Abo
  • IT-Karriere:

Android: Firefox läuft auf ARMv6-Prozessoren

Mozilla will Firefox auf mehr Android-Smartphones verfügbar machen und künftig auch die CPU-Architektur ARMv6 unterstützen. Eine experimentelle Version steht zum Testen bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox für Android
Firefox für Android (Bild: Mozilla)

Firefox soll künftig auch auf Geräten wie dem Samsung Galaxy Pro GT-B7510, HTC Status, Motorola XT531 und Motorola Fire XT laufen. Sie alle verwenden Prozessoren auf Basis der ARMv6-Architektur, die Firefox bislang nicht unterstützt. Das ändert sich mit der aktuellen Beta von Firefox für Android, die auf einigen ausgewählten Smartphones mit ARMv6-Chips läuft.

Stellenmarkt
  1. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)
  2. etkon GmbH, Gräfelfing

Laut Mozilla laufen rund 55 Prozent der weltweit verkauften Android-Telefone mit einem ARMv6-Prozessor, und auf solchen Geräten soll Firefox künftig ebenfalls laufen. Für den Anfang gilt aber: Die Geräte müssen mindestens mit 800 MHz getaktet sein und über 512 MByte oder mehr RAM verfügen.

Mozilla fordert nun Besitzer entsprechender Geräte auf, die neue Beta von Firefox für Android zu testen und Feedback zu geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 64,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. (-63%) 11,00€
  4. 16,49€

flow77 09. Sep 2012

Die Unterschiede sind zum teil enorm. v7 steht für die (wer hätte das gedacht) 7...

Eheran 09. Sep 2012

Natürlich gibt es einen Zusammenhang. Aber es sind eine menge weiterer Faktoren im...

mav1 09. Sep 2012

Hättest du deinen genannten Link gelesen wüsstest du es: "Firefox for mobile is currently...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

Indiegames-Rundschau: Killer trifft Gans
Indiegames-Rundschau
Killer trifft Gans

John Wick Hex ist ein gelungenes Spiel zum Film, die böse Gans sorgt in Untitled Goose Game für Begeisterung und in Noita wird jeder Pixel simuliert: Die Indiegames des Monats sind abwechslungsreich und hochwertig wie selten zuvor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  2. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
  3. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

    •  /