Abo
  • Services:
Anzeige
Release Candidate 2 von Cyanogenmod 10.1 veröffentlicht
Release Candidate 2 von Cyanogenmod 10.1 veröffentlicht (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Android-Distribution: Release Candidate 2 von Cyanogenmod ist fertig

Release Candidate 2 von Cyanogenmod 10.1 veröffentlicht
Release Candidate 2 von Cyanogenmod 10.1 veröffentlicht (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Von Cyanogenmod 10.1 haben die Macher der alternativen Android-Distribution einen zweiten Release Candidate veröffentlicht. Dieser ist nun für weitere Android-Geräte verfügbar, er basiert auf der aktuellen Android-Version 4.2.2 alias Jelly Bean.

Unter anderem für fünf weitere Android-Geräte ist der zweite Release Candidate von Cyanogenmod 10.1 (CM10.1) als Download verfügbar. Die Sony-Smartphones Xperia T, V, Z und ZL sowie das Galaxy Tab 2 7.0 von Samsung waren bei der Unterstützung des ersten Release Candidates noch nicht dabei.

Anzeige

Den ersten Release Candidate von CM10.1 gab es bereits für die Samsung-Modelle Galaxy S, Galaxy Note und Galaxy Tab 2 10.1, das Motorola Razr sowie das One X von HTC. Auf LG-Seite werden das Optimus G, das Optimus 4X HD und das Optimus L9 unterstützt. Zudem gibt es die Vorabversion für das Acer Iconia Tab A700, das Transformer Pad Infinity von Asus, das Kindle Fire von Amazon und die Google-Modelle Nexus S, Galaxy Nexus, Nexus 4, Nexus 7 sowie Nexus 10.

Lange Zeit gab es keinen Release Candidate mehr von Cyanogenmod

Die Macher von Cyanogenmod haben erstmals seit Juni 2012 wieder einen Release Candidate der alternativen Android-Distribution veröffentlicht. Den letzten Release Candidate gab es von Cyanogenmod 9.0, das auf Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich basierte. Die jetzige Version setzt auf das aktuelle Android 4.2.2 alias Jelly Bean.

Auch der zweite Release Candidate von Cyanogenmod 10.1 (CM10.1) sollte stabiler laufen als die bisherigen Monatsversionen. Die Macher gehen davon aus, dass schon bald eine finale Version erscheinen wird, möglicherweise entsteht sie aus dem aktuellen Release Candidate. Ein Termin für die Veröffentlichung wurde noch nicht genannt.

Das Cyanogenmod-ROM CM10.1 ist bereits die fünfte Portierung des Teams um Chefentwickler Steve Kondik. Zuvor gab es die Versionen CM6, CM7, CM9 und CM10, die jeweils die Android-Versionen 2.2 (Froyo), 2.3.x (Gingerbread), 4.0.x (Ice Cream Sandwich) und 4.1.x (Jelly Bean) nutzen.


eye home zur Startseite
kiss 13. Mai 2013

Wie soll das denn gehen? Im laufenden betrieb das Betriebssystem austauschen? Dann...

hackCrack 13. Mai 2013

Für mich war es der Hauptgrund warum ich es nicht gekauft habe...

strauch 13. Mai 2013

Bei CM 10 gab es die M Versionen, scheinbar wirklich kein RC. Aber selbst wenn finde ich...

codeworkx 13. Mai 2013

Sony ist in Sachen Community-Unterstützung aktuell erste Wahl. Denen kann kein anderer...

codeworkx 13. Mai 2013

Die FreeXperia Entwickler sind Teil des CyanogenMod Teams. Der Teil der sich um die Sony...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  3. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  4. Computacenter AG & Co. oHG, veschiedene Einsatzorte


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Alexa und Co.

    Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern

  2. Apple TV

    Deutsche TV-App startet mit nur vier Anbietern

  3. King's Field 1 (1994)

    Die Saat für Dark Souls

  4. Anheuser Busch

    US-Brauerei bestellt 40 Tesla-Trucks vor

  5. Apple

    Jony Ive übernimmt wieder Apples Produktdesign

  6. Elon Musk

    Tesla will eigene KI-Chips bauen

  7. Die Woche im Video

    Lauscher auf!

  8. Entlassungen

    Kaufland beendet Online-Lieferservice für Lebensmittel

  9. DigiNetz-Gesetz

    Unitymedia überbaut keine Glasfaser in Fördergebieten

  10. Telekom

    Mobilfunk an neuer ICE-Strecke München-Berlin ausgebaut



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Berlin: Verfassungsschutz hat Lizenz zur Gesichtserkennung
Berlin
Verfassungsschutz hat Lizenz zur Gesichtserkennung
  1. Finnairs Gesichtsscanner ausprobiert Boarden mit einem Blick in die Kamera

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Twitch, Youtube Gaming und Mixer: Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
Twitch, Youtube Gaming und Mixer
Weltweites Aufmerksamkeitsdefizit
  1. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  2. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

  1. Re: nvidias letzte große teure gpu

    ustas04 | 02:52

  2. Kingdom Come Deliverance feine Sache

    balanceistische | 02:07

  3. Re: Vorbereitung für Völkermord

    Patman | 01:32

  4. Re: Dafür brauchten die einen Test?

    ibecf | 01:29

  5. Re: Warum IoT pöse ist (Kritische Masse)

    freebyte | 01:05


  1. 10:59

  2. 09:41

  3. 08:00

  4. 15:44

  5. 14:05

  6. 13:09

  7. 09:03

  8. 19:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel