Abo
  • Services:
Anzeige
Neue Kamera-App für alle Android-Smartphones und -Tablets mit Kitkat geplant
Neue Kamera-App für alle Android-Smartphones und -Tablets mit Kitkat geplant (Bild: Google)

Android: Google arbeitet an einer verbesserten Kamera-App

Google arbeitet derzeit an einer überarbeiteten Kamera-App für Android, berichtet Engadget. Die neue Kamera-App soll mehr Foto- und Videofunktionen erhalten und sogar für alle Kitkat-Geräte erscheinen.

Anzeige

Bei Google laufen derzeit intern die Tests einer neuen Kamera-App für Android, berichtet Engadget mit Verweis auf vertrauliche Quellen, die nicht genannt wurden. Demnach wird die gesamte Bedienoberfläche der Android-Kamera-App überarbeitet und neu aufgesetzt. Damit soll die Steuerung der Kamerafunktionen eines Android-Geräts einfacher werden.

Bessere Porträtfotos

Die Kamera-App bekommt direkt eine Funktion, mit der sich der Hintergrund mittels Weichzeichner unscharf stellen lässt. Das ist vor allem für Porträtfotos gedacht, damit die fotografierten Personen besser zur Geltung kommen. Außerdem wurde die Panorama-Aufnahmefunktion überarbeitet und der Photo-Sphere-Modus optimiert. Mit beiden sollen die Ergebnisse entsprechend besser werden.

Im Zuge der Erweiterungen wurde auch die Ansicht des zu schießenden Fotos optimiert. So soll die neue Kamera-App zu 100 Prozent zeigen, was auf dem Foto landet. Bisher konnte es passieren, dass unerwünschte Objekte in das Bild hineinragen, weil diese auf dem Sucherbild nicht zu sehen waren. Denn die Kamera-App zeigte nur einen Ausschnitt des künftigen Bildes. Das soll dann der Vergangenheit angehören.

Mit Filtern erweiterbare Kamera-App

Die neue Kamera-App soll erweiterbar werden. Drittanbieter können Filter für die App entwickeln, um entsprechende Effekte in die Kamera-App einzubinden und auf Fotos anwenden zu können. Damit sollen die kreativen Möglichkeiten der App erweitert werden. Derzeit ist noch unklar, wie interessant es für Entwickler ist, dafür passende Filter anzubieten.

Die neue Kamera-App wird nicht nur Bestandteil einer neuen Android-Firmware sein. Besitzer eines Android-Gerätes müssen also nicht warten, bis das Android-System entsprechend aktualisiert wurde. Google will die Kamera-App als separates Update anbieten.

Läuft auf allen Smartphones und Tablets mit Kitkat

Die App soll dann für alle Smartphones und Tablets verfügbar sein, die mindestens mit Android 4.4 alias Kitkat laufen. Demnach setzt die neue Kamera-App die momentan aktuelle Android-Version voraus. Derzeit laufen allerdings nur vergleichsweise wenige Android-Geräte mit Kitkat, weil die meisten Geräte noch kein Update auf die aktuelle Version erhalten haben. Wann die Kamera-App erscheinen wird, ist nicht bekannt.


eye home zur Startseite
mgh 03. Apr 2014

Also bei mir übernimmt das Google Goggles. Wenn ich nen QR-Code oder andere "erkennbare...

Anonymer Nutzer 03. Apr 2014

Aber sicher nicht mit der Hardware eines Smartphones ;-)

pool 02. Apr 2014

Das "sogar" hat den Fokus wohl eher auf 'alle' als auf 'KitKat', da es eine Neuerung...

VinoRosso 02. Apr 2014

Also bitte ein iphone kostet das doppelte von nem Nexus 5.... irgendwo muss der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  3. OSRAM GmbH, Garching bei München
  4. equensWorldline GmbH, Aachen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 47,99€
  2. (-20%) 55,99€
  3. 28,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Akito Thunder 2 + Macbook

    WonderGoal | 16:18

  2. Re: Unix, das Betriebssystem von Entwicklern, für...

    hum4n0id3 | 16:17

  3. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    deinkeks | 16:14

  4. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    Seroy | 16:01

  5. Re: Was verbaut man da drin?

    Stefres | 16:01


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel