart



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Firefox Nightly Build 58 Firefox warnt künftig vor Webseiten mit Datenlecks
  2. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: Brötchen? Das heißt doch SEMMELN.

    mackes | 19:52

  2. Re: Überleben durch Anzahlungen

    ChMu | 19:51

  3. Re: beeindruckende Ersparnis! Hätte nicht...

    thinksimple | 19:38

  4. Re: Rauschgift?

    quineloe | 19:37

  5. Re: Milchmädchenrechnung

    BerndRubel | 19:30


  1. 17:56

  2. 15:50

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:43

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel