Abo
  • Services:

Android-Gaming: Android rückt an die Handhelds heran

Im Jahr 2013 hat sich das Gaming unter Android stark weiterentwickelt. Dank gut aussehender, umfangreicher Spiele, erster Konsolen sowie Handhelds ist Android-Gaming attraktiver denn je. Ein Rück- und Ausblick.

Artikel veröffentlicht am ,
Unter anderem dank Spielen wie Real Racing 3 hat sich Gaming unter Android 2013 stark weiterentwickelt.
Unter anderem dank Spielen wie Real Racing 3 hat sich Gaming unter Android 2013 stark weiterentwickelt. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Auf Android-Geräten zu spielen, bedeutete noch vor nicht allzu langer Zeit, sich mit Solitär zu beschäftigen oder ruckelige Shooter und Autorennen mit altbackener Grafik in Kauf zu nehmen. Bereits im Laufe des Jahres 2012 deutete sich aber dank der zunehmenden Anzahl an Quad-Core-Prozessor-Smartphones mit besseren Grafik-Chips eine Qualitätsverbesserung bei Android-Spielen an. Das Jahr 2013 hat Android-Nutzern einige tolle Titel beschert, die stellenweise sogar kostenlos beziehungsweise auf Freemium-Basis erhältlich sind. Gleichzeitig hat sich Android als Basis für Spielkonsolen und Handhelds weiterentwickelt, die unterschiedliche Ausrichtungen auf verschiedene Nutzergruppen haben.

Parallele Entwicklung von Geräten und Spielen

Inhalt:
  1. Android-Gaming: Android rückt an die Handhelds heran
  2. Dead Trigger 2 mit starker Grafik
  3. Gamestick für Casual Gamer

Eines der bestaussehenden Android-Spiele 2013 ist das bereits im Februar auch für iOS erschienene, kostenlose Real Racing 3 von EA. Die fast 80 im Laufe des Spieles verwendbaren Fahrzeuge sind aufwendig modelliert, Schatten- und Sonneneffekte wirken - ein leistungsstarkes Smartphone oder Tablet vorausgesetzt - beeindruckend. Auch spielerisch bietet das Rennspiel einiges: Rennen gegen Avatare, die das Fahrverhalten von Freunden imitieren, sowie zahlreiche Spielmodi sorgen für Langzeitmotivation.

Dank einiger Updates sind die Reparaturen der Wagen mittlerweile auch keine umständlichen Klickorgien mehr. Am In-App-Bezahlsystem hat sich jedoch nicht viel geändert: Immer noch kann der Nutzer mit während der Rennen verdienten Dollar Wagen kaufen, die Auslieferung und Reparaturzeiten können durch Zahlung von Goldmünzen beschleunigt werden. Diese kosten echtes Geld - und ohne die Goldmünzen entstehen stellenweise erhebliche Wartezeiten.

Wasseranimationen und Tröpfchen für alle

Auch Riptide GP 2 von Vector Unit zeigt, was 2013 grafisch bereits auf einem Smartphone möglich war. Bekam der Nutzer beim Vorgänger des Jetski-Rennspiels die hübschen Grafikeffekte nur auf Tegra-3-Geräten zu sehen, sieht die neue Version auch auf Smartphones und Tablets mit anderen Prozessoren gut aus. Um das Spiel mit vollständigen Grafikdetails spielen zu können, ist aber ein ausreichend starker Prozessor nötig - ansonsten kommt es bei aufwendigen Wassereffekten häufig zu Rucklern.

Dead Trigger 2 mit starker Grafik 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Anonymer Nutzer 05. Jan 2014

Das erste Samsung Galaxy S hatte Pentile. Dadurch konnten sie die blauen LEDs grösser...

igor37 31. Dez 2013

Es gibt aber immer noch System- und Spiegelreflexkameras, oder? Genauso gibt es zwar...

Achranon 31. Dez 2013

Die User sind es gewohnt für Android Spiele entweder kein Geld oder nur ein paar Euro...

Phreeze 30. Dez 2013

im Zug/Bahn/Bus mal 15mins spielen tötet deinen Akku auch nicht, und ein Ladekabel im...

Garius 29. Dez 2013

Echt? Ich treff öfter welche per StreetPass.


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /