Abo
  • IT-Karriere:

Android: Details zum Cyanogenmod-Installer

Zum geplanten Cyanogenmod-Installer und seiner Funktionsweise gibt es neue Details durch erste Testberichte. Derzeit werden Betatester gesucht, um den Cyanogenmod-Installer zu optimieren. Dafür müssen sie einige Voraussetzungen erfüllen.

Artikel veröffentlicht am ,
Betatester für den Cyanogenmod-Installer gesucht
Betatester für den Cyanogenmod-Installer gesucht (Bild: Cyanogenmod)

Die Betaversion des Cyanogenmod-Installers konnte jetzt getestet werden, unter anderem von Android Police und Geek. Sie berichten erstmals Details zur Arbeitsweise des Cyanogenmod-Installers. Wie bereits angekündigt soll der Cyanogenmod-Installer in Googles Play Store angeboten werden, um die Verbreitung von Cyanogenmod voranzutreiben.

  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
  • Team von Cyanogenmod Inc. (Bild: Cyanogenmod)
Geplanter Installer für Cyanogenmod (Bild: Cyanogenmod)
Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Hamburg
  2. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg

Zudem war eine Windows-Version des Cyanogenmod-Installers im Gespräch gewesen. Nun wurde bekannt, dass die beiden Produkte im Zusammenspiel funktionieren. Die Android-App informiert den Nutzer, welche USB-Verbindungseinstellung aktiviert sein muss, damit sich die alternative Android-Distribution installieren lässt. In einem nächsten Schritt erhält der Nutzer eine URL, auf der er sich die Windows-Version des Cyanogenmod-Installers herunterladen kann. Er installiert ihn auf einem Windows-Computer und führt den Installer durch, während das Android-Gerät angeschlossen ist.

Die Windows-Software übernimmt dann alles Weitere, so dass der Nutzer am Android-Gerät lediglich bei Bedarf dem Entsperren des Bootloaders zustimmen muss. Die Aufspielung der alternativen Android-Distribution läuft sonst selbsttätig, so dass der Nutzer nur warten muss, bis der Vorgang abgeschlossen ist und das Gerät mit Cyanogenmod startet.

Vorerst wird es den Cyanogenmod-Installer nur im Zusammenspiel mit einer Windows-Applikation geben, später ist auch eine Mac-Version geplant. Ob auch eine Fassung für die Linux-Plattform erscheint, wird sich an der Nachfrage orientieren. Zunächst wird es keine Möglichkeit geben, Geräte mittels Exploits freizuschalten, um dann Cyanogenmod auf ihnen zu installieren. Die Entwickler wollen Gerätehersteller davon überzeugen, die Smartphones und Tablets entsperrt auf den Markt zu bringen.

Betatester für Cyanogenmod-Installer gesucht

Derzeit werden Betatester für den Cyanogenmod-Installer gesucht. Diese müssen natürlich ein Gerät besitzen, das vom Cyanogenmod-Installer unterstützt wird. Außerdem müssen sie die Installation auf Video aufnehmen, denn die Macher von Cyanogenmod wollen den Installationsprozess beobachten. Und natürlich müssen die Betatester mit Cyanogenmod zusammenarbeiten, um mögliche Probleme zu erkennen und zu beheben. Mit dem Betatest sollen Treiberprobleme identifiziert und beseitigt werden.

Vergangene Woche wurde bekannt, dass aus dem Projekt Cyanogenmod ein Unternehmen geworden ist, das 7 Millionen US-Dollar Wagniskapital zur Verfügung hat. Damit soll die Verbreitung von Cyanogenmod erhöht werden. Mit dem N1 von Oppo wurde das erste Smartphone mit vorinstalliertem Cyanogenmod vorgestellt. Allerdings wird es das N1 nur in einer limitierten Auflage mit Cyanogenmod geben, standardmäßig läuft darauf Android 4.2 mit Oppos Bedienoberfläche Color OS.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 1,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. 3,74€
  4. (-68%) 9,50€

LoopBack 28. Nov 2013

Der CMInstaller installiert die Google Apps gleich mit - wir kommen also aufs selbe...

kellemann 02. Okt 2013

Akku verhalten ist immer schwierig zu beurteilen. Ich hatte (zum Glück) nur eine Woche...

LoopBack 30. Sep 2013

CyanogenMod nutzt Google Analytics und das neue CMAccount benutzt Google Cloud Messaging...

lisgoem8 30. Sep 2013

Man kann ja auch ein Android mit einem Passwort verschlüsseln (leider ohne das man es...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
Ricoh GR III im Test
Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
Ein Test von Andreas Donath

  1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
  2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

    •  /