Android-Distribution: Cyanogenmod versendet SMS verschlüsselt

Die Macher von Cyanogenmod haben eine erste Nightly Build der alternativen Android-Distribution mit integrierter SMS-Verschlüsselung veröffentlicht. Die Verschlüsselungstechnik wurde aus der Android-App Textsecure übernommen. Damit lassen sich verschlüsselte SMS auch mit Textsecure-Anwendern austauschen.

Artikel veröffentlicht am ,
Verschlüsselte SMS in Cyanogenmod
Verschlüsselte SMS in Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)

Die vor einigen Monaten angekündigte SMS-Verschlüsselung wurde nun in eine erste Nightly Build von Cyanogenmod implementiert. Die Macher entschieden sich dabei bewusst für die Integration in Cyanogenmod 10.2 (CM 10.2), um die Funktion damit ausprobieren zu können. Cyanogenmod 10.2 basiert auf Android 4.3, also der dritten und letzten Jelly-Bean-Version.

  • Verschlüsselte SMS in Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
Verschlüsselte SMS in Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) Werks-IT
    DAIKIN Manufacturing Germany GmbH, Güglingen
  2. IT-Berater (w/m/d) SAP PltP/SAP PP
    Heraeus Holding GmbH, Hanau
Detailsuche

Damit wollen die Cyanogenmod-Macher ausprobieren, ob die für den Dienst zuständigen Server die entsprechende Last aushalten. Später soll die verschlüsselte SMS auch in CM 11 integriert werden; CM 11 nutzt das aktuelle Android 4.4 alias Kitkat als Basis.

Funktion verschlüsselt SMS lokal und beim Versand

Die SMS-Verschlüsselung in Cyanogenmod wurde von Moxie Marlinspike eingebaut, der bei Open Whisper Systems für die SMS-Verschlüsselungs-App Textsecure verantwortlich ist. Die CM-Implementierung ist daher kompatibel mit Textsecure. Wer also Textsecure auf seinem Android-Gerät installiert, kann darüber den gesamten SMS-Verkehr verschlüsseln. Dabei werden die Kurzmitteilungen lokal verschlüsselt abgelegt und auch der Versand ist abgesichert.

Die SMS-Verschlüsselung wurde so in Cyanogenmod integriert, dass der Nutzer jede andere beliebige SMS-App nutzen kann, um Kurzmitteilungen zu verschlüsseln. Wenn der Nutzer eine SMS an jemanden versendet, der keine verschlüsselten SMS empfangen kann, wird diese automatisch unverschlüsselt versendet. Der Nutzer muss also nicht vorher überlegen, ob der Empfänger eine Verschlüsselung anbietet und kann die Verschlüsselung einfach standardmäßig aktivieren.

Textsecure-App für iOS geplant

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    24.–28. Januar 2022, virtuell
  2. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    22.–23. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Open Whisper Systems arbeitet daran, eine Textsecure-App auch für iOS anbieten zu können. Damit sollen auch Besitzer eines iPhones in der Lage sein, ihre SMS-Konversation zu verschlüsseln. Demnächst soll Textsecure für iOS erscheinen, heißt es.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


t1 11. Dez 2013

Und jetzt -bitte- ohne die unnötigen URL-Verkrüppler.

katze_sonne 10. Dez 2013

Und dann schaltet sich die NSA "dazwischen" und behauptet einfach, entsprechender Kontakt...

David64Bit 10. Dez 2013

Ich schicke immernoch Massenhaft SMS. WhatsApp gibt's nich mehr bei mir und Threema...

rubber 10. Dez 2013

https://github.com/WhisperSystems/TextSecure/issues/127



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open Source
"Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden"

Die E-Mail eines großen Konzerns an den Entwickler von Curl zeigt wohl eher aus Versehen, wie problematisch das Verhältnis vieler Firmen zu Open-Source-Software ist.

Open Source: Antworten Sie innerhalb von 24 Stunden
Artikel
  1. Elektro-Pick-up: Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt
    Elektro-Pick-up
    Neuer Tesla-Cybertruck-Prototyp gefilmt

    In einem Video wird ein neuer Cybertruck-Prototyp von Tesla im Detail gezeigt. Es stammt vermutlich aus der Gigafactory in Texas.

  2. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  3. App Store: Apple muss 5 Millionen Euro Strafe zahlen - pro Woche
    App Store
    Apple muss 5 Millionen Euro Strafe zahlen - pro Woche

    Die niederländische Verbraucherschutzbehörde macht Ernst: Ändert Apple nicht seine Vorgaben im App Store, gibt es eine hohe wöchentliche Strafe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Acer Curved Gaming-Monitor 27" 259€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Corsair 16GB DDR4-4000 111,21€ • 10% auf Gaming bei Ebay (u. a. Gigabyte 34" Curved UWQHD 144Hz 429,30€) • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /