• IT-Karriere:
  • Services:

Android, Debian, Sailfish OS: Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Die Macher des Gemini PDA haben angekündigt, dass Nutzer mit einem neuen Flash-Tool bis zu drei Betriebssysteme gleichzeitig installieren und beim Booten auswählen können: Android mit oder ohne Root, Debian und Sailfish OS. Das finnische Betriebssystem ist nun auch verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Gemini PDA läuft jetzt auch mit Android.
Das Gemini PDA läuft jetzt auch mit Android. (Bild: Christoph Böschow/Golem.de)

Das Gemini PDA erhält ein weiteres Betriebssystem: Neben Android und Debian-Linux können Besitzer des Taschencomputers künftig auch Sailfish OS in der Community-Edition installieren. Die kommerzielle Version Sailfish X soll Ende 2018 ebenfalls verfügbar sein.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Frankfurt
  2. Elektrobit Automotive GmbH, Ulm

Beim Neustart des Gerätes lassen sich zudem drei Bootoptionen auswählen: Je nachdem, was der Nutzer mit dem Gemini machen möchte, kann er aus Android, gerootetem Android, Debian und Sailfish OS auswählen. Planet Computers spricht von einer "Quad-Boot"-Funktion, wählen können Nutzer aber effektiv nur aus drei der vier Optionen. Ausgeliefert wurde der Gemini bisher mit Android, Nutzer konnten selbst eine Dual-Boot-Option mit Debian nachinstallieren.

In einer Pressemitteilung teilte der Hersteller Planet Computers zudem mit, dass Debian jetzt auf dem Gerät voll funktionsfähig sei und gut laufen soll. Im Test des PDA war das noch anders: Debian war aufgrund von Rucklern und unfertigen Optionen im Grunde nicht nutzbar.

Für die neue Dreifach-Boot-Option stellt Planet Computers ein neues Partitions-Tool online zur Verfügung. Damit können Nutzer bestimmen, welche drei der vier verfügbaren Systeme sie installieren wollen. Zudem kann ein Bootloader installiert werden. Je nachdem, welche Tasten beim Start des Gemini gedrückt werden, wird ein anderes Betriebssystem gestartet.

Mit dem Online-Tool wird auch bestimmt, welches Betriebssystem wie viel Speicherplatz erhält; Sailfish OS und Debian werden dabei beide unter Linux geführt. Zum Flashen wird offenbar das bisherige Tool verwendet, das auf der Webseite mit der Installationsanleitung zur Verfügung gestellt wurde. Das ROM von Sailfish OS können Nutzer am einfachsten auf der Seite des Partitionierungs-Tools herunterladen. Auch Debian lässt sich dort downloaden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. (u. a. Samsung 860 QVO 1 TB für 99,90€, Samsung 860 QVO 2 TB für 199,99€, Samsung Protable...

Schnarchnase 27. Jun 2018

Auswahl? Nicht jeder gibt sich mit Einheitsbrei zufrieden. Ich finde den Kommentar...

TrollNo1 27. Jun 2018

Ah ok danke. Das stand tatsächlich im Artikel, hab ich nicht als extra Option bedacht.


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. R2 von Nuro Autonomer Lieferwagen darf ohne Windschutzscheibe fahren
  2. DLR Testfeld für autonomes Fahren analysiert den Autoverkehr
  3. Snapdragon Ride Qualcomm entwickelt Plattform für autonomes Fahren

Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Microsoft Office 365 wird umbenannt
  2. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  3. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Corona Lidl Connect setzt Drosselung herauf
  2. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  3. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

    •  /