• IT-Karriere:
  • Services:

Android: Gmail bekommt neues Design und neue Funktionen

Ein Update für die Android-App von Gmail bringt nicht nur ein neues Design: Google führt auch einige neue Funktionen ein. Verglichen mit dem Client Inbox, der im März eingestellt wird, bietet Gmail aber weiterhin weniger Komfort.

Artikel veröffentlicht am ,
Google hat ein Update für die Android-App von Gmail veröffentlicht.
Google hat ein Update für die Android-App von Gmail veröffentlicht. (Bild: Screenshot Golem.de)

Google verteilt aktuell ein Update für die Android-App seines E-Mail-Clients Gmail. Durch die Aktualisierung erhält die Anwendung Googles Material Design und passt dadurch optisch besser zum restlichen Android-System.

Stellenmarkt
  1. HEGLA GmbH & Co. KG, Beverungen
  2. KION Group AG, Frankfurt am Main

Gmail erhält zudem auch einige kleine Funktionserweiterungen. So können Nutzer Anhänge wie Dokumente oder Bilder direkt aus der Übersicht aufrufen, ohne die E-Mail vorher öffnen zu müssen. Dies ist bei der Desktopversion von Gmail bereits länger Standard.

Öffnen Nutzer eine E-Mail, die Gmail als Phishing-Versuch einstuft, wird ihnen zudem ein großer, roter Warnhinweis angezeigt. Dann lässt sich die betroffene E-Mail direkt löschen oder verstecken. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, schneller zwischen verschiedenen Konten wechseln zu können - etwa einem privaten und einem beruflichen.

Inbox bleibt das bessere E-Mail-Programm

Weiterhin nicht in Gmail vorhanden sind die umfangreichen Sortierungsfunktionen, die Googles zweiter E-Mail-Client Inbox bietet. Inbox kann E-Mails in eine Vielzahl von Kategorien einordnen und übersichtlich darstellen - Gmail macht das nur mit Werbe-E-Mails und Benachrichtigungen sozialer Netzwerke. Die Nachrichten in den einzelnen Kategorien lassen sich bei Inbox bequem löschen.

Google hat im September 2018 bekanntgegeben, dass Inbox zum März 2019 eingestellt wird. Gmail soll bereits Funktionen von Inbox übernommen haben - bisher betrifft dies leider noch nicht die interessanten Optionen wie etwa die Zusammenfassung von E-Mails mit Reiseunterlagen zu einer Gesamtübersicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. 14,99€
  3. 9,49€
  4. 15,00€

himbeertoni 05. Feb 2019

keep -> hässlich feedly -> hat es kapiert und bietet Feedly classic an

Frankenwein 31. Jan 2019

Was bedeutet "eingestellt" genau? Gibt's einfach keine weiteren Updates, aber ich kann...

atikalz 31. Jan 2019

Es ist mir auch ein Rätsel, wie Google es nicht hinbekommt, hier eine klare Linie zu...

dododo 31. Jan 2019

Arbeit wunderbar mit nextcloud, nutze ich selbst damit, unterstützt auch Aufgaben wenn...

Der schwarze... 30. Jan 2019

Hat mich nach dem Umstieg von Windows 10 Mobile am meisten genervt, kann man aber...


Folgen Sie uns
       


DJI Robomaster S1 - Test

Was fährt da auf dem Flur entlang? Der Robomaster S1 ist ein flinker Roboter, mit dem wir Rennen fahren oder gegen andere Robomaster im Duell antreten können. Das macht einen Riesenspaß und ist auch ein guter Einstieg ins Programmieren.

DJI Robomaster S1 - Test Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

    •  /