• IT-Karriere:
  • Services:

Android: Energizer will Smartphone mit 18.000-mAh-Akku vorstellen

Auf dem MWC 2019 will Avenir Telekom ein neues Smartphone seiner Marke Energizer vorstellen, das mit 18.000 mAh einen sehr großen Akku haben soll. Vorsichtige Zweifel sind aber geboten: Bereits zum Mobile World Congress 2018 präsentierte der Hersteller ein ähnliches, letztlich nie erschienenes Modell.

Artikel veröffentlicht am ,
Der auf dem MWC 2018 gezeigte Vorgänger ist nie auf den Markt gekommen.
Der auf dem MWC 2018 gezeigte Vorgänger ist nie auf den Markt gekommen. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Der Smartphone-Hersteller Avenir Telekom will zum Mobile World Congress (MWC) 2019 insgesamt 26 neue Mobilfunkgeräte vorstellen. Laut 9to5Google soll es sich dabei hauptsächlich um Feature Phones handeln, einige Android-Smartphones sollen aber auch dabei sein.

Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. AOK Systems GmbH, Bonn

Interessant dürfte dabei das neue Gerät der Powermax-Reihe sein, das mit einem 18.000 mAh großen Akku erscheinen soll. Dieser dürfte einige Tage Nutzungszeit ermöglichen. Wer sich allerdings an den MWC 2018 erinnert, bei dem dürften angesichts der Ankündigung vorsichtige Zweifel aufkommen.

Bereits im vorigen Jahr hatte Avenir Telekom mit dem P16K Pro ein ähnliches Smartphone vorgestellt - der Akku sollte dabei 16.000 mAh haben. Allerdings hat sich nach einem Gespräch mit den Verantwortlichen gezeigt, dass das Gerät nur auf dem Papier besteht. Die technischen Details waren zudem widersprüchlich, die Mitarbeiter schienen zudem nicht über das Gerät Bescheid zu wissen. Letztlich ist das P16K Pro nicht erschienen, auch wenn Avenir Telekom gegenüber 9to5Google behauptet, es wären einige wenige Einheiten hergestellt worden.

Auch Smartphones mit Pop-up-Kamera geplant

Neben dem Smartphone mit dem großen Akku soll der Hersteller auch eine Reihe von Modellen mit ausfahrbarer Kamera vorstellen wollen. Laut GSM Arena gibt es zahlreiche "Pop"-Modelle, die keine Frontkamera eingebaut haben; stattdessen fährt diese in einem separaten Modul am oberen Rand des Gehäuses aus.

Welche Geräte Avenir Telekom unter der Energizer-Marke wirklich auf dem MWC 2019 vorstellen wird und ob diese auch in Deutschland erhältlich sein werden, wird sich spätestens Ende Februar 2019 zeigen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)
  2. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...

ttinsb 09. Feb 2019

Klingt für mich eher nach einer PowerBank mit der man auch telefonieren kann. Ich habe...

Gaius Baltar 04. Feb 2019

Etwas ähnliches wäre mir vor anderthalb Jahren beinahe passiert. Ich stand ebenfalls an...

ibsi 04. Feb 2019

Fußball-Füllmenge ;)

Quantium40 04. Feb 2019

Die Wärmebildkamera bewegt sich im erwarteten Rahmen. Die Integration von Wärmebild und...

JackIsBlack 04. Feb 2019

Ok, hätte ich nicht gedacht, aber eine so geringe Auflösung auf so einem großen Display...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020)

Das Zephyrus G14 von Asus ist ein Gaming-Notebook, das nicht nur gute Hardware bietet, sondern ein zusätzliches LED-Display auf der Vorderseite. Darauf können Nutzer eigene Schriftzüge, Logos oder Animationen anzeigen lassen.

Asus Zephyrus G14 - Hands on (CES 2020) Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /